dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Seen, Berge und jede Menge Genuss und Abenteuer – willkommen beim Camping in Kärnten

Seid ihr auf der Suche nach einem ganz besonderen Ort für euren nächsten Campingurlaub? Dann seid ihr in Kärnten genau richtig. Das südlichste Bundesland Österreichs ist bekannt für viele Sonnenstunden, warme Badeseen, grüne Wiesenlandschaften und beeindruckende Bergkulissen. Wie verlockend ist der Gedanke, einfach mal wieder barfuß über Gras zu laufen, Wälder und geheime Orte zu entdecken und sich leicht und frei zu fühlen wie in Kindertagen? Auf Kärntens Campingplätzen seid ihr der Natur so nah wie nie – egal ob ihr direkt am Badesee, mit Blick auf die Alpen, am Flussufer oder am Bauernhof campen wollt – es bleiben keine Wünsche offen. Also Schuhe aus und rein ins Camping-Abenteuer.

Campen in Kärnten – im Land der Berge und Seen

Wusstet ihr, dass ihr in Kärnten an über 200 Badessen campen könnt? Ob am Millstätter See, Faaker, Keutschacher, Klopeiner oder Pressegger See im Gailtal, Turner und Ossiacher See, Weissen- und Wörthersee – fast jeder zweite Kärntner Campingplatz bietet euch eine Badestelle oder einen Seestrand mit Liegewiesen. Auch die anderen der über einhundert Campingplätze in Österreichs Süden haben es in sich: ob idyllisch am 222 Kilometer langen Drauradweg oder an anderen Flüssen, am Weitwanderweg Alpe-Adria-Trail und am Bauernhof – oder zu Füßen der majestätisch aufragenden Hohen Tauern. 24 Campingplätze tragen das Kärnten Qualitätssiegel für besondere Urlaubs- und Servicequalität. Freut euch auf reizvoll in die Natur eingebettete Stellplätze, gepflegte und moderne Sanitäranlagen sowie moderne Mietunterkünfte.

Mobilheime: Glamping in der Naturidylle Kärntens

Dann könnt ihr trotzdem alle Vorteile der Campingferien genießen! Und zwar mit besonders viel Komfort. Viele Campingplätze vermieten modern eingerichtete Mobile Homes (mit Küche, richtigen Betten in Eltern- und Kinderschlafzimmer sowie einem Badezimmer mit Dusche und WC). Oder ihr entscheidet euch für ein Camping-Chalet im Landhausstil oder eine Glamping Lodge mit Zeltflair! Allen Mietunterkünften auf Kärntner Campingplätzen ist gemeinsam: Sie sind fertig für euch aufgebaut, und ihr genießt eure Ferien auf dem Campingplatz genau wie jeder andere Campinggast. So verbindet ihr also die Annehmlichkeiten eines Ferienhauses mit den unschlagbaren Vorteilen des Campens!

Familienurlaub in Kärnten – mit den Kleinen wieder selbst zum Kind werden

Mit geschlossenen Augen in den warmen Badesee springen, die Flüsse mit Kanu oder beim Stand-up-Paddeln erkunden oder heimische Tiere in freier Wildbahn beobachten. Sich auf einem Bauernhof in Heuhaufen verstecken oder zusehen, wie Kühe gemolken und Butter hergestellt wird – in Kärnten genießt die ganze Familie den Urlaub mit allen Sinnen. Auch auf Kärntens Campingplätzen werden sich Familien mit Kindern besonders wohlfühlen. Denn in der freundlichen Atmosphäre lernen eure Jüngsten ganz schnell Spielkameraden kennen. Hinzu kommen die zahlreichen Sport- und Fun-Angebote, Badestrände, Pools oder Wellness, kreative Kinderclubs mit Bastel-, Theater- und Spielspaß, bunte Abenteuerspielplätze, Ponyreiten oder Streichelbauernhof. Einige Campingplätze haben sogar einen Indoor-Spielbereich – falls sich die Sonne ausnahmsweise mal nicht am blauen Kärntner Himmel zeigt.

Unvergessliche Ausflüge, Abenteuer und Aha-Erlebnisse – in Kärnten kommt keine Langeweile auf!

Die Auswahl ist so groß, da findet ihr und eure Familie sicher genau die richtigen Ausflugsziele. Dabei könnt ihr noch kräftig sparen: Mit der Kärnten Card erhaltet ihr an rund 100 Attraktionen freien Eintritt – und bei weiteren 60 spart ihr mit attraktiven Rabatten! Mutige wagen sich zum Beispiel auf den Flying Fox, eine 400 Meter lange Seilrutsche, oder klettern einen der sechs Kraxel-Parcours. Im Kletterpark, rund 40 Meter über der Ferlacher Tscheppaschlucht, geht es los – gut gesichert, versteht sich! In fantastische Welten entführt ihr eure Familie auf der Märchenwandermeile im Maltatal bei Trebesing: Es geht über eine 175 Meter lange Hängebrücke und auf der „Hexenritt“-Fahrt über die Drachenschlucht! Ebenso spannend sind die zahlreichen Bergbahnen, an deren Tal- oder Bergstation häufig Wasser- oder Bergspielplätze auf eure Kids warten. Wahre Paradiese für große und kleine Entdecker sind neben den gut ausgeschilderten Wanderwegen auch die Kärntner Museen: Entdeckt mit eurer Familie historische Bauernhöfe, faszinierende Porsche-Rennwagen, die Elli-Riehl-Puppenwelt oder wandelt auf den Spuren von Kelten und Römern. Ihr könnt die Kristall- & Fossilien-Erlebniswelt in Pörtschach erforschen, im Goldgräberdorf Heiligenblut nach dem legendären Tauerngold schürfen oder euch im Foltermuseum auf Burg Sommeregg gruseln. Oder Ihr steigt durch den Wilhelm-Stollen zu Stalagmiten und Stalaktiten in die Obir-Tropfsteingrotte hinab – und besucht Schlangen sowie Echsen im Kärntner Reptilienzoo oder Steinbock & Co. im Alpenwildpark Feld am See.

Unvergesslich ist auch der Rundblick vom futuristischen Turm auf dem Gipfel des Pyramidenkogels

Ihr überblickt von dem höchsten Holzturm der Welt fast den gesamten Wörthersee und die umliegenden Berge! Haben eure Kids keine Lust hinauf? Wenn die Kinder die 120 Meter lange Megarutsche, die wieder hinabführt, sehen, sind sie ganz bestimmt begeistert! Genau wie von eurem Familienurlaub auf Campingplätzen in Kärnten!

Urlaub in Kärnten heißt genießen

Kärnten ist nicht nur aufgrund seiner einzigartigen Natur so beliebt, auch die Alpen-Adria-Küche der sonnigen Region wird von den Besuchern sehr geschätzt. Aus heimischen Produkten gefertigt, gehören die Kärntner Käsnudel, der Kärnter Napfkuchen, der Reindling, sowie der fangfrische Kärntner Låxn zu den beliebtesten Gerichten. Dazu ein edler Tropfen aus den Weinkellern Kärntens und der Genuss ist garantiert. Wer sich für einen Blick hinter die Kulissen der Kärntner Küche interessiert, der sollte das Gailtal und Lesachtal besuchen. Ob Brot backen, Speck oder Käse herstellen oder Bier brauen – hier steht im Sinne des Slow Foods der sorgsame und bedächtige Umgang mit Ressourcen im Vordergrund. Besuchen Sie eines der Slow-Food-Erlebnisprogramme und erfahren Sie mehr über das alte Handwerk.

Aktuelle Pressemitteilungen

Camping.Info: Buchungsportal für Campingplätze baut Angebot aus

- Berliner Campingportal Camping.Info will die Digitalisierung der Campingbranche weiter vorantreiben

- Rund 10.000 Campingbuchungen in Deutschland erfolgreich abgewickelt

- Buchungstool von Camping.Info wir ab sofort auch in Österreich und der Schweiz eingeführt

(06.11.2018, Berlin) - Das Informations- und Buchungsportal für Campingurlaube www.camping.info mit Sitz in Berlin, das mit jährlich 43 Millionen Seitenaufrufen und rund 23.000 eingetragenen Campingplätzen zu den führenden europäischen Portalen für Campingurlaube gehört, führt sein Buchungssystem für Campingplätze nach einer erfolgreichen Platzierung in Deutschland nun auch in Österreich und in der Schweiz ein. Weitere Länder wie Kroatien, Italien und Spanien sollen im nächsten Jahr folgen.

Hier geht es zur Pressemitteilung mit weiteren Informationen.

Über Camping.Info

Camping.Info mit Sitz in Berlin ist mit 22.785 Campingplätzen aus 44 europäischen Ländern der meistbesuchte und führende Online-Campingführer im deutschsprachigen Raum. Mit der Webseite, App und gedruckten Reiseführern unterstützt Camping.Info Campingurlauber bei der Suche und Planung des perfekten Campingurlaubs. Ausgewählte Campingplätze können zudem via Webseite oder App direkt gebucht werden.

 

Maximilian Möhrle - Geschäftsführer Camping

Bilddownload (jpg)
Bildcredit: Camping.Info / Abdruck honorarfrei

* * *

Camping.Info-Geschäftsführer Maximilian Möhrle möchte mit seiner Buchungsplattform die Digitalisierung der Campingbranche in ganz Europa vorantreiben.

Download und weitere Bilder: https://bit.ly/2yTipHb

 

Camping-Statistiken 2018

Hier erhalten Sie interessante Einblicke und Statistiken zur Entwicklung der Camping-Branche in Deutschland und Österreich.

Mehr Informationen, Bilder und Grafiken erhalten Sie im Presseordner. Die Diagramme in einer höheren Auflösung öffnen sich außerdem beim Klick auf das Vorschaubild und können honorarfrei abgedruckt werden.

zum Presse-Ordner Camping-Statistiken 2018 (inkl. Bilder & Infografiken der einzelnen Länder Deutschland, Schweiz und Österreich)

Schweiz

Die Campingbranche in der Schweiz konnte 2017 einen starken Anstieg verbuchen. Die Logiernächte stiegen um 13,9 Prozent. Verantwortlich dafür ist auch das steigende Interesse der Schweizer an Camping im eigenen Land. Der beliebteste Campingplatz der Schweiz und Europas Nr. 28 laut Camping.Info Award befindet sich in Eschenz. Mehr Informationen und Bilder erhalten Sie im Presse-Ordner für die Übernachtungsstatistiken der Schweiz (inkl. Pressemitteilung).

  

"Campingurlaube liegen in ganz Europa seit einigen Jahren im Trend und nun konnte auch die Schweizer Campingbranche wieder ein kräftiges Lebenszeichen von sich geben", freut sich der Inhaber des Internetportals Camping.Info Maximilian Möhrle, der auch schon positive Entwicklungen für die diesjährige Campingsaison erkennt: "Die Zugriffssteigerung auf unserem Campingportal liegt im zweistelligen Prozentbereich und viele Campingplatzbetreiber berichten über erfreuliche Zuwächse bei Anfragen und Buchungen für die Sommersaison 2018."

Die beliebtesten Campingplätze in der Schweiz:

Jährlich ermittelt das Campingportal www.camping.info auf Basis von Kundenbewertungen die beliebtesten europäischen Campingplätze im Rahmen des "Camping.Info-Award". In den Top 100 ist die Schweiz mit zwei Campinganlagen vertreten:

Europa Nr. 28: Camping Hüttenberg / Schweiz / Eschenz

Europa Nr. 99: TCS Camping Sempach / Schweiz / Sempach

  

Camping Hüttenberg2

Bilddownload (jpg)

Bildcredit: Camping Hüttenberg / Abdruck honorarfrei

  

Preisvergleich Camping

- Durchschnittspreis von 23,42 Euro pro Campingnacht für zwei Personen
- Am teuersten ist Camping in der Schweiz, Italien und Kroatien

Hier geht es zum Presse-Ordner Preisvergleich Camping Deutschland inklusive Pressemitteilung.

Hier geht es zum Presse-Ordner Preisvergleich Camping Österreich inklusive Pressemitteilung.

Campingpreisvergleich für Europa

Eine Campingnacht für zwei Erwachsene, inklusive Stellplatz, Strom und Ortstaxe 

36,06 Euro Schweiz
35,63 Euro Italien
33,39 Euro Kroatien
31,75 Euro Spanien
29,14 Euro Dänemark
28,85 Euro Österreich
28,00 Euro Russland
26,88 Euro Malta
26,22 Euro Slowenien
25,47 Euro Norwegen
25,24 Euro Großbritannien
24,48 Euro Frankreich
24,28 Euro Griechenland
24,07 Euro Schweden
23,52 Euro Finnland
23,45 Euro Irland
23,42 Euro Deutschland
23,15 Euro Niederlande
23,11 Euro Luxemburg
22,68 Euro Island
20,78 Euro Belgien
19,84 Euro Ungarn
19,00 Euro Bosnien-Herzegowina
18,56 Euro Litauen
17,53 Euro Estland
17,38 Euro Portugal
16,74 Euro Serbien
16,42 Euro Tschechien
16,30 Euro Lettland
15,74 Euro Montenegro
15,59 Euro Polen
14,74 Euro Rumänien
13,83 Euro Bulgarien
13,47 Euro Mazedonien
12,63 Euro Weißrussland


Top 3 Campingplätze in Deutschland laut Camping.Info Top 100 Award:

1. Camping Hopfensee / Füssen / Bayern / Europa Nr. 2

Copy of Campingplatz Hopfensee

Bilddownload (jpg)

Bildcredit: Campingplatz Hopfensee / Abdruck honorarfrei

   

2. Panorama & Wellness-Campingplatz Großbüchlberg / Mitterteich / Bayern / Europa Nr. 5

3. Naturcamping Spitzenort / Plön / Schleswig-Holstein / Europa Nr. 6

   

Top 3 Campingplätze in Österreich laut Camping.Info Top 100 Award:


1. Camping Grubhof / St. Martin bei Lofer / Salzburg / Europa Nr. 1

Camping Grubhof_PR 

2. Camping Murinsel / Großlobming / Steiermark / Europa Nr. 12 / Bester im Bundesland / Bester bei Freundlichkeit

3. Camp MondSeeLand / Mondsee / Oberösterreich / Europa Nr. 17 / Bester im Bundesland

   Alle europäischen Top 100 Campingplätze: www.camping.info/award

  

   

Deutschland

  

Die Campingbranche in Deutschland ist seit vier Jahren im Aufwind und erzielte 2017 einen neuen Rekord. Deutschlands Campingplätze freuten sich erstmals über mehr als 31 Millionen Nächtigungen. Mehr Informationen, Bilder und Grafiken erhalten Sie in der Pressemitteilung. 

Nächtigungen auf deutschen Campingplätzen 2018:

0107-1105-Camping

Bilddownload (jpg)

Bildcredit: Camping.Info / Abdruck honorarfrei

Deutschlands beliebteste Campingplätze

Jährlich ermittelt das Campingportal www.camping.info auf Basis von Kundenbewertungen die beliebtesten europäischen Campingplätze im Rahmen des "Camping.Info-Award". In den Top 100 ist Deutschland mit 64 Campinganlagen vertreten. Zu den besten Campingplätzen Deutschlands zählen:

1. Camping Hopfensee / Füssen / Bayern / Europa Nr. 2

Campingplatz Hopfensee

Bilddownload (jpg)

Bildcredit: Campingplatz Hopfensee / Abdruck honorarfrei

2. Panorama & Wellness-Campingplatz Großbüchlberg / Mitterteich / Bayern / Europa Nr. 5

3. Naturcamping Spitzenort / Plön / Schleswig-Holstein / Europa Nr. 6

4. Campingpark Südheide / Winsen / Niedersachsen /  Europa Nr. 8

5. Am Rosenfelder Strand Ostsee Camping / Rosenfelde-Grube / Schleswig-Holstein / Europa Nr. 9

6. Camping- & Freizeitpark LuxOase / Kleinröhrsdorf bei Dresden / Sachsen / Europa Nr. 10

7. Stadtcamping Schweinfurt / Schweinfurt / Bayern / www.stadtcamping-sw.de / Bester bei Sanitärausstattung

8. Campingplatz Auf dem Simpel / Soltau-Wolterdingen / Niedersachsen / Europa Nr. 13

9. Camping am Deich / Krummhörn-Upleward / Niedersachsen / Europa Nr. 14 / Ideal für Radfahrer

10. Prümtal Camping / Oberweis / Rheinland-Pfalz / Europa Nr. 15

Alle europäischen Top 100 Campingplätze: www.camping.info/award

    

 Österreich

Nächtigungen auf österreichischen Campingplätzen 2018:

0100-1105-Camping 

Anzahl der Campingplätze in Österreich 2018:

campingplaetze-bundeslander2017

Österreichs beliebteste Campingplätze


Jährlich ermittelt das Campingportal www.camping.info auf Basis von Kundenbewertungen die beliebtesten europäischen Campingplätze im Rahmen des "Camping.Info-Award". Der Salzburger Campingplatz Grubhof aus St. Martin bei Lofer wurde zum zweiten Mal in Folge zum beliebtesten Campingplatz Europas gewählt.

Camping Grubhof_PR

Insgesamt befinden sich 20 österreichische Campingplätze in den europäischen Top 100:


1. Camping Grubhof / St. Martin bei Lofer / Salzburg / Europa Nr. 1
2. Camping Murinsel / Großlobming / Steiermark / Europa Nr. 12 / Bester im Bundesland / Bester bei Freundlichkeit
3. Camp MondSeeLand / Mondsee / Oberösterreich / Europa Nr. 17 / Bester im Bundesland
4. Camping Brunner am See / Döbriach am Millstätter See / Kärnten / Europa Nr. 23 / Bester im Bundesland
5. Tirol.Camp Leutasch / Leutasch / Tirol /Europa Nr. 29 / Bester im Bundesland / Ideal für Langläufer
6. Thermenland Camping Rath und Pichler / Bad Waltersdorf / Steiermark / Europa Nr. 30
7. Sportcamp Woferlgut / Bruck / Salzburg / Europa Nr. 35
8. Comfort-Camping Ötztal / Längenfeld / Tirol / Europa Nr. 42
9. See-Camping Mentl / Landskron / Kärnten / Europa Nr. 43 / Bester bei Lage
10. Komfort-Campingpark Burgstaller / Döbriach am Millstätter See / Kärnten / Europa Nr. 48
11. Hells Ferienresort Zillertal /Fügen / Tirol / Europa Nr. 49
12. Panorama Camping Sonnenberg / Nüziders / Vorarlberg / Europa Nr. 53 / Bester im Bundesland / Bester bei Freundlichkeit und Sauberkeit
13. Seecamping Berghof / Villach, Landskron / Kärnten / Europa Nr. 55
14. Ferienparadies Natterer See / Natters / Tirol / Europa Nr. 65 / Neueinsteiger
15. Comfortcamp Grän Tannheimertal / Grän / Tirol / Europa Nr. 67
16. Alpen-Caravanpark Achensee / Achenkirch / Tirol / Europa Nr. 69 / Neueinsteiger
17. Erlebnis-Comfort-Camping Aufenfeld GmbH / Aschau im Zillertal / Tirol / Europa Nr. 70 / Neueinsteiger
18. 50plus-Campingpark Fisching / Weisskirchen / Steiermark / Europa Nr. 95 / Neueinsteiger
19. Euro Camp Wilder Kaiser / Kössen / Tirol / Europa Nr. 60 / Ideal für Paragleiter und Skifahrer
20. Camping Seeblick Toni / Kramsach / Tirol / Europa Nr. 100 / Ideal für Wanderer


Alle europäischen Top 100 Campingplätze: www.camping.info/award

Naturparadiese, Berge, Wälder, glitzernde Seen und eine vielseitige Kultur – willkommen in Oberösterreich

Möchtet ihr einen aktiven und erholsamen Urlaub genießen? Zum Beispiel auf einem Campingplatz an den Seen des Salzkammergutes oder in der Bergsport- und Urlaubsregion Pyhrn-Priel? Genuss- und Wanderurlauber entscheiden sich auch für das beschauliche Mühlviertel. Oder wie wäre es mit einer Radtour im oberösterreichischen Donautal, mit Gesundheitssport und Wellness in und um Bad Schallerbach – sowie erholsamen Wander- und Walking-Touren im Hügelland des Hausrucks und durch den Kobernaußer Wald?

d07ae57b-c4b6-4b45-b050-5bf698199030

Wandern, Klettern, Radeln – für jeden aktiven Campingurlaub die passende Tour

In nahezu jedem Winkel Oberösterreichs warten kulturelle Kleinode und eine abwechslungsreiche, bezaubernde Natur darauf, von euch entdeckt zu werden. Von den freundlichen, ortskundigen Betreibern der Campingplätze erhaltet ihr wertvolle Tipps für eure ganz persönliche Lieblingstour. Auch geführte Wanderungen für Klein und Groß werden vielerorts angeboten.

74c48376-c5c2-4933-a324-35f3568f373a

Aktive Erholung in alpinen Höhen, romantischen Flusstälern oder sanften Mittelgebirgen

Über 2.000 Kilometer Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade stehen in Oberösterreich zur Wahl, davon rund 600 in der Alpenregion Pyrhn-Priel. Genießt die Gipfelpanoramen im Sengsengebirge oder von den Kuppen der Attersee-Mondsee-Berge; rastet auf einer blühenden Bergwiese oder kehrt in einer urigen Almwirtschaft ein. In der Dr. Vogelgesang-Klamm und am Steyrdurchbruch erlebt ihr die Urkraft des Alpenwassers. Zu den vielen Themenwanderwegen in Oberösterreich gehören Brauerei-, Obst-, Tier- und Bauernhofpfade, Pilger-, Kirchen- und Klosterwege sowie die drei Wilderer-Themenstrecken. Sie begeistern Naturfreunde und Erlebnishungrige mit dem Motto „so wild wie Du“. Auf dem Hutberg-Rundweg entdeckt ihr mit euren Kindern die alpine Natur. Liebt ihr alpine Krimis? Löst auf der wilden Wanderung zum Tatort Mayralm einen historischen Kriminalfall! Sportliche Wilderer beziehungsweise Wanderer starten am Gleinkersee und schütteln ihre Verfolger auf dem steilen Fürst Schwarzenberg-Run ab.

Ebenfalls rasant seid ihr mit dem Mountainbike unterwegs

Zum Beispiel am „König Dachstein“ im Salzkammergut, dem mit fast dreitausend Metern höchsten Gipfel von Oberösterreich. Vielleicht möchtet ihr auch auf dem Singletrail Wurzeralm in Pyrhn-Priel downhill sausen? Oder ihr genießt Fernblicke auf steile Gipfel und Fahrten durch geheimnisvolle Bergtunnel: zum Beispiel auf den atemberaubenden Trans-Nationalpark-Strecken vom Gesäuse zu den Kalkalpen.

4d7c3dd0-312f-4315-bdaa-f8adee1851fb

Gipfelfreuden und Bergerlebnisse

Bergsteiger und Klettersteiggeher finden besonders im Salzkammergut und in Pyrhn-Priel zahlreiche Möglichkeiten: Sie erklimmen zum Beispiel den Gipfel des markanten Großen Priels und die markanten Zinnen der Haller Mauern, wie den Großen und Kleinen Pyhrgas. Möchtet ihr lieber bequem auf Gipfelhöhe gelangen? Traditionsreiche Zahnradbahnen und moderne Seilbahnen bringen euch hinauf – zum Beispiel auf den Schafberg am Wolfgangsee oder zu Mammut- und Eishöhle am Dachstein und Krippenstein. Wer einen Spaziergang mit Nervenkitzel liebt, blickt von der spektakulär „schwebenden“ Aussichtsplattform über 300 Meter hinunter auf die UNESCO Welterbe-Stadt Hallstatt und den tiefblauen See.

Wassersportler und Badeurlauber kommen an den Seen auf ihre Kosten

Im Salzkammergut sowie in ganz Oberösterreich findet ihr fast hundert Seen. Viele werden von einer prachtvollen Bergkulisse gesäumt und bieten Strandbädern und Liegewiesen. Ob Wolfgangsee, Attersee, Irrsee, Mondsee oder Traunsee, um einige der bekanntesten zu nennen – die Auswahl ist groß. Genauso vielfältig sind die Freizeitmöglichkeiten: Ihr entscheidet, ob ihr am liebsten schwimmen oder planschen möchtet, ob euch der Sinn nach Chillen und Sonnen, Segeln, Wind- oder Kitesurfen steht… oder ihr stecht mit Tretboot, Kanu, Ausflugsschiff oder Stand Up Paddling Board in See! Möchtet ihr euer Abendessen für den Campinggrill im blitzsauberen Wasser der Seen selbst fangen? An zahlreichen Seen und Flüssen erhaltet ihr Angelkarten und findet idyllische Plätze, um Waller (Wels) oder Forelle zu fangen.

bb7f6cf3-00b6-4e00-9dc3-5b4df6c543dc

Einen aktiv-erholsamen Tag beschließt ihr auf einem der Campingplätze in Oberösterreich

In beschaulicher Natur, auf gepflegten Stellplätzen mit eurem Zelt, Wohnwagen oder Reisemobil – oder in komfortablen Mietunterkünften. Genießt die Serviceangebote der Campingparks wie gemütliche Biergärten und Gasthöfe, Sportmöglichkeiten und selbstverständlich tiptop gepflegte Sanitäranlagen. Die Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben und lernen in der ungezwungenen Atmosphäre schnell Spielkameraden kennen. Einkaufsmöglichkeiten und meist auch WLAN runden das Angebot ab.

Lehnt euch zurück und freut euch schon auf den nächsten Urlaubstag

Vielleicht möchtet ihr die Kaiservilla in Bad Ischl mit dem prachtvoll angelegten Englischen Park entdecken? Hier fühlten sich schon Franz Joseph I. und Sisi wohl! Oder ihr besucht die traditionsreichen Brauereien in Freistadt im Mühlviertel, wandert durch den oberösterreichischen Böhmerwald oder auf dem Donausteig zum unvergesslichen Blick auf die kurvenreiche Schlögener (Donau-)Schlinge? Nach so viel Idylle findet ihr zur Abwechslung pulsierendes urbanes Leben in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Hier entdeckt ihr eine faszinierende Melange aus Tradition, moderner Architektur, elektronische Kunst und Industriekultur. Shopping-Liebhaber und Genießer freuen sich auf die Landstraße und die vielen Geschäfte und Kaffeehäuser am Taubenmarkt; Kultururlauber besuchen den neogotischen Mariendom, die größte Kirche Österreichs – und die prachtvollen, barocken Gotteshäuser in Linz und in ganz Oberösterreich.

Habt ihr Lust auf vielseitige, erholsame und aktive Ferien bekommen?

Noch mehr Urlaubsideen und Infos über die Campingplätze in Oberösterreich findet ihr hier

110 campsites you will love in 2018!

 
Public vote: These are Europe's most popular campsites

On the basis of ratings by campers www.camping.info, one of Europe's top camping guides, has selected the most popular from over 22,000 campsites in 44 European countries.

 

 

The top campsites in Europe

Europe's top campsite is located in Austria. This is the result of the Camping.Info Award 2018 organised by www.camping.info, one of Europe's leading camping guides. Out of more than 22,000 European campsites from 44 countries top ranking went to Camping Grubhof (Austria, www.grubhof.com), Camping Hopfensee (Germany, www.camping-hopfensee.de) and Komfortcamping Schlosshof (Italy, www.schlosshof.it).

 


The concept

The Camping.Info Award is among the most highly coveted awards on the European camping scene. The awards are based on the satisfaction ratings of 65,554 registered campers, who posted a total of 141,713 ratings on Camping.Info. "The rankings are based exclusively on the ratings provided by campers. Accordingly the Camping.Info Award is an honour awarded purely by the public, in which only customer satisfaction counts", states Erwin Oberascher, founder and managing director of Camping.Info. "This means that even small, highly committed campsites have a good chance of being listed among the Top 100 in Europe and of being discovered as an insider tip." Mr Oberascher is proud of the specially designed formula for the calculation, which above all takes into account the reliability of the person providing the rating, thus preventing manipulation. Further factors which influence the final results are the number of ratings and how up to date they are.

 

The best campsites from 10 further countries

In addition 10 more campsites are honoured. These are in each case the top campsite from 10 countries which would otherwise not appear in the Top 100 rankings. For 2018 this provides a prizewinner from Albania, Croatia, Slowenia, Greece, Poland, Portugal, Sweden, Spain, the Czech Republic and Hungary. 
   

How the rankings were created

No 'black box', no jury and no margin for discretion!

The placings were awarded by calculating a total score based on....

  • the average overall impression
  • the average overall impression weighted in terms of voter reliability
  • the average overall impression weighted by how recent the rating is
  • the fourth root provided by the total number of ratings


The fourth root is calculated so that none of the influencing factors receives a disproportionate weighting. For example, whether a campsite has 50 or 100 ratings can make a relatively big difference, but whether it has 400 or 500 ratings does not play such a big role. Accordingly the fourth root levels out any distorting effects. In order to be considered in the rankings a campsite has to be rated by at least 25 guests.

 

The rankings of the campsites with the highest camper satisfaction levels

You will also find the campsites with all the relevant data on the search page of Camping.Info by selecting "Camping.Info Award 2018", or you can download the PDF here.

 

1. Grubhof Salzburg
2. Camping Hopfensee Bayern
3. Genießer und Komfortcamping Schlosshof Südtirol
4. Camping Village Marina di Venezia Veneto
5. Panorama und Wellness-Campingplatz Großbüchlberg Bayern
6. Naturcamping Spitzenort Schleswig-Holstein
7. Camping Seiser Alm Südtirol
8. Campingpark Südheide Niedersachsen
9. Rosenfelder Strand Ostsee Camping Schleswig-Holstein
10. Camping- und Freizeitpark LuxOase Sachsen
11. Stadtcamping Schweinfurt Bayern
12. Camping Murinsel Steiermark
13. Campingplatz Auf dem Simpel Niedersachsen
14. Camping am Deich - Nordsee Niedersachsen
15. Prümtal Camping Oberweis Rheinland-Pfalz
16. Caravan Park Sexten Südtirol
17. Camp MondSeeLand Oberösterreich
18. CampingPark Lüneburger Heide Niedersachsen
19. Campingpark Kalletal am Stemmer See Nordrhein-Westfalen
20. Camping Resort Zugspitze Bayern
21. Ferien-Camp Börgerende Mecklenburg-Vorpommern
22. NordseeCamping zum Seehund Schleswig-Holstein
23. Camping Brunner am See Kärnten
24. Insel-Camp Fehmarn Schleswig-Holstein
25. Röders Park - Premium Camping Lüneburger Heide Niedersachsen
26. Campingplatz Freizeitinsel Bayern
27. Campingpark Kühlungsborn Mecklenburg-Vorpommern
28. Camping Hüttenberg Ostschweiz
29. TIROL.CAMP Leutasch Tirol
30. Thermenland Camping Rath und Pichler Steiermark
31. Camping Strukkamphuk Schleswig-Holstein
32. Camping Vreehorst Gelderland
33. Campingpark Lug ins Land Baden-Württemberg
34. Kur- und Feriencamping Max 1 Bayern
35. Sportcamp Woferlgut Salzburg
36. Camping Land an der Elbe bei Hamburg Niedersachsen
37. Camping Holmernhof Bayern
38. Camping Park Weiherhof am See Rheinland-Pfalz
39. Camping Lindlbauer Bayern
40. Camping Ankergrund Bayern
41. Camping am Hardausee Niedersachsen
42. Camping Ötztal Längenfeld Tirol
43. See-Camping Mentl Kärnten
44. Kneipp-und ErlebnisCamping an den Spreewaldfließen Brandenburg
45. Strand- und Familiencampingplatz Bensersiel Niedersachsen
46. Nordsee-Camp Norddeich Niedersachsen
47. Recreatiepark TerSpegelt Noord-Brabant
48. Komfort-Campingpark Burgstaller Kärnten
49. Hells Ferienresort Zillertal Tirol
50. Caravan Camping Sächsische Schweiz Sachsen
51. Camping und Ferienpark Falkensteinsee Niedersachsen
52. Camping Ostsee Katharinenhof Schleswig-Holstein
53. Panorama Camping Sonnenberg Vorarlberg
54. Camping Südstrand Schleswig-Holstein
55. Seecamping Berghof Kärnten
56. Camping Residence Sägemühle Südtirol
57. Campingpark Heidewald Nordrhein-Westfalen
58. Blütencamping Riegelspitze Brandenburg
59. Camping Bankenhof Baden-Württemberg
60. Camping Münstertal Baden-Württemberg
61. Camping Julianahoeve Zeeland
62. Camping Insel Bayern
63. Camping Simonhof Bayern
64. Campingplatz Krautsand Niedersachsen
65. Ferienparadies Natterer See Tirol
66. Camping Sanssouci zu Potsdam-Berlin Berlin
67. Comfortcamp Grän Tannheimertal Tirol
68. Kur- und Feriencamping Holmernhof Dreiquellenbad Bayern
69. Alpen-Caravanpark Achensee Tirol
70. Erlebnis-Comfort-Camping Aufenfeld GmbH Tirol
71. Kur-Gutshof-Camping Arterhof Bayern
72. Strandpark De Zeeuwse Kust Zeeland
73. Ferienpark Seehof Mecklenburg-Vorpommern
74. Camping Gloria Vallis Südtirol
75. Camping Moosbauer Südtirol
76. Via Claudia Camping Bayern
77. Klostercamping Thale Sachsen-Anhalt
78. Castel LAnse du Brick Basse Normandie
79. Skiveren Camping Nordjylland
80. Campingpark Kerstgenshof Nordrhein-Westfalen
81. KNAUS Campingpark Walkenried Niedersachsen
82. Camping - und Ferienpark Wulfener Hals Schleswig-Holstein
83. Camping Silberbach Sachsen
84. SeeCamping Zittauer Gebirge Sachsen
85. CampingPlatz Ecktannen Mecklenburg-Vorpommern
86. Camping Gut Kalberschnacke Nordrhein-Westfalen
87. Camping Kirchzarten Baden-Württemberg
88. Camping Brunnen Bayern
89. Campingplatz Emstal Niedersachsen
90. Strandcamping Wallnau Schleswig-Holstein
91. Camping Am alten Seedeich Schleswig-Holstein
92. Ostseecamping Zierow Mecklenburg-Vorpommern
93. Schwarzwälder Hof Baden-Württemberg
94. Camping Schwanenplatz Bayern
95. 50plus Campingpark Fisching Steiermark
96. Strandcamping Groede Zeeland
97. Euro Camp Wilder Kaiser Tirol
98. Camping Schwabenmühle Baden-Württemberg
99. TCS Camping Sempach Zentralschweiz
100. Camping Seeblick Toni Tirol

 

 

The best campsites from 10 further countries

Place 1 in Albania Camping Lake Shkodra Resort Shqipëria
Place 1 in Croatia Camp Zagreb Zagreb
Place 1 in Hungary Termalcamping Papa Közép-Dunántúl
Place 1 in Slowenia Camping Center Kekec Pomurje
Place 1 in Greece Camping Gythion Bay Πελοπόννησος
Place 1 in Spain Camping Aquarius Cataluña
Place 1 in Sweden Langsjön Stugor und Camping AB Götaland
Place 1 in the Czech Republic Camping am See Vaclav Karlovarský kraj
Place 1 in Portugal Yelloh Village Turiscampo Região do Algarve
Place 1 in Poland Camp Park Sonata Warmińsko-Mazurskie
 

We congratulate all the winners and wish all campers a wonderful time. Have fun testing the best campsites!


Download Bereich für die Presse (Bilder, Logos, Ranking) 
Download area for press (pictures, logos, ranking)

Oberösterreich: Camping zwischen Dachstein und Böhmerwald

Egal ob Baden, Radfahren, Sightseeing, Wandern, Wellness oder Wintersport – Oberösterreich präsentiert sich sowohl im Sommer als auch im Winter als enorm vielseitiges Terrain. Es ist die Kombination aus Bergen, Seen und Wäldern, die Oberösterreich für Naturliebhaber und Aktivurlauber besonders attraktiv macht. Genauso abwechslungsreich wie seine Landschaft zeigen sich auch die Campingplätze, die an den schönsten Orten im gesamten Bundesland zu finden sind. Aktuell zählt die WKO Oberösterreich 57 Mitgliedsplätze – eine Zahl, die den Vergleich zu anderen österreichischen Campingdestinationen auf keinen Fall zu scheuen braucht. Grund genug, um die einzelnen Urlaubsregionen zwischen Dachstein und Böhmerwald ein wenig genauer zu betrachten.

Schloss Ort in Gmunden

© Oberösterreich Tourismus GmbH / Himsl

Salzkammergut: Das Land der ewigen Sommerfrische

Das Salzkammergut gehört zweifelsfrei zu den aufregendsten und zugleich berühmtesten Tourismusregionen Österreichs. Bereits Kaiser Franz Joseph I. wusste um die Vorzüge des Salzkammerguts Bescheid und bezog zeit seines Lebens das prachtvolle Sommerdomizil in Bad Ischl. Die ehemalige Kaiservilla kann übrigens noch heute bestaunt werden. Insgesamt sorgen 76 Seen sowie unzählige Bäche und Flüsse dafür, dass die nostalgische Sommerfrische Jahr für Jahr neu auflebt. Zu den bekanntesten Gewässern zählen u.a. der Attersee, der Mondsee, der Traunsee, der Wolfgangsee und der Hallstättersee. Kulturaffine Camper werden vom Salzkammergut ebenfalls begeistert sein, denn mit dem „Weißen Rössl“ in St. Wolfgang, dem Schloss Ort in Gmunden oder dem UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt warten weitere sehenswerte Ziele.

Skigebiet Hinterstoder

© Oberösterreich Tourismus GmbH / David Lugmayr

Pyhrn-Priel: Das alpine Juwel im Süden Oberösterreichs

Zwischen den Gipfeln des Toten Gebirges und des Sengsengebirges erstreckt sich die Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Wer einen Aktivurlaub in alpinen Gefilden bevorzugt, der ist hier goldrichtig. Wandern, Bergsteigen, Mountainbiken oder Wildwassersport – Pyhrn-Priel ist ein Eldorado für jeden bewegungsfreudigen Camper. Knapp 600 km markierte Wanderwege in verschiedensten Schwierigkeitsgraden eröffnen euch sagenhafte Perspektiven auf imposante Berggipfel, saftige Almwiesen und glitzernde Gebirgsseen. Und auch im Winter gibt es einiges zu erleben, denn die Biathlon-Langlaufarena Pyhrn-Priel-Rosenau, das Skigebiet Hinterstoder und das Skigebiet Wurzeralm bieten bestens gespurte Loipen und hervorragend präparierte Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ars Electronica Center in Linz

© Oberösterreich Tourismus GmbH / Andreas Röbl

Donauregion: Eine Entdeckungsreise durch Stadt und Land

Auf den Campingplätzen in der oberösterreichischen Donauregion genießt ihr nicht nur das Privileg eines Stellplatzes direkt an der wunderbaren blauen Donau, sondern seid zugleich mittendrin in einem der facettenreichsten Gebiete des gesamten Bundeslandes. Besonders empfehlenswert ist eine Radtour auf dem Donauradweg, der 150 km durch Oberösterreich verläuft und mit reizvollen Zwischenstopps wie der Schlögener Schlinge oder der Burg Clam aufwartet. Natürlich sollte man auch die Landeshauptstadt Linz keinesfalls missen, denn sie ist neben ihrer geschichtsträchtigen Vergangenheit ebenso für eine moderne Kulturszene bekannt. Angefangen beim Pöstlingberg mit der Wallfahrtsbasilika und der steilsten Schienenbahn der Welt über das Ars Electronica Center bis hin zur voestalpine Stahlwelt gibt es hier allerhand zu erkunden.

Mühlviertler Winterlandschaft

© Oberösterreich Tourismus GmbH / David Lugmayr

Mühlviertel: Das authentische Granithochland im Norden

Eingebettet zwischen der Donau im Süden und dem Böhmerwald im Norden ist das Mühlviertel eine der authentischsten Regionen, deren Reiz vor allem in ihrer landschaftlichen Ursprünglichkeit begründet liegt. Im Frühling, Sommer und Herbst kommt die ungeahnte Weite des sanften Hügellands am besten bei einer Wanderung, Fahrradtour oder beim Wanderreiten zu Geltung. Der Winter verwandelt das charaktervolle Granithochland schließlich in eine traumhafte Wintersportregion mit familienfreundlichen Bedingungen. Während es Langläufer vorzugsweise in das Nordische Zentrum Böhmerwald oder auf die Mühlviertler Alm zieht, kommen Skifahrer und Snowboarder im Skigebiet Hochficht voll auf ihre Kosten.

Therme Geinberg

© Therme Geinberg

Innviertel und Hausruckwald: Die Genuss- und Wohlfühlregion

Als echtes Naturjuwel gilt auch die Region Innviertel und Hausruckwald: Fünf Naturschutzgebiete, das größte Moor Österreichs, zwei moderne Thermen und ein breites kulinarisches Spektrum garantieren euch erholsame Urlaubstage. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, werden etliche Optionen geboten. Dazu gehört einerseits jegliche Art von Bewegung in den ruhigen Naturräumen des Europareservats Unterer Inn, des weitläufigen Kobernaußerwaldes oder im mystischen Ibmer Moor. Andererseits bieten die beiden Thermalbäder „EurothermenResort Bad Schallerbach“ und „Therme Geinberg“ Entspannung auf allerhöchstem Niveau. Darüber hinaus ist das Innviertel als vielfältigste Bierregion Österreichs bekannt. Nicht weniger als 60 verschiedene Biersorten aus sieben Privatbrauereien können in den traditionellen Wirtshäusern und gemütlichen Gastgärten verkostet werden.

Camping in der Mozartstadt: Tipps für euren Salzburgurlaub

Salzburg ist ein Erlebnis. Geburtsort von Wolfgang Amadeus Mozart, Austragungsort der weltberühmten Salzburger Festspiele und Heimat eines historischen Stadtzentrums, das seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört – Salzburg präsentiert sich seinen Besuchern äußerst facettenreich. Zweifelsfrei gehört Salzburg zu den schönsten Städten Europas, denn wer schon einmal den unvergleichbaren Zauber der Mozartstadt erleben durfte, der wird die gewonnenen Eindrücke nicht mehr so schnell vergessen.

Grund dafür sind unter anderem die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die jährlich mehrere Millionen Touristen aus aller Welt locken. Ein mustergültiges Beispiel ist die Festung Hohensalzburg, die als Wahrzeichen majestätisch über der Stadt thront. Erbaut im 11. Jahrhundert, zählt die Festung nicht nur zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs, sondern gilt auch als die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Ein weiteres Ziel, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet, ist das Schloss Mirabell samt dazugehöriger Gartenanlage. Während Marmor, Prunk und Stuck das Innere des Schlosses ziert, präsentiert sich der Mirabellgarten mit barocken Skulpturen und bunter Blütenpracht nicht minder beeindruckend.

Stadt Salzburg

Doch Salzburg ist nicht nur Kultur, Salzburg steht gleichermaßen für Genuss. Dieser umfasst natürlich weit mehr als nur die bekannten Mozartkugeln – die Rede ist vielmehr vom riesigen Angebot an Restaurants, Wirtshäusern, Kaffeehäusern, Bars und Gastgärten. Vor allem unter den Restaurants in Salzburg befinden sich einige echte Highlights sowie versteckte Geheimtipps. Am besten lässt sich die kulinarische Vielfalt Salzburgs bei einem Einkaufsbummel durch die romantischen Gassen der Innenstadt erkunden. In den beliebten Flaniermeilen „Getreidegasse“ und „Linzer Gasse“ tummelt sich ein breites Spektrum an Einkehr- und Shoppingmöglichkeiten - von Traditionsbetrieben über Edelboutiquen bis hin zu Fachgeschäften für Trachtenmode, Schmuck und Antiquitäten.

Stichwort Innenstadt: Wenn ihr schon einmal in der Mozartstadt zu Gast seid, dann darf ein Besuch in Mozarts Geburtshaus auf keinen Fall fehlen. Einmal in der historischen Altstadt angekommen, gerät man auf Anhieb ins Staunen, denn hier reihen sich unzählige Sehenswürdigkeiten auf kleinstem Raum aneinander. Der Salzburger Dom, die Stiftskirche St. Peter, die alte Residenz, das Haus der Natur oder das Große Festspielhaus – die Liste könnte noch beliebig fortgesetzt werden.

Wer am liebsten mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt unterwegs ist, der braucht natürlich auch in der Stadt Salzburg nicht auf das heiß geliebte Campingvergnügen zu verzichten. In bester Lage zu den wichtigsten Tourismuszielen findet ihr drei Campingplätze, die allesamt durch gepflegtes Ambiente, ausgezeichnete Infrastruktur und perfekte Verkehrsanbindung punkten:

Camping Nord-Sam

Wer hingegen außerhalb der Stadtgrenze nächtigen, aber dennoch in unmittelbarer Nähe sein möchte, dem stehen im Umkreis von 25 Kilometern sechs weitere Campingplätze zur Auswahl:

Noch ein Tipp zum Schluss: Durch die zentrale Lage der Salzburger Campingplätze könnt ihr glücklicherweise sehr unkompliziert auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. Ein Umstand, der sich als äußerst vorteilhaft erweist, denn mindestens genauso salzburgspezifisch wie die Festung oder der allseits bekannte Schnürlregen sind die sporadisch vorhandenen Parkplätze in und rund um die Salzburger Altstadt.

Osttirol: Unvergleichliche Campingerfahrungen zwischen Großglockner und Dolomiten

Gewaltige Berge prägen die Landschaft Osttirols. Berge, die imposant in große Höhen ragen und spannende Naturerlebnisse ermöglichen. Im Norden der Region befinden sich die Hohen Tauern, im Süden trennen die Karnischen Alpen Österreich von Italien. Insgesamt 266 Gipfel Osttirols liegen über 3.000 Meter über der Adria. Wahrlich beeindruckend! Doch nun zu dem was uns allen am liebsten ist – das Campen. In Osttirol gibt es 10 Top-Campingplätze mit jedem erdenklichen Komfort. Besonders abenteuerlich präsentiert sich dabei die Lage der Campingplätze – einige liegen am See, manche direkt unter den Felswänden der Lienzer Dolomiten und andere gehören zu den höchstgelegenen Campingplätzen Österreichs, wie z. B. jene in der ursprünglichen Landschaft des hinteren Virgentals oder in Kals am Großglockner. Neugierig? Alle Infos zu den Campingplätzen findet ihr hier: http://camping.osttirol.com

Was den Campingurlaub in Osttirol zu einem unvergesslichen Erlebnis macht? Ganz einfach: Das mediterrane Klima, die höchsten Berge Österreichs, ursprüngliche Almen und Gebirgsseen sowie wilde Flüsse und herzliche Gastgeber.

Karlsbaderhütte in den Lienzer Dolomiten_(c)TVB Osttiro__Leischner
Karlsbaderhütte in den Lienzer Dolomiten © TVB Osttirol Leischner

Empfehlungen für begeisterte Wanderer

Für ausgiebige Wanderungen hat die Landschaft Osttirols so einiges anzubieten. Der Nationalpark Hohe Tauern, oft als „Diamant der Alpen“ bezeichnet, ist für jedermann frei zugänglich und vereint intakte Natur, selige Ruhe, gute Luft und vorzügliches Wasser. Wanderer, Bergsteiger und Trekker finden auf gut markierten Wegen und Alpinsteigen beste Bedingungen vor. Wer hoch hinaus will, ist in der Welt der 266 Dreitausender genau richtig. Erklommen mit gutem Schuhwerk, sind der Großglockner und die Lienzer Dolomiten wohl die perfekten Orte um das atemberaubende Bergpanorama in vollen Zügen zu genießen. Über 100 bewirtschaftete Almen und Berghütten laden dabei zur Einkehr ein.

Almhütte Innergschlöss (c)TVB Osttirol_Aichner
Almhütte Innergschlöss © TVB Osttirol Aichner

Tipps für aktive Radsportler:

Der Drauradweg ist eine herrliche Strecke durch die Landschaft Osttirols. Zwei der sechs Etappen des insgesamt 366 Kilometer langen Radweges führen durch die Region. Eine von Toblach nach Lienz, die zweite von Lienz nach Spittal. Die Tour ist für alle Arten von Fahrrädern geeignet und empfiehlt sich sowohl für erfahrene Radler als auch für Radneulinge und Familien mit Kindern. In der Sonnenstadt Lienz sollte man auf jeden Fall etwas Zeit verbringen. Die charmante Kleinstadt war einst die Sommerresidenz der Görzer Grafen und lädt zum Flanieren ein.

Radfahren (c) TirolWerbung
Radfahren © TirolWerbung

Abenteuer im wilden Wasser

Kanufahrern und Raftingfans sind Campingplätze in der Nähe der Isel zu empfehlen. Der Gletscherfluss bietet einen besonderen Reiz für Aktivitäten im Wildwasser. Von romantischen Flusswanderungen bis hin zum Rafting mit dem Schwierigkeitsgrad „WW VI“ – für jeden gibt es den passenden Abschnitt. Wer dunkle Schluchten, tosende Wasserfälle und ausgewaschene Felsrinnen mit Spezial-Neoprenanzügen, Klettergurten und Seil überwinden möchte, probiert am besten das Canyoning aus. Adrenalinschub garantiert!

Wildwasser
Wildwasser © TVB Osttirol

Kulinarische Schmankerl für Genießer

Regional, ursprünglich, schmackhaft – So lässt sich die Küche Osttirols am besten beschreiben. Von herzhafter Jause mit Speck und dunklem Osttiroler Bauernbrot bis hin zum ausgezeichneten Haubenlokal findet man in der Umgebung so gut wie alles. Was man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, sind die weitum bekannten Osttiroler Schlipfkrapfen - gefüllte Teigtaschen mit Kartoffeln, Kräutern und Gewürzen. Einfach köstlich! Besonders hervorzuheben ist auch die hervorragende Qualität der zur Zubereitung verwendeten Produkte. Sie stammen zu einem großen Teil aus der heimischen Landwirtschaft.

Osttiroler Schlipfkrapfen (c) TVB Osttirol
Osttiroler Schlipfkrapfen © TVB Osttirol

Lust auf einen Campingurlaub in Osttirol? Dann sucht euch jetzt den passenden Platz für unvergessliche Erlebnisse aus:

Mit Kind und Kegel in den Alpen unterwegs

Kann man mit einem Einjährigen entspannt campen? Diese Frage wollten wir zu Pfingsten beantworten und machten uns auf eine Reise in die Alpen. Fünf Tage lang sammelten wir Erfahrungen und wurden von Aha-Erlebnissen begleitet.

Ein tolles Miet-Wohnmobil und das Bett des Grauens

Da wir aktuell kein Campingfahrzeug unser Eigen nennen können, begann die Urlaubsplanung mit der Suche nach dem passenden Vehikel für unsere kleine Reise. Da wir Wohnmobile gewohnt sind, kamen wir schnell zum Entschluss, ein entsprechendes zu mieten. Wir entschieden uns für eine kleine Version, einen Kastenwagen von Adria auf Citroen, den wir bei Gebetsroither in Timelkam-Vöcklabruck mieteten.

„Ein Doppelbett und ein Zusatzbett sollten reichen.“, diese Annahme würde ich später bitter bereuen. Bei der Abholung wurde das neue Fahrzeug bestens erklärt. Die freundliche Besitzerin des Unternehmens ging das Gefährt Punkt für Punkt mit mir durch. Schließlich wurde auch das Zusatzbett erwähnt und ein Versuch unternommen, es zum Vorschein zu bringen – erfolglos. In einer ruhigen Minute, so war ich mir sicher, könnte ich die Konstruktion schon zu einem Bett verwandeln, sonst würde es ja so nicht in der Gebrauchsanweisung stehen. Einen Tag später würde ich dem Konstrukteur des Innenraums noch schlimme Dinge wünschen, aber dazu später.

k660-IMG_8469

Zwei Personen, zwei Koffer – Zwei Personen mit Kind, 5 Koffer

Für den Urlaub packen kann ja richtig Spaß machen, sofern man nur für sich die Koffer füllen muss. Mit einem kleinen lebhaften Kind wird nicht nur der Packvorgang zur Herausforderung, auch die Menge ändert sich schlagartig. So kam es, dass sich das Wohnmobil bis oben hin mit Windeln, Nahrung für den Kleinen, Kinderwagen, Spielzeug und viel Gewand füllte. Die Beladung des - eigentlich großzügigen - Stauraums unter dem Doppelbett im Heck des Fahrzeugs erinnerte stark an Tetris und zwischenzeitlich auch mal an Donkey Kong. Glücklicherweise war unser Adria Twin 600 SPT mit vielen Verstaumöglichkeiten ausgestattet und so kamen die Schuhe extra, das Essen extra, die Windeln extra, das Spielzeug extra, …

Auf in den lang ersehnten ersten Campingurlaub mit der Familie

Kindersitz auf die Rückbank geschnallt und los ging es bei angenehm milden Temperaturen in Richtung Bayern. Wer zu Pfingsten unterwegs ist, sollte viel Zeit im Stau einplanen oder wie wir, einen Tag früher losfahren. Mit einem Kleinkind an Bord, könnte das sonst zu ohrenbetäubenden Unannehmlichkeiten führen, so unser Gedanke. Erfreut die „Engstellen“ im Straßennetz gut passiert zu haben, ging es auf überwiegend gut ausgebauten Landstraßen in den Allgäu. Hier wurden wir jedoch schließlich vom Staumonster eingeholt und hatten Glück, dass an jeder Ecke Kühe zu sehen waren, die unser Kleiner laufend mit einem „Muhhh“ grüßte. Sonst wäre es wohl etwas unentspannt geworden. Unser Ziel, Camping Brunnen in Schwangau, kam immer näher und mit jedem gefahrenen Kilometer wurde die Landschaft schöner. Hügel und Wälder wurden von Seen und einer traumhaften Bergkulisse ergänzt, bis schließlich königliche Schlösser das Landschaftsbild zu einem realen Gemälde machten. Mit großer Freude kamen wir schließlich auf die Halbinsel Brunnen, die ich später „die Halbinsel der Seligen“ nennen würde.

k660-IMG_8514

Brunnen – die Halbinsel der Seligen

Der Campingplatz Brunnen in Schwangau – ein Camping.Info Award Gewinner – hat mit seiner Lage den absoluten Jackpot gezogen. Abseits von vielbefahrenen Straßen, direkt am sauberen Forggensee gelegen, rundum bayerische Landidylle und mit Blick auf das Königsschloss Neuschwanstein. Die Zufahrt über eine längere schmale Straße führt an blühende Wiesen, einer Ache und einer Handvoll Häuser bzw. Pensionen vorbei. Direkt am Eingang befindet sich das Restaurant, das - wie sich später herausstellte - sehr gute Speisen auftischt. Der Empfang war freundlich, der vorab gebuchte Stellplatz schnell gefunden. Für viele der Stellplätze gilt die Beschreibung „am See gelegen“, denn selbst aus der dritten Reihe ist der See fast rundum sichtbar. Wir, und vor allem unser Sohn, fühlten sich von Anfang an wohl am Platz. Enten die über die noch freien Stellplätze watschelten waren ebenso ein Magnet für das Kind wie der riesige und bestens ausgestattete Spielplatz. Vor allem der große Sandkasten erfüllte den Unterhaltungsanspruch des Kleinen. Toll war auch der kleine Shop am Platz, der zwar nur das Nötigste führte, dafür aber mit einem Frühstücksservice glänzte. Die Sanitäranlagen waren – wie man es sich bei einem Top-Platz erwartet – äußerst sauber und gepflegt. Interessant war zu erfahren, dass der Forggensee eigentlich ein Stausee ist, der erst gegen Mitte Juni seinen Höchstpegelstand erreicht. Das hielt uns aber nicht vom Baden ab, eher dann noch die Wassertemperatur. Besonders nett wirken die kleinen Inseln vor der Halbinsel, die ein tolles Schwimmziel darstellen.

k660-IMG_8532

Die erste Nacht im Wohnmobil war genau das Gegenteil des Campingplatzes: schrecklich. Der missglückte Versuch das Zusatzbett aufzubauen resultierte in einer grauenvollen Nacht. Nach wenigen Stunden musste das Doppelbett zum Dreierbett umfunktioniert werden. Wer weiß, welche Entfernungen Kinder beim Schlafen zurücklegen können, kann sich die Ruhe in den kommenden Nächten gut vorstellen. Am nächsten Tag wurde dennoch das Programm fortgesetzt und eine kleine Wanderung unternommen. Der Uferweg, der am Campingplatz entlang führt und bis Füssen und weiter reicht, kann absolut empfohlen werden. Die Wanderung entlang des Sees und Weidewiesen mit Kühen löste in uns eine große innere Zufriedenheit aus. Besonders ein Nickerchen am Ufer hatte eine regenerierende Wirkung. Dort kam es mir in den Sinn: Es ist die Halbinsel der Seligen, wo man Ruhe und Entspannung, scheinbar aus dem Nichts, finden kann.

k660-IMG_8544

Auf ins Ländle – Auf in die Heimat

Nach zwei wunderbaren Tagen am Camping Brunnen, inklusive beeindruckendem Farbenspiel am See vor einem Gewitter (siehe Bild oben), war die Zeit gekommen, “Pfiat di” und “Auf Wiedersehen” zu sagen. Weiter ging es wieder durch die bezaubernde Landschaft des Allgäus über fast fahrzeugleere Autobahnen nach Vorarlberg, der Heimat meiner Frau. Zuvor musste aber noch ein Abstecher nach Lindau eingelegt werden, ein Pflichtbesuch wenn man in der Gegend ist. Das tolle an Lindau: Für Reisemobilisten gibt es einen großzügigen Reisemobilstellplatz, den P1 Blauwiese, von dem am Wochenende im 15-Minuten-Takt ein kostenloser Shuttlebus auf die Insel führt. Lindau selbst ist eine kleine aber feine Augenweide, die auch bildlich Einzug in unseren Campingführer „Rund um die Alpen“ gefunden hat. Die berühmte Hafeneinfahrt und das Getümmel entlang des Bodensees waren ein schönes Erlebnis. Auch unser kleiner Camper war von den einfahrenden Schiffen und dem lebhaften Treiben begeistert. Wer Lindau noch nicht kennt, sollte diese Lücke alsbald schließen. Nach dem Mittagessen ein einem – für einen Touristenhotspot günstigen – Restaurant, wurde die Fahrt zum Camping Sonnenberg in Nüziders fortgesetzt. Auch hier erwartete uns ein Camping.Info Award Gewinner und nicht nur das, laut den Bewertungen auf Camping.Info auch der freundlichste Platz in Europa. Wir waren gespannt und so viel sei vorweggenommen, wir wurden absolut nicht enttäuscht.

k660-IMG_20170603_142301

Ein echter Campingplatz mit Bergpanorama

Die Ankunft am Panorama Camping Sonnenberg war herzlich. Vor der Rezeption gab es gerade ein geselliges Zusammensitzen einiger Camper. Frau Dünser empfing uns und checkte uns in einem freundlichen Vorarlberger Dialekt ein. Der Platz war sehr gut besucht, somit war die Auswahl der Stellplätze beschränkt. Die Wahl fiel auf jenen Platz, direkt neben dem Wirtschaftsgebäude. Mit Kind an Bord sicher keine schlechte Wahl. Beim Einparken wurde die Rückfahrkamera zu Hilfe genommen – das ging glimpflich aus. Tatsächlich leitete mich die gut gemeinte Hilfestellung viel zu nahe an die Stufe hinunter zum nächsten Stellplatz. Mein Tipp: Wer es gewohnt ist Wohnmobile einzuparken, sollte auf eine Kamera verzichten, da intuitive Entscheidungen dadurch negativ beeinflusst werden können.

k660-IMG_8567

Der erste Rundgang am Platz zeigte, dass es sich hier um einen waschechten Campingplatz handelt. Keine Wellness-Oase, keine Badelandschaften, keine Dauerbeschallung, also genau das Richtige für uns. Das Haus mit den Sanitäranlagen, der Rezeption, Waschbereich und Leseraum mit vielen lokalen Informationen ist einem super Zustand. Das 1999 erbaute Haus wirkt wie neu. Auch die Sanitäreinrichtungen selbst sind bestens gepflegt und waren immer sauber. Eine Solaranlage, der man an der Rezeption über einen Bildschirm beim Arbeiten zusehen kann, sorgt für das warme Wasser und einen nachhaltigen Betrieb. Die Wandermöglichkeiten vom Platz weg und der Blick in die Berge von den terrassenförmig angelegen Stellplätzen sorgen für das perfekte Alpen-Feeling am Platz. Dass der Betreiber am Sonntag dann noch selbst zusammen mit Kollegen zum Alphorn greift und einige Stücke auf dem seltenen Instrument spielt, war für alle Gäste - und besonders für unseren Sohn - ein authentisches Highlight. Ein weiterer Höhepunkt für unseren Kleinen war der gut ausgestattete Spielplatz. In der „Unterhaltungsecke“ am Platz sind neben dem Spielplatz ein Aufenthaltsraum für Jugendliche, eine Tischtennisplatte, ein Spielraum, Sitzgelegenheiten und eine kleine Kletterwand zu finden. Genug also, um einen Schlechtwetter-Blues zu vermeiden!

k660-IMG_20170604_201550

Nach nur zwei Nächten verließen wir Camping Sonnenberg und den wundervollen Wallgau wieder und beendeten das Abenteuer Camping mit Kind mit einem positiven Gefühl.

Viel gelernt in kurzer Zeit

Unser Fazit: Camping mit Kind ist großartig, dennoch würden wir einige Dinge beim nächsten Mal anders machen. Ausschlaggebend für die tollsten Erfahrungen war nicht die Tatsache dass wir mit einem Campingfahrzeug unterwegs waren, sondern dass wir an einem Campingplatz waren. Daher ist unsere Überlegung, das nächste Mal (schon mit zwei Kindern), eine Mietunterkunft auf einem Campingplatz zu buchen. Zumindest wird ein kleines Reisemobil nicht mehr in Frage kommen. Dann schon viel eher ein Wohnwagen samt Vorzelt. Mehr Fläche und auch Spielraum bei Schlechtwetter und höhere Mobilität, das wünschen wir uns bei künftigen Campingurlauben. Auch werden wir künftig länger an einem Platz bleiben, um den Reisestress so gering wie möglich zu halten – immerhin ist es Urlaub. Die Auswahl der Campingplätze in unserem Fall war ein Glücksgriff. Familiäre, überschaubare und ruhige Campingplätze machen den Familienurlaub erholsam und damit Eltern sowie Kind(er) glücklich.

k660-IMG_8565

 

Camping in der Steiermark – ein Sommer im Zeichen der Vielfalt

Die Steiermark zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen für Camper aus dem In- und Ausland. Kein Wunder, steht das Grüne Herz Österreichs doch für die außergewöhnliche Kombination aus Natur, Kultur, Sport und Genuss. Beeindruckende Bergwelten werden perfekt durch romantische Weinbaugebiete, blühende Wälder und attraktive Campingplätze ergänzt. Die 28 schönsten steirischen Campingplätze, die sich durch ein Höchstmaß an Gemütlichkeit und Komfort sowie durch ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen, findet ihr auf der Webseite von Camping Steiermark. Ein weiteres Charakteristikum der einzelnen Anlagen ist ihre angenehme Größe. Bei einer Kapazität von maximal 200 Stellplätzen stehen euch die Gastgeber selbst mit wertvollen Tipps und großem Erfahrungsschatz zur Seite.

© Südsteirisches Weinland-Camping

Aktive Freizeitgestaltung inmitten intakter Natur

Gerade landschaftlich präsentiert sich die Steiermark so facettenreich wie kaum ein anderes Bundesland in Österreich. Von majestätischen Berggiganten im Norden bis hin zu den sanften Hügeln der steirischen Weinregion im Süden – abwechslungsreicher kann der Sommerurlaub nicht sein. Genauso vielfältig wie die Natur sind auch die Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Zwischen Dachstein und Thermenland werden Wanderrouten, Radwege und Mountainbikestrecken für jedes Alter und jede Konstitution geboten. Vorbei an glasklaren Bergseen, malerischen Bächen und historischen Klöstern, Burgen und Schlössern macht Bewegung gleich doppelt Spaß. Für kulinarische Zwischenstopps sorgen die urigen Almhütten und Buschenschänken, die euch mit typisch steirischen Spezialitäten verwöhnen.

Empfehlenswert ist das Ölspur-Camping in Eibiswald, wo bei Schönwetter immer wieder gemeinsame Radtouren organisiert werden oder auch das Südsteirische Weinland-Camping in Gleinstätten, wo die Aspekte Wandern, Radfahren und Kulinarik in den Fokus gerückt werden. Wer außergewöhnliche Erlebnisse bevorzugt, für den haben wir zwei Tipps: Glamping zum Kennenlernen erlebt ihr am 50plus Campingpark Fisching, wohingegen die Wildwassersportler unter euch spannende Tage am Camping Wildalpen verbringen können.

© Camping Wildalpen

Begeisterte Radfahrer bekommen in der Steiermark besonders viel zu sehen, denn das außerordentliche Radwegnetz verbindet alle sehenswerten Ziele des Bundeslandes. Als eine der schönsten Strecken gilt der Murradweg, der auf einer Länge von knapp 340 Kilometern von den Hohen Tauern über Graz bis ins südliche Bad Radkersburg führt. Apropos Bad Radkersburg. Was macht ihr bei Schlechtwetter in der Steiermark? Richtig! Die allseits bekannte Thermenregion genießen. Abschalten, eintauchen und entspannen lautet das Motto der sechs Thermen, die in der südlichen Steiermark angesiedelt sind und verschiedene Schwerpunkte fokussieren. Am Campingplatz der Parktherme Bad Radkersburg erwartet euch ein tolles Sommerangebot, das u.a. eine Wochenkarte für die Parktherme beinhaltet. Und auch am Camping im Thermenland in Bad Gleichenberg gibt es attraktive Wochen- bzw. Wochenendangebote zu entdecken.

© 50plus Campingpark Fisching

Informationen und Angebote für euren Campingurlaub

Wie ihr seht, ist die Steiermark besonders zur warmen Jahreszeit ein heißer Tipp für naturverbundene Camper. Umfassende Informationen zu einzigartigen Regionen, interessanten Sehenswürdigkeiten und komfortablen Campingplätzen entnehmt ihr dem kostenlosen Campingprospekt (inkl. Landkarte), welches euch auf der Webseite von Camping Steiermark zur Verfügung steht. Zusätzlich findet ihr laufend Spezialangebote der steirischen Campingplätze, die euren Urlaub zum preiswerten Naturerlebnis machen.

Camping Statistiken 2017

Hier findet ihr interessante Zahlen zur Entwicklung in der Camping-Branche. Die Diagramme in einer höheren Auflösung öffnen sich beim Klick auf das Vorschaubild und können honorarfrei abgedruckt werden. Datenquellen: Camping.Info, Statistik Austria, Statistisches Bundesamt, Kraftfahrt-Bundesamt und Bundesamt für Statistik.

Presse-Bilder: http://blog.camping.info/post/Presse-Bereich.aspx


Bevor nun die statistischen Daten der jeweiligen Länder detailliert dargestellt werden, findet ihr hier einen Überblick zu den durchschnittlichen Übernachtungspreisen auf europäischen Campingplätzen (die Preise beziehen sich pro Nacht in der Hauptsaison, inklusive zwei Erwachsene, Stellplatz und Strom)
:

k-Uebernachtungspreise in Europa

Bildquelle: Camping.Info und Promobil

 

Zu den Schweiz-Daten

Zu den Deutschland-Daten

Zu den Österreich-Daten 

 

Schweiz

Nächtigungen nach Tourismus-Regionen 2016:

k-Nächtigungen nach Tourismus-Regionen 2016
Campingnächtigungen Schweiz nach Tourismus-Regionen (Excel-Datei)

Camping Nächtigungen Schweiz seit 2009:

k-Nächtigungen Schweiz seit 2009

Campinggäste nach Herkunftsländer Schweiz 2016:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Schweiz 2016

Campinggäste nach Herkunftsländer Schweiz (Excel-Datei)

Entwicklung des Campingplatzangebots in der Schweiz:

k-Entwicklung des Campingplatzangebots in der Schweiz

Entwicklung des Campingplatzangebots in der Schweiz (Excel Datei)

Zugelassene Wohnwagenanhänger und Reisemobile seit 2009:

k-Zugelassene Wohnwagenanhänger und Reisemobile seit 2009

Zugelassene Wohnwagenanhänger und Reisemobile (Excel-Datei)

Tourismus-Regionen

Nächtigungen Aargau Region:

k-Nächtigungen Aargau Region
Nächtigungen Basel Region:

k-Nächtigungen Basel Region
Nächtigungen Bern Region:

k-Nächtigungen Bern Region
Nächtigungen Berner Oberland:

k-Nächtigungen Berner Oberland
Nächtigungen Fribourg Region:

k-Nächtigungen Fribourg Region
Nächtigungen Genferseegebiet:

k-Nächtigungen Genferseegebiet
Nächtigungen Graubünden:

k-Nächtigungen Graubünden
Nächtigungen Jura & Drei-Seen-Land:

k-Nächtigungen Jura & Drei-Seen-Land
Nächtigungen Luzern / Vierwaldstättersee:

k-Nächtigungen Luzern_Vierwaldstättersee
Nächtigungen Ostschweiz:

k-Nächtigungen Ostschweiz
Nächtigungen Tessin:

k-Nächtigungen Tessin
Nächtigungen Wallis:

k-Nächtigungen Wallis
Nächtigungen Zürich Region:

k-Nächtigungen Zürich Region

Deutschland

Nächtigungen nach Bundesländern 2016:

k-Nächtigungen nach Bundesländern 2016

Camping Nächtigungen Deutschland seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Deutschland:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Deutschland

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Deutschland 2016:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer

Entwicklung der geöffneten Campingplätze (Excel-Datei)

Entwicklung der geöffneten Campingplätze seit 2012:

k-Campingplätze in Deutschland

Fahrzeugbestand Wohnwagen und Wohnmobile Deutschland (Excel Datei)

Fahrzeugbestand Wohnwagen und Wohnmobile Deutschland 2013-2016:

k-Fahzeugbestand Wohnwagen und Wohnmobile

Baden-Württemberg

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Baden-Württemberg:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Baden-Württemberg

Bayern

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Bayern:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Bayern

Berlin

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Berlin:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Berlin

Brandenburg

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Brandenburg:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Brandenburg

Bremen

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

9-Jahres-Trend Nächtigungen Bremen (keine Daten vor 2008):

k-9-Jahres-Trend Nächtigungen Bremen

Hamburg

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

9-Jahres-Trend Nächtigungen Hamburg (keine Daten vor 2008):

k-9-Jahres-Trend Nächtigungen Hamburg

Hessen

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Hessen:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Mecklenburg-Vorpommern:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Niedersachsen:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Nordrhein-Westfalen:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Rheinland-Pfalz:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Rheinland-Pfalz

Saarland

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Saarland:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Saarland

Sachsen

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Sachsen:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Sachsen

Sachsen-Anhalt

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Sachsen-Anhalt:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Schleswig-Holstein:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Schleswig-Holstein

Thüringen

Camping Nächtigungen seit 1992 (Excel-Datei)

10-Jahres-Trend Nächtigungen Thüringen:

k-10-Jahres-Trend Nächtigungen Thüringen

Österreich

Nächtigungen nach Bundesländern 2016:

k-Nächtigungen nach Bundesländern 2016

Camping Nächtigungen Österreich seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Österreich:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Österreich

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Österreich 2016:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Österreich

Fahrzeugbestand Wohnwagen und Wohnmobile Österreich (Excel-Datei)

Fahrzeugbestand Wohnwagen und Wohnmobile Österreich:

k-Fahrzeugbestand Wohnwagen und Wohnmobile Österreich

geöffnete Campingplätze in Österreich 2016 (Excel-Datei)

geöffnete Campingplätze in Österreich nach Bundesländern:

k-Campingplätze in Österreich nach Bundesländern

Laut Camping.Info Award 2017 der beste Campingplatz Österreichs und Europas: der Grubhof in St. Martin bei Lofer (Salzburg)

Luftaufnahme Grubhof

weitere Bilder: http://blog.camping.info/post/Presse-Bereich.aspx

Burgenland

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Burgenland:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Burgenland

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Burgenland:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Burgenland

Kärnten

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Kärnten:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Kärnten

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Kärnten:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Kärnten

Niederösterreich

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Niederösterreich:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Niederösterreich

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Niederösterreich:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Niederösterreich

Oberösterreich

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Oberösterreich:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Oberösterreich

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Oberösterreich:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Oberösterreich

Salzburg

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Salzburg:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Salzburg

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Salzburg:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Salzburg

Steiermark

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Steiermark:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Steiermark

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Steiermark:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Steiermark

Tirol

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Tirol:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Tirol

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Tirol:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Tirol

Vorarlberg

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Vorarlberg:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Vorarlberg

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Vorarlberg:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Vorarlberg

Wien

Camping Nächtigungen seit 1974 (Excel-Datei)

6-Jahres-Trend Nächtigungen Wien:

k-6-Jahres-Trend Nächtigungen Wien

Campinggäste nach Herkunftsländer 2016 (Excel-Datei)

Campinggäste nach Herkunftsländer Wien:

k-Campinggäste nach Herkunftsländer Wien

Presse-Bilder: http://blog.camping.info/post/Presse-Bereich.aspx