dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Romantik an der Südseite der Alpen – Camping in Kärnten

“Das Biwak wird zu unserem Zufluchtsort und mir kommt der Gedanke, dass Ankommen in dem Moment passiert, in dem nichts zu tun ist, keine Anforderungen zu erfüllen sind, und man einfach nur hier in diesem Moment sein kann” – so beschreibt Sabrina Schütt ihren persönlichen “Ankomm-Moment” während ihres Kärnten-Urlaubs mit ihrem Freund am Millstätter See.

©SabrinaSCHUETT_4-weg der liebe-aussicht-genießen

© Sabrina Schuett

Lust am Leben

Kärnten, das Land der Berge und Seen, südlichstes Bundesland Österreichs und die Südseite der Alpen ist ein unglaublich vielseitiges Reiseziel. Die Region steht für Naturgenuss und Aktivurlaub für die ganze Familie, und das zu jeder Jahreszeit.

Urlaub in Kärnten bedeutet aber vor allem eines: das Abenteuer “Leben” spüren und Ankommen. Mit einer Leichtigkeit wie aus Kindertagen und dem Gefühl grenzenloser Freiheit. Angesichts der zahlreichen zauberhaften Badeseen, kombiniert mit herrlichen Bergpanoramen, blühenden Almwiesen und sternklaren Nächten kommt auch die Romantik in Kärnten nicht zu kurz – auch wenn die ab und zu ihre eigenen Regeln hat.

Natur mit allen Sinnen erleben

Kärntens einmalige Landschaften erlebt man am besten mit allen Sinnen, um die besondere Atmosphäre dieser Region voll und ganz wahrzunehmen. Das geht wunderbar bei einer gemütlichen Wanderung, zum Beispiel auf dem Weg der Liebe zum Granattor am Millstätter See. Auf dem Weg dorthin regen Fragen zur Liebe die Gedanken an – und sicherlich auch spannende Gespräche mit dem Partner. Sabrina und ihr Freund haben ihren Ausflug zum Granattor mit einem üppigen Picknick, gepackt auf der Schwaigerhütte, verbunden. Gut gestärkt lässt sich der Anstieg noch leichter bewältigen und der Ausblick besser genießen. Einen ebenfalls wirklich einmaligen Ausblick hat man übrigens auch vom Pyramidenkogel am Wörthersee: auf dem weltweit höchsten Holzaussichtsturm könnt ihr euren Blick über Österreichs Süden schweifen lassen.

©FranzGERDL_KaerntenWerbung_MillstaetterSee _8705

© Franz Gerdl

Camping für jeden Geschmack

Die Natur zu jeder Zeit unverfälscht und unmittelbar erleben – das geht nirgends besser als beim Camping. In Kärnten findet ihr über 100 Campingplätze. Viele davon befinden sich direkt an einem der bis zu 28 Grad warmen Badeseen, am Fuße der Alpen oder romantisch am Flussufer. Vom kleinen, einfachen Campingplatz bis hin zur großen Luxusanlage mit Wellnessbereich ist in Kärnten alles vertreten – so findet jeder das passende Urlaubs-Zuhause. Verschiedene Mietunterkünfte mit besonderem Flair machen auf vielen Plätzen auch einen Aufenthalt mit leichtem Gepäck möglich. So entschied sich das Paar aus unserer Geschichte für ein gemütliches Biwak aus duftendem Zirbenholz am Millstätter See. Vom Bett aus hat man eine wunderschöne Sicht auf den See und kann von der Terrasse aus das bunte Treiben auf dem Campingplatz beobachten.

Die Stille spüren

Selbst im sonnigen Kärnten brechen ab und zu die Wolken und lassen den Regen immer neue Muster auf der Oberfläche der Seen zeichnen. Wenn der Regen aufs Dach trommelt wird das Urlaubsheim erst Recht zum sicheren Zufluchtsort – auf den Sonnenuntergang hinter den Bergen und einen sternklaren Himmel in der Nacht muss dann zwar verzichtet werden, Romantik hat aber auch andere Gesichter. Wie die Stille in der Luft, die sich nach einem Gewitter und Regen ausbreitet und förmlich spürbar ist.

©EdwardGROEGER_KaerntenWerbung_Weissensee quer

© Franz Gerdl

Den Tag ausklingen lassen

Nach einem aufregenden Tag voller neuer Eindrücke, die ihr beim Wandern, mit dem Rad oder am See gesammelt habt, gibt es nichts Schöneres, als es sich abends noch einmal richtig gut gehen zu lassen – wie wäre es mit einem Besuch in einer Therme oder Badehaus mit Saunagang? Regionale Spezialitäten wie Kasnudeln runden den Abend ebenfalls ab; schließlich ist Kärnten für seine traditionelle und leckere Küche bekannt.

Der frühe Vogel...

...genießt in Kärnten die ruhigen Morgenstunden auf dem See. Zum Beispiel bei einer Buchtenwanderung mit dem Ruderboot und einem eigenen Guide auf dem Millstätter See. Fast lautlos gleitet das Boot hierbei durch das klare dunkelgrüne Wasser, die Luft ist angenehm kühl. Um den Start in den Tag perfekt zu machen, wartet an der Unterkunft bei der Rückkehr schon ein großer Korb mit Frühstück.

PS. Sabrinas ganze Geschichte über ihren Romantikurlaub zu zweit am Millstätter See findet ihr hier nochmal zum Nachlesen.

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading