dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Camping in Kalifornien: Wie findet ihr das?

Wer von euch war denn schon einmal in Kalifornien campen? Immer wieder erhalten wir Fragen nach Camping-Tipps im Westen der USA. Da es uns aus technischen Gründen leider noch nicht möglich war einen Campingführer für die Vereinigten Staaten bereitzustellen, möchten wir nun zumindest in unserem Blog darüber berichten. Wir würden uns auch über Praxiserfahrungen eurerseits freuen – kommentiert dazu bitte einfach direkt diesen Beitrag. Vielen Dank im Voraus!

Desert View RV Resort

Der Westen im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“

Kalifornien ist wohl eines der bekanntesten US-Bundesstaaten für uns Europäer. Von 2003 bis 2011 war dort sogar ein ehemaliger Österreicher Gouverneur – die Rede ist natürlich von Arnold Schwarzenegger. Der bekannte österreichisch-amerikanische Schauspieler und Bodybuilder kommt nämlich ursprünglich aus der Steiermark. Der mit Abstand bevölkerungsreichte Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika ist flächenmäßig der drittgrößte und grenzt im Westen des Landes an den Pazifischen Ozean. Umgeben von den Bundesstaaten Oregon, Nevada und Arizona sowie dem mexikanischen Baja California ist der „Golden State“ mit Sicherheit eine großartige Erfahrung für Camper. In Needles, einem Ort inmitten der Mojave-Wüste, befindet sich das Desert View RV Resort – ein Campingplatz, der durch seine tolle Lage ideal für Abenteuer und einzigartige Erlebnisse in der Natur ist.

Mobilheim - Desert View RV Resort

Desert View RV Resort: 3 Staaten erkunden

Da sich der Campingplatz und Reisemobilstellplatz im sogenannten „tristate border“ von Kalifornien, Arizona und Nevada befindet, bieten sich tolle Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten in der Gegend und Ausflüge in die sehenswerte Umgebung an. Needles ist Teil der historischen Route 66 und in der Nähe des Lake Havasu, Lake Mohave und Colorado River gelegen. Aktivitäten wie Quad fahren, Wandern, Jet-Ski fahren, kleine Ausflüge mit dem Boot oder Kajak sowie Fischen und Schwimmen sind dort möglich. Während sich in Arizona eine Goldmine zur Erkundung anbietet (Entfernung ca. 13 Minuten), findet man Abendunterhaltung, zahlreiche Restaurants und Shoppinggelegenheiten in Laughlin, im Bundesstaat Nevada. Im Nationalpark von Mojave kann man außerdem die Tier- und Pflanzenwelt beobachten und auf Felsen klettern.

Stellplätze - Desert View RV Resort

Großzügige Stellplätze zwischen Schatten spendenden Bäumen warten auf Camper, die ihren Urlaub unter dem sonnigen Himmel Kaliforniens verbringen möchten. Mit beheiztem Swimming-Pool und den vielen Freizeitmöglichkeiten ringsum verzaubert der Campingplatz Desert View RV Resort Jung und Alt – perfekt also für einen Campingurlaub mit der ganzen Familie.

Swimming Pool - Desert View RV Resort

Jetzt seid ihr an der Reihe. Wäre ein Aufenthalt dort interessant für euch? Falls ihr schon mal in Kalifornien wart, heißt es ja vielleicht auch von euer Seite bald wieder: „I’ll be back!“. ;-)

Übersee-Campingurlaub: Reisemobil vor Ort mieten oder das Eigene verschiffen lassen?

Mit dem Reisemobil unbekannte Landschaften und ferne Länder entdecken - Das ist wohl ein Traum vieler Campingliebhaber. Doch dabei stellt sich immer wieder die Frage: Vor Ort einen Camper mieten oder mit dem eigenen Fahrzeug ab nach Übersee? Zu diesem Thema gibt es zahlreiche Vor- und Nachteile: Wir haben einige Hardfacts für euch zusammengefasst und gegenüber gestellt.

Organisation & Abreise

Mietfahrzeug: Es gibt viele Anbieter, die Mietfahrzeuge im Ausland anbieten. Online kann man unter anderem Preise, Art des Fahrzeugs und inkludierte Leistungen vergleichen. Dies sorgt für Transparenz bei den unterschiedlichen Angeboten. Doch neben der unkomplizierten Online-Buchung muss bedacht werden, dass bei einem Flug meist nicht mehr als 20 kg Gepäck mitgenommen werden darf: Es kann also sein, dass man auf Campingartikel, die sonst immer mit dabei sind, verzichten muss.

Verschiffung: Die Buchung der Wohnmobil Verschiffung sollte etwa 3-4 Monate vor dem Reisetermin erfolgen. Neben Zusatzkosten und Gebühren sind auch Länge, Breite und Höhe des Reisemobils ausschlaggebend für den Preis. Außerdem kann der Weg zum Verschiffungshafen einige Tage in Anspruch nehmen – Planung ist also auch hier von großer Bedeutung. Ein enormer Vorteil gegenüber einer Reise mit dem Mietfahrzeug ist, dass bei manchen Anbietern die Möglichkeit besteht, sein Fahrzeug mit kompletter Campingausrüstung verschiffen zu lassen.

Reisemobil-Fluss

Ankunft

Nach einem anstrengenden Flug ist es sicher nicht ratsam sofort mit der Reise loszulegen. Am besten man ruht sich aus und startet erst am nächsten Tag los. Dies ist natürlich mithilfe ordentlicher Zeitplanung bei beiden Varianten möglich.

Kostenbeispiel USA-Reise

Bereits ab € 5.536,00 kann man ein Fahrzeug mit erweitertem Leistungspaket bei Camping mit ADAC Reisen für eine sechswöchige Reise ab/bis New York mieten. In diesem Angebot sind unter anderem Kosten für Campingausstattung und gefahrene Meilen integriert.

ADAC-Preisbeispiel

Beim Verschiffungsanbieter SeaBridge belaufen sich die Kosten für ein Reisemobil mit den Abmessungen 6,10 m x 2,30 m x 2,85 m insgesamt auf etwa € 5.600,00 hin & retour. Miteinbezogen sind in diesem Preis sowohl die Frachtrate Roll-On / Roll-Off mit ca. € 1.800,00 und sonstige Kosten (z. B. Seefrachtversicherung, Speditions- und Hafengebühren) mit ca. € 1.000,00 für je eine Strecke.

Übernahme

Mietfahrzeug: Die Übernahme des Mietfahrzeuges kann oft länger dauern als gewünscht - Genaue Kontrolle ist hier nämlich absolute Pflicht. Falls bereits Schäden vorhanden sind, sollten diese genau dokumentiert werden.

Verschiffung: Natürlich sollte auch das eigene Fahrzeug nach der Verschiffung auf Schäden kontrolliert werden. Meist kann das Reisemobil 1-2 Tage nach Ankunft des Schiffes am Zielhafen abgeholt werden.

Erlebnis unterwegs

Kein Geheimnis ist, dass man sich im eigenen Fahrzeug wohler fühlt als in einem Angemieteten. Die Behaglichkeit des eigenen, auf die persönlichen Wünsche eingerichteten und angepassten Wohnmobils kann kein Mietfahrzeug ersetzen.

Reisemobil-Abendrot

Sicherheit & Versicherung

Mietfahrzeug: Eine Versicherung ist bereits im Mietangebot enthalten. Gebucht werden können außerdem Zusatzpakete, die vollen Rundum-Schutz bieten und ein böses Erwachen verhindern.

Verschiffung: Zweifellos wird die Sicherheit bei der Verschiffung großgeschrieben, die Angst es könne etwas passieren bleibt jedoch. Ob bei der Verladung, dem Seeweg oder bei der Ankunft im Zielhafen: Risiken sind immer gegeben. Eine Abdeckung durch eine Transportversicherung ist hier unbedingt notwendig. Diese kann meist direkt über den Anbieter der Verschiffung abgeschlossen werden. Vorsicht: Informationen über die Versicherung des eigenen Fahrzeugs im Ausland sollten unbedingt vorab eingeholt werden!

Fazit

Nun, die Antwort auf die Frage welche Variante besser ist, hängt neben all den Vor- und Nachteilen bestimmt auch von der Entfernung der Urlaubdestination und der Reisedauer ab.

Hat jemand schon Erfahrungen zum Thema „Campingurlaub in Übersee“ gesammelt? Wir freuen uns auf Reaktionen dazu.