dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Auf die Plätze, fertig los – die österreichischen Campingplätze der Top-Camping-Austria-Gruppe locken mit vielen tollen Neuerungen!

Endlich ist es so weit: Die Campingsaison 2019 steht in den Startlöchern und die Wohnmobile werden aus dem Winterschlaf geholt. Die 15 Spitzenplätze der Top-Camping-Austria-Gruppe haben die vergangenen Monate genutzt und können euch zahlreiche Neuerungen präsentieren. Zu dieser Gruppe zählen 15 ausgewählte Campingplätze in Tirol, Salzburg, Kärnten, Ober- und Niederösterreich sowie das Burgenland, die seit Jahren von Gästen und der Branche mit Bestnoten bewertet werden und den Gästen ein sehr hohes Leistungsniveau – betreffend der Sanitäranlagen, Ausstattungs- und Freizeitangebote – bieten. Seid gespannt, was sich dort alles getan hat.

 

Donaupark Camping Tulln feiert 30-jähriges Jubiläum!

Auf dem Donaupark Camping Tulln gibt es Grund zum Feiern: Der Campingplatz wird 30! Daher wundert es auch nicht, dass sich das Geburtstagsprogramm durch die gesamte Saison zieht. Den Höhepunkt erreichen die Festlichkeiten vom 20.06 - 07.07.19 mit Festzelt, Frühschoppen, Blasmusik und Hüpfburg. Zu weiteren Highlights des Jubiläumsjahres gehören auch die geführten Radtouren, die die Camper zu den Geheimtipps der Region führen.

Strandcamping Podersdorf am See: Neue Mietboxen und E-Scooter-Verleih

Im wunderschönen Burgenland findet ihr am Neusiedler See mit Strandcamping Podersdorf am See ein wahres Juwel unter den österreichischen Campingplätzen. Die Anlage bietet euch ab 2019 abschließbare Mietboxen, um E-Bikes oder anderes Outdoor-Equipment verstauen zu können. Der ebenfalls neue E-Scooter-Verleih ermöglicht entspannte Tagesausflüge mit der ganzen Familie.

Ein neuer Weinkeller für Camping Berau

Die edelsten Tropfen mitten in Österreich verköstigen – dies ist ab 2019 auf Camping Berau möglich, denn der Weinkeller ist fertig! Ab der Sommersaison dürft ihr euch über einen wöchentlichen Welcome-Abend mit Weinverkostung freuen. Wer nicht bis zum Sommer warten möchte, kann schon in der Vorsaison sommerliches Flair am Berau-Verkaufswagen erleben. Frische Tapas, Wermut und Champagner bieten den optimalen Vorgeschmack auf die lebhaften Nächte des kommenden Sommers.

Mobilitätskarte und Maiskogelbahn für das Seecamp Zell am See

Das Auto einfach mal stehen lassen und die Urlaubsregion mit den öffentlichen Verkehrsmitteln entdecken – das ist ab dem 01. Mai dank „Mobilitätskarte” auf dem Seecamp Zell am See möglich. Weiterhin gibt es ab 2019 viele neue zusätzliche Stromanschlüsse auf dem Campinggelände sowie zwei neue Trinkwasserbrunnen. Pünktlich zur Wintersaison 2019 soll außerdem die neue Maiskogelbahn fertiggestellt sein, die das Seecamp direkt mit dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn verbindet.

Sport- und Wasserparadies auf dem Sportcamp Woferlgut

Ein Traum für jeden Triathleten ist das Sportcamp Woferlgut. Im Juli vergangenen Jahres eröffnete dort die 4.500 m2 große Badewelt, die unter anderem ein in Europa einmaliges 50 Meter Indoor-Sportbecken mit zwei Bahnen bietet. Auch Familien kommen hier nicht zu kurz  und können sich auf das neue Indoor-Erlebnisbecken, den Eltern-Kind-Pool samt Wasserspielzeug und die Riesenreifenrutschen freuen. Neu eröffnet wurde auch der Wellnessbereich, wo euch viele verschiedene Saunen sowie ein Dampfbad, ein Kneippbecken und eine Teestube mit kostenlosen Wellnessgetränken und Obst erwarten.

Luxuriöse Mobilheime und renovierter Spielbereich auf Camping Breznik

Auch Camping Breznik wartet mit einigen Neuerungen auf euch! 2019 begrüßen euch drei nagelneue, luxuriöse 4-Sterne-Mobilheime mit 40 m2 Grundfläche und 30 m2 Terrasse  – auch die Sanitäranlage „Blockhaus” erstrahlt 2019 in neuem Glanz. Fleißig renoviert wurde außerdem der Topi-Club, wo sich das vergrößerte Animationsteam schon jetzt auf eine Saison voller Spiel und Spaß mit euch freut. Doch damit sind die Renovierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen, denn momentan wird bereits eifrig an einem Spiel-, Spaß- und Veranstaltungsbereich gearbeitet.

Einzigartiges Kindersanitär auf dem Komfort-Campingpark Burgstaller

Einzigartige Sanitäranlagen sind auf dem Komfort-Campingpark Burgstaller mittlerweile das Markenzeichen. Auch 2019 werden die Camper nicht enttäuscht, denn Europa´s „fantastischstes” Sanitärgebäude feiert seine Eröffnung! Die Kindersanitäranlage wird in ein 27 Meter langes U-Boot hineingebaut, das mit Licht- und Soundeffekten sogar unter der Dusche für optimalen Urlaubsspaß sorgt. Auch die Räumlichkeiten für das Kino und die Kinderanimation wurden verlegt und erhielten im Zuge dessen einen Neuanstrich.

Neues Kinderspielland auf Camping Schluga

Ab 2019 bietet Camping Schluga ein brandneues Kinderspielland. Highlight der neuen Anlage ist der Funpark mit einem dreistöckigen Turm und verschiedenen Parcours, an denen die Kleinen ihren Mut und ihre Geschicklichkeit auf spielerische Weise erproben können. Ebenfalls neu sind die Mobilheime deluxe, die – dank Klimaanlage und Heizung – ganzjährig einen komfortablen Campingurlaub ermöglichen.

Seecamping Berghof: Neue Mietwohnwagen und renovierte Sportanlage

2019 sorgen bei Seecamping Berghof brandneue Mietwohnwagen sowie der Umbau eines Sanitärgebäudes für den täglichen Komfort. Auch die Sportanlage wurde einer Grundrenovierung unterzogen und neu gestaltet, sodass nun auch Kajak- oder Kanufahren sowie Stand-up-Paddling auf dem Programm stehen. Ein weiteres Highlight des Jahres sind die geführten Mountainbike- und Wald-Touren sowie die neu gestalteten Spielplätze.

Eurocamp „Wilder Kaiser” verwöhnt mit Panorama-Wellnessbereich

Grandiose Neuerungen hat auch das Eurocamp „Wilder Kaiser” zu verkünden, denn der Panorama-Wellnessbereich mit Blick auf die Bergkulisse wurde eröffnet. Sowohl im Bade-, als auch im Ruhebereich könnt ihr nun im Innen- und Außenbereich entspannen und auch die Kinder kommen im separaten Kinder-Wellnessbereich auf ihre Kosten.

Ferienparadies Natterer See: Neuer Imbiss und Glampingunterkünfte

Der schöne Badebereich des Ferienparadieses Natterer See wurde um einen Take-Away-Imbiss erweitert: Ab der Sommersaison 2019 könnt ihr euch direkt am See mit Leckereien versorgen. Und falls ihr Lust auf Glamping habt: Neu ist auch das Nature Resort mit Kiefernholz-Schlaffässern, Wood-Lodges und Safari-Lodgezelten.

Camping Seeblick Toni: neue Spiel- und Sportlandschaft

Viel renoviert wurde auch bei Camping Seeblick Toni und so wird 2019 die neue Spiel- und Sportlandschaft Funcourt eröffnet. Im Sommer kann dort den verschiedensten Sportarten, wie Volleyball, Fußball usw. nachgegangen werden und im Winter verwandelt sich der Kunstrasen in eine Eisfläche zum Schlittschuhlaufen. Ebenfalls neu sind die großen „Komfort-Stellplätze plus“, die ein hohes Maß an Luxus und Privatsphäre garantieren.

Kraft tanken im Energiebrunnen bei Tirol Camp Fieberbrunn

Den Alltag vergessen und im Urlaub Energie tanken für neue Unternehmungen – dafür eignet sich die 1.000 m2 große 5-Sterne-Wellness-Oase im Tirol Camp Fieberbrunn hervorragend. In sechs verschiedenen Saunen, im Dampfbad oder im Solestollen könnt ihr die Seele baumeln und im Panoramabad den Blick über die umliegende Landschaft schweifen lassen. Einfach himmlisch!

Erlebnis-Comfort-Camping Aufenfeld erweitert Kletterhalle

Familienurlaub der Extraklasse gibt es bei Erlebnis-Comfort-Camping Aufenfeld inmitten der Zillertaler Bergwelt. Hoch hinaus geht es nicht nur auf die Berggipfel, sondern auch in der neu erweiterten Kletter- und Boulderhalle mit Kinderbereich. Das umfangreiche Kursangebot und grenzenloser Kletterspaß auf verschiedenen Parcours bieten Spaß auf ganzer Linie.

Neue Badewelt des Zugspitz Resorts

Ein absolutes Muss für Besucher ist die neue 700 m² große Badewelt des Zugspitz Resorts. Neben zahlreichen Schwimmbecken für Groß und Klein gibt es eine 120 m lange Wettkampf-Rutsche sowie drei zusätzliche Rutschen im Abenteuerpool. Das Kleinkindbecken mit Piratenschiff und der beheizte Familien-Außenbereich bieten das ganze Jahr Badespaß für jede Altersklasse.

Gewinnspiel

Haben wir euch neugierig gemacht? Mit etwas Glück könnt ihr euch die Neuerungen eines Campingplatzes genauer anschauen, denn gemeinsam mit Top Camping Austria verlosen wir einen Gutschein für eine Top-Woche im eigenen Campingfahrzeug auf einem der 15 Mitgliedsplätze.

Im Preis inkludiert ist der Stellplatz sowie alle Personengebühren für eine Familie mit max. 4 Kindern, exklusive Ortstaxe und Nebengebühren. Der Gewinn kann nur durch Vorlage des von Top Camping Austria ausgestellten Gutscheins in den Top-Wochen-Zeiten des spezifischen Platzes im Jahr 2019 oder 2020 eingelöst werden. Eine Barablöse ist nicht möglich.

Zum Gewinnspiel

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel läuft bis zum 04.04.2019 um 10.00 Uhr. Viel Glück!

Regelmäßig infomieren könnt ihr euch außerdem auf www.topcamping.at oder bei Facebook.

Oberösterreich: Camping zwischen Dachstein und Böhmerwald

Egal ob Baden, Radfahren, Sightseeing, Wandern, Wellness oder Wintersport – Oberösterreich präsentiert sich sowohl im Sommer als auch im Winter als enorm vielseitiges Terrain. Es ist die Kombination aus Bergen, Seen und Wäldern, die Oberösterreich für Naturliebhaber und Aktivurlauber besonders attraktiv macht. Genauso abwechslungsreich wie seine Landschaft zeigen sich auch die Campingplätze, die an den schönsten Orten im gesamten Bundesland zu finden sind. Aktuell zählt die WKO Oberösterreich 57 Mitgliedsplätze – eine Zahl, die den Vergleich zu anderen österreichischen Campingdestinationen auf keinen Fall zu scheuen braucht. Grund genug, um die einzelnen Urlaubsregionen zwischen Dachstein und Böhmerwald ein wenig genauer zu betrachten.

Schloss Ort in Gmunden

© Oberösterreich Tourismus GmbH / Himsl

Salzkammergut: Das Land der ewigen Sommerfrische

Das Salzkammergut gehört zweifelsfrei zu den aufregendsten und zugleich berühmtesten Tourismusregionen Österreichs. Bereits Kaiser Franz Joseph I. wusste um die Vorzüge des Salzkammerguts Bescheid und bezog zeit seines Lebens das prachtvolle Sommerdomizil in Bad Ischl. Die ehemalige Kaiservilla kann übrigens noch heute bestaunt werden. Insgesamt sorgen 76 Seen sowie unzählige Bäche und Flüsse dafür, dass die nostalgische Sommerfrische Jahr für Jahr neu auflebt. Zu den bekanntesten Gewässern zählen u.a. der Attersee, der Mondsee, der Traunsee, der Wolfgangsee und der Hallstättersee. Kulturaffine Camper werden vom Salzkammergut ebenfalls begeistert sein, denn mit dem „Weißen Rössl“ in St. Wolfgang, dem Schloss Ort in Gmunden oder dem UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt warten weitere sehenswerte Ziele.

Skigebiet Hinterstoder

© Oberösterreich Tourismus GmbH / David Lugmayr

Pyhrn-Priel: Das alpine Juwel im Süden Oberösterreichs

Zwischen den Gipfeln des Toten Gebirges und des Sengsengebirges erstreckt sich die Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Wer einen Aktivurlaub in alpinen Gefilden bevorzugt, der ist hier goldrichtig. Wandern, Bergsteigen, Mountainbiken oder Wildwassersport – Pyhrn-Priel ist ein Eldorado für jeden bewegungsfreudigen Camper. Knapp 600 km markierte Wanderwege in verschiedensten Schwierigkeitsgraden eröffnen euch sagenhafte Perspektiven auf imposante Berggipfel, saftige Almwiesen und glitzernde Gebirgsseen. Und auch im Winter gibt es einiges zu erleben, denn die Biathlon-Langlaufarena Pyhrn-Priel-Rosenau, das Skigebiet Hinterstoder und das Skigebiet Wurzeralm bieten bestens gespurte Loipen und hervorragend präparierte Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ars Electronica Center in Linz

© Oberösterreich Tourismus GmbH / Andreas Röbl

Donauregion: Eine Entdeckungsreise durch Stadt und Land

Auf den Campingplätzen in der oberösterreichischen Donauregion genießt ihr nicht nur das Privileg eines Stellplatzes direkt an der wunderbaren blauen Donau, sondern seid zugleich mittendrin in einem der facettenreichsten Gebiete des gesamten Bundeslandes. Besonders empfehlenswert ist eine Radtour auf dem Donauradweg, der 150 km durch Oberösterreich verläuft und mit reizvollen Zwischenstopps wie der Schlögener Schlinge oder der Burg Clam aufwartet. Natürlich sollte man auch die Landeshauptstadt Linz keinesfalls missen, denn sie ist neben ihrer geschichtsträchtigen Vergangenheit ebenso für eine moderne Kulturszene bekannt. Angefangen beim Pöstlingberg mit der Wallfahrtsbasilika und der steilsten Schienenbahn der Welt über das Ars Electronica Center bis hin zur voestalpine Stahlwelt gibt es hier allerhand zu erkunden.

Mühlviertler Winterlandschaft

© Oberösterreich Tourismus GmbH / David Lugmayr

Mühlviertel: Das authentische Granithochland im Norden

Eingebettet zwischen der Donau im Süden und dem Böhmerwald im Norden ist das Mühlviertel eine der authentischsten Regionen, deren Reiz vor allem in ihrer landschaftlichen Ursprünglichkeit begründet liegt. Im Frühling, Sommer und Herbst kommt die ungeahnte Weite des sanften Hügellands am besten bei einer Wanderung, Fahrradtour oder beim Wanderreiten zu Geltung. Der Winter verwandelt das charaktervolle Granithochland schließlich in eine traumhafte Wintersportregion mit familienfreundlichen Bedingungen. Während es Langläufer vorzugsweise in das Nordische Zentrum Böhmerwald oder auf die Mühlviertler Alm zieht, kommen Skifahrer und Snowboarder im Skigebiet Hochficht voll auf ihre Kosten.

Therme Geinberg

© Therme Geinberg

Innviertel und Hausruckwald: Die Genuss- und Wohlfühlregion

Als echtes Naturjuwel gilt auch die Region Innviertel und Hausruckwald: Fünf Naturschutzgebiete, das größte Moor Österreichs, zwei moderne Thermen und ein breites kulinarisches Spektrum garantieren euch erholsame Urlaubstage. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, werden etliche Optionen geboten. Dazu gehört einerseits jegliche Art von Bewegung in den ruhigen Naturräumen des Europareservats Unterer Inn, des weitläufigen Kobernaußerwaldes oder im mystischen Ibmer Moor. Andererseits bieten die beiden Thermalbäder „EurothermenResort Bad Schallerbach“ und „Therme Geinberg“ Entspannung auf allerhöchstem Niveau. Darüber hinaus ist das Innviertel als vielfältigste Bierregion Österreichs bekannt. Nicht weniger als 60 verschiedene Biersorten aus sieben Privatbrauereien können in den traditionellen Wirtshäusern und gemütlichen Gastgärten verkostet werden.

Camping in der Mozartstadt: Tipps für euren Salzburgurlaub

Salzburg ist ein Erlebnis. Geburtsort von Wolfgang Amadeus Mozart, Austragungsort der weltberühmten Salzburger Festspiele und Heimat eines historischen Stadtzentrums, das seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört – Salzburg präsentiert sich seinen Besuchern äußerst facettenreich. Zweifelsfrei gehört Salzburg zu den schönsten Städten Europas, denn wer schon einmal den unvergleichbaren Zauber der Mozartstadt erleben durfte, der wird die gewonnenen Eindrücke nicht mehr so schnell vergessen.

Grund dafür sind unter anderem die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die jährlich mehrere Millionen Touristen aus aller Welt locken. Ein mustergültiges Beispiel ist die Festung Hohensalzburg, die als Wahrzeichen majestätisch über der Stadt thront. Erbaut im 11. Jahrhundert, zählt die Festung nicht nur zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs, sondern gilt auch als die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Ein weiteres Ziel, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet, ist das Schloss Mirabell samt dazugehöriger Gartenanlage. Während Marmor, Prunk und Stuck das Innere des Schlosses ziert, präsentiert sich der Mirabellgarten mit barocken Skulpturen und bunter Blütenpracht nicht minder beeindruckend.

Stadt Salzburg

Doch Salzburg ist nicht nur Kultur, Salzburg steht gleichermaßen für Genuss. Dieser umfasst natürlich weit mehr als nur die bekannten Mozartkugeln – die Rede ist vielmehr vom riesigen Angebot an Restaurants, Wirtshäusern, Kaffeehäusern, Bars und Gastgärten. Vor allem unter den Restaurants in Salzburg befinden sich einige echte Highlights sowie versteckte Geheimtipps. Am besten lässt sich die kulinarische Vielfalt Salzburgs bei einem Einkaufsbummel durch die romantischen Gassen der Innenstadt erkunden. In den beliebten Flaniermeilen „Getreidegasse“ und „Linzer Gasse“ tummelt sich ein breites Spektrum an Einkehr- und Shoppingmöglichkeiten - von Traditionsbetrieben über Edelboutiquen bis hin zu Fachgeschäften für Trachtenmode, Schmuck und Antiquitäten.

Stichwort Innenstadt: Wenn ihr schon einmal in der Mozartstadt zu Gast seid, dann darf ein Besuch in Mozarts Geburtshaus auf keinen Fall fehlen. Einmal in der historischen Altstadt angekommen, gerät man auf Anhieb ins Staunen, denn hier reihen sich unzählige Sehenswürdigkeiten auf kleinstem Raum aneinander. Der Salzburger Dom, die Stiftskirche St. Peter, die alte Residenz, das Haus der Natur oder das Große Festspielhaus – die Liste könnte noch beliebig fortgesetzt werden.

Wer am liebsten mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt unterwegs ist, der braucht natürlich auch in der Stadt Salzburg nicht auf das heiß geliebte Campingvergnügen zu verzichten. In bester Lage zu den wichtigsten Tourismuszielen findet ihr drei Campingplätze, die allesamt durch gepflegtes Ambiente, ausgezeichnete Infrastruktur und perfekte Verkehrsanbindung punkten:

Camping Nord-Sam

Wer hingegen außerhalb der Stadtgrenze nächtigen, aber dennoch in unmittelbarer Nähe sein möchte, dem stehen im Umkreis von 25 Kilometern sechs weitere Campingplätze zur Auswahl:

Noch ein Tipp zum Schluss: Durch die zentrale Lage der Salzburger Campingplätze könnt ihr glücklicherweise sehr unkompliziert auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. Ein Umstand, der sich als äußerst vorteilhaft erweist, denn mindestens genauso salzburgspezifisch wie die Festung oder der allseits bekannte Schnürlregen sind die sporadisch vorhandenen Parkplätze in und rund um die Salzburger Altstadt.

Osttirol: Unvergleichliche Campingerfahrungen zwischen Großglockner und Dolomiten

Gewaltige Berge prägen die Landschaft Osttirols. Berge, die imposant in große Höhen ragen und spannende Naturerlebnisse ermöglichen. Im Norden der Region befinden sich die Hohen Tauern, im Süden trennen die Karnischen Alpen Österreich von Italien. Insgesamt 266 Gipfel Osttirols liegen über 3.000 Meter über der Adria. Wahrlich beeindruckend! Doch nun zu dem was uns allen am liebsten ist – das Campen. In Osttirol gibt es 10 Top-Campingplätze mit jedem erdenklichen Komfort. Besonders abenteuerlich präsentiert sich dabei die Lage der Campingplätze – einige liegen am See, manche direkt unter den Felswänden der Lienzer Dolomiten und andere gehören zu den höchstgelegenen Campingplätzen Österreichs, wie z. B. jene in der ursprünglichen Landschaft des hinteren Virgentals oder in Kals am Großglockner. Neugierig? Alle Infos zu den Campingplätzen findet ihr hier: http://camping.osttirol.com

Was den Campingurlaub in Osttirol zu einem unvergesslichen Erlebnis macht? Ganz einfach: Das mediterrane Klima, die höchsten Berge Österreichs, ursprüngliche Almen und Gebirgsseen sowie wilde Flüsse und herzliche Gastgeber.

Karlsbaderhütte in den Lienzer Dolomiten_(c)TVB Osttiro__Leischner
Karlsbaderhütte in den Lienzer Dolomiten © TVB Osttirol Leischner

Empfehlungen für begeisterte Wanderer

Für ausgiebige Wanderungen hat die Landschaft Osttirols so einiges anzubieten. Der Nationalpark Hohe Tauern, oft als „Diamant der Alpen“ bezeichnet, ist für jedermann frei zugänglich und vereint intakte Natur, selige Ruhe, gute Luft und vorzügliches Wasser. Wanderer, Bergsteiger und Trekker finden auf gut markierten Wegen und Alpinsteigen beste Bedingungen vor. Wer hoch hinaus will, ist in der Welt der 266 Dreitausender genau richtig. Erklommen mit gutem Schuhwerk, sind der Großglockner und die Lienzer Dolomiten wohl die perfekten Orte um das atemberaubende Bergpanorama in vollen Zügen zu genießen. Über 100 bewirtschaftete Almen und Berghütten laden dabei zur Einkehr ein.

Almhütte Innergschlöss (c)TVB Osttirol_Aichner
Almhütte Innergschlöss © TVB Osttirol Aichner

Tipps für aktive Radsportler:

Der Drauradweg ist eine herrliche Strecke durch die Landschaft Osttirols. Zwei der sechs Etappen des insgesamt 366 Kilometer langen Radweges führen durch die Region. Eine von Toblach nach Lienz, die zweite von Lienz nach Spittal. Die Tour ist für alle Arten von Fahrrädern geeignet und empfiehlt sich sowohl für erfahrene Radler als auch für Radneulinge und Familien mit Kindern. In der Sonnenstadt Lienz sollte man auf jeden Fall etwas Zeit verbringen. Die charmante Kleinstadt war einst die Sommerresidenz der Görzer Grafen und lädt zum Flanieren ein.

Radfahren (c) TirolWerbung
Radfahren © TirolWerbung

Abenteuer im wilden Wasser

Kanufahrern und Raftingfans sind Campingplätze in der Nähe der Isel zu empfehlen. Der Gletscherfluss bietet einen besonderen Reiz für Aktivitäten im Wildwasser. Von romantischen Flusswanderungen bis hin zum Rafting mit dem Schwierigkeitsgrad „WW VI“ – für jeden gibt es den passenden Abschnitt. Wer dunkle Schluchten, tosende Wasserfälle und ausgewaschene Felsrinnen mit Spezial-Neoprenanzügen, Klettergurten und Seil überwinden möchte, probiert am besten das Canyoning aus. Adrenalinschub garantiert!

Wildwasser
Wildwasser © TVB Osttirol

Kulinarische Schmankerl für Genießer

Regional, ursprünglich, schmackhaft – So lässt sich die Küche Osttirols am besten beschreiben. Von herzhafter Jause mit Speck und dunklem Osttiroler Bauernbrot bis hin zum ausgezeichneten Haubenlokal findet man in der Umgebung so gut wie alles. Was man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, sind die weitum bekannten Osttiroler Schlipfkrapfen - gefüllte Teigtaschen mit Kartoffeln, Kräutern und Gewürzen. Einfach köstlich! Besonders hervorzuheben ist auch die hervorragende Qualität der zur Zubereitung verwendeten Produkte. Sie stammen zu einem großen Teil aus der heimischen Landwirtschaft.

Osttiroler Schlipfkrapfen (c) TVB Osttirol
Osttiroler Schlipfkrapfen © TVB Osttirol

Lust auf einen Campingurlaub in Osttirol? Dann sucht euch jetzt den passenden Platz für unvergessliche Erlebnisse aus:

Camping in der Steiermark – ein Sommer im Zeichen der Vielfalt

Die Steiermark zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen für Camper aus dem In- und Ausland. Kein Wunder, steht das Grüne Herz Österreichs doch für die außergewöhnliche Kombination aus Natur, Kultur, Sport und Genuss. Beeindruckende Bergwelten werden perfekt durch romantische Weinbaugebiete, blühende Wälder und attraktive Campingplätze ergänzt. Die 28 schönsten steirischen Campingplätze, die sich durch ein Höchstmaß an Gemütlichkeit und Komfort sowie durch ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen, findet ihr auf der Webseite von Camping Steiermark. Ein weiteres Charakteristikum der einzelnen Anlagen ist ihre angenehme Größe. Bei einer Kapazität von maximal 200 Stellplätzen stehen euch die Gastgeber selbst mit wertvollen Tipps und großem Erfahrungsschatz zur Seite.

© Südsteirisches Weinland-Camping

Aktive Freizeitgestaltung inmitten intakter Natur

Gerade landschaftlich präsentiert sich die Steiermark so facettenreich wie kaum ein anderes Bundesland in Österreich. Von majestätischen Berggiganten im Norden bis hin zu den sanften Hügeln der steirischen Weinregion im Süden – abwechslungsreicher kann der Sommerurlaub nicht sein. Genauso vielfältig wie die Natur sind auch die Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Zwischen Dachstein und Thermenland werden Wanderrouten, Radwege und Mountainbikestrecken für jedes Alter und jede Konstitution geboten. Vorbei an glasklaren Bergseen, malerischen Bächen und historischen Klöstern, Burgen und Schlössern macht Bewegung gleich doppelt Spaß. Für kulinarische Zwischenstopps sorgen die urigen Almhütten und Buschenschänken, die euch mit typisch steirischen Spezialitäten verwöhnen.

Empfehlenswert ist das Ölspur-Camping in Eibiswald, wo bei Schönwetter immer wieder gemeinsame Radtouren organisiert werden oder auch das Südsteirische Weinland-Camping in Gleinstätten, wo die Aspekte Wandern, Radfahren und Kulinarik in den Fokus gerückt werden. Wer außergewöhnliche Erlebnisse bevorzugt, für den haben wir zwei Tipps: Glamping zum Kennenlernen erlebt ihr am 50plus Campingpark Fisching, wohingegen die Wildwassersportler unter euch spannende Tage am Camping Wildalpen verbringen können.

© Camping Wildalpen

Begeisterte Radfahrer bekommen in der Steiermark besonders viel zu sehen, denn das außerordentliche Radwegnetz verbindet alle sehenswerten Ziele des Bundeslandes. Als eine der schönsten Strecken gilt der Murradweg, der auf einer Länge von knapp 340 Kilometern von den Hohen Tauern über Graz bis ins südliche Bad Radkersburg führt. Apropos Bad Radkersburg. Was macht ihr bei Schlechtwetter in der Steiermark? Richtig! Die allseits bekannte Thermenregion genießen. Abschalten, eintauchen und entspannen lautet das Motto der sechs Thermen, die in der südlichen Steiermark angesiedelt sind und verschiedene Schwerpunkte fokussieren. Am Campingplatz der Parktherme Bad Radkersburg erwartet euch ein tolles Sommerangebot, das u.a. eine Wochenkarte für die Parktherme beinhaltet. Und auch am Camping im Thermenland in Bad Gleichenberg gibt es attraktive Wochen- bzw. Wochenendangebote zu entdecken.

© 50plus Campingpark Fisching

Informationen und Angebote für euren Campingurlaub

Wie ihr seht, ist die Steiermark besonders zur warmen Jahreszeit ein heißer Tipp für naturverbundene Camper. Umfassende Informationen zu einzigartigen Regionen, interessanten Sehenswürdigkeiten und komfortablen Campingplätzen entnehmt ihr dem kostenlosen Campingprospekt (inkl. Landkarte), welches euch auf der Webseite von Camping Steiermark zur Verfügung steht. Zusätzlich findet ihr laufend Spezialangebote der steirischen Campingplätze, die euren Urlaub zum preiswerten Naturerlebnis machen.

Camping in Kärnten: Die sonnige Südseite der Alpen

Kärnten. Das Land der Berge und Seen. Wer seinen Urlaub schon einmal im südlichsten Bundesland Österreichs verbracht hat, der weiß um den speziellen Zauber Kärntens Bescheid. Sonnige Urlaubstage, warme Badeseen und herrliche Bergkulissen – das ist der Stoff, aus dem Kindheitserinnerungen gemacht sind. Auf den Kärntner Campingplätzen erlebt ihr die unvergleichliche Freiheit und Leichtigkeit aus Kindertagen noch einmal aufs Neue. Mit mehr als 100 Campingplätzen und knapp 16.000 Stellplätzen gilt Kärnten als wahres Eldorado für Campingbegeisterte. Ob direkt am Badesee, am Fuße der Alpen, am romantischen Flussufer, am Bauernhof oder am FKK-Campingplatz – hier findet garantiert jeder seinen Lieblingsplatz. Alle Informationen zu den Kärntner Campingplätzen und ihren Angeboten findet ihr auf der Webseite von Camping in Kärnten.

Weissensee

Baden, Familienausflug oder Radeln? Die Mischung macht’s!

Ein Urlaub in Kärnten hält auch abseits des Campingplatzes zahlreiche Highlights bereit. Zum einen lädt eine Vielzahl an sauberen und bis zu 28 Grad warmen Badeseen zum ungetrübten Wasserspaß ein. Zum anderen warten unzählige beliebte Ausflugsziele auf die ganze Familie. Die bekannte Tscheppaschlucht in Ferlach, das Lieser-Maltatal mit seiner Märchenwandermeile oder die Walderlebniswelt am Klopeiner See – Langeweile hat hier keine Chance. Für viele weitere erlebnisreiche Stunden sorgt die Kärnten Card, mit der ihr mehr als 100 Ausflugsziele im gesamten Bundesland kostenlos besuchen könnt und Ermäßigungen bei über 60 Bonuspartnern erhaltet.

Wer Land und Leute gerne auf eigene Faust kennenlernt, für den ist eine Fahrradtour die richtige Option. Beispielsweise am Drauradweg, der euch in mehreren Etappen 222 Kilometer durch die abwechslungsreiche Berg-Seen-Landschaft Kärntens führt. Doch neben dem Drauradweg gibt es viele weitere Routen, die dazu einladen, die herrliche Natur in vollen Zügen zu genießen. Der Via Carinzia im Sonnenwinkel Kärntens, der Gailtal-Radweg, der Glockner-Radweg oder der Alpe-Adria-Radweg – die Möglichkeiten zum Genussradeln sind vielfältig. Und das Beste daran: Entlang der Radwege sorgen regionale Gasthöfe mit einem breiten Spektrum an schmackhaften Gerichten für genussvolle Pausen. Natürlich findet ihr auch rund um die glitzernden Badeseen einige echte Schätze vor. So lassen sich bei Erkundungstouren mit dem Rad atemberaubende Aussichtspunkte, lauschige Picknickplätze und versteckte Badeplätze entdecken.

Drauradweg

Es ist die einzigartige Mischung aus erstklassigen Campingplätzen, zauberhaften Badeseen, eindrucksvollen Naturlandschaften und verschiedensten Ausflugszielen, die Kärnten als Urlaubsziel so beliebt machen. Übrigens: Für Tipps und Infos aus erster Hand könnt ihr das kostenlose Camping-Magazin 2017/18 bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.

Grubhof: Unvergessliche Urlaubstage zwischen Blumenwiesen und Bergriesen

Im wunderschönen Salzburger Land, eingebettet zwischen blühenden Wiesen und der imposanten Bergkulisse der Loferer Steinberge und der Berchtesgadener Alpen, liegt der 4-Sterne-Campingplatz Grubhof in St. Martin bei Lofer. Die traumhafte Lage am Fluss, die intakte Natur, die großzügigen XXL-Stellplätze und die topmoderne Infrastruktur – hier erwartet euch wahrlich ein Campingplatz der Extraklasse. Das sehen auch 58.000 begeisterte Camper so, denn nach drei Top-10-Platzierungen in den vergangenen Jahren konnte der Grubhof beim Camping.Info Award 2017 nun endgültig die Spitze der europäischen Campingplätze erklimmen. Grund genug, um euch den beliebtesten Platz Europas näher vorzustellen.

Stellplätze am Grubhof

Natur erleben & Komfort genießen

Das Herzstück der Anlage ist die riesige Blumenwiese, um welche die Stellplätze in den Kategorien Large, X-Large und XX-Large angeordnet sind. Die Saalach in Blickfeld und die Bergwelt im Hintergrund – zu Recht zählen die Stellplätze zu den schönsten im gesamten Alpenraum. Und damit wirklich jeder einen ungestörten Urlaub verbringen kann, werden spezielle Platzbereiche für Familien, Camper mit Hunden, Erholungssuchende, Gruppen und Zeltcamper angeboten.

Moderne und lichtdurchflutete Sanitäranlagen in ansprechendem Design sorgen für absoluten Komfort während eures Aufenthalts. Und weil die Verpflegung am Campingplatz nicht zu kurz kommen darf, gibt es am Grubhof ein gemütliches Wirtshaus samt Café und Shop. Österreichische Gastfreundschaft gepaart mit ansprechenden Gerichten genießt ihr entweder im Gastgarten am Teich oder in einer der drei urigen Stuben.

Wirtshaus Grubhof

Dass Natur und Komfort kein Gegensatz sein müssen, das beweist der Grubhof mit Erfolg. Dies sieht man bei einem Besuch in der Sauna & Wellness Alm eindrucksvoll. Auf zwei Etagen kann sowohl im Sommer als auch im Winter nach Belieben entspannt werden. Freut euch auf diese alpine Saunalandschaft mit allem Drum und Dran inkl. med. Heilmassagen, Kosmetik, Mani- und Pediküre.

Wer sich lieber aktiv in der Natur betätigt, hier ist für jeden etwas Passendes dabei. Abwechslungsreiche Fahrrad- und Biketouren starten direkt vom Stellplatz, denn der Grubhof liegt am allseits bekannten Tauernradweg. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten zur attraktiven Freizeitgestaltung. Egal ob Wandern, Biken, Baden oder Wildwassersport. In den Monaten Juli und August erwartet euch als Campinggast ein weiteres Highlight: mit der kostenlosen Salzburger Saalachtal Card könnt ihr die Bergbahnen und das Schwimmbad in Lofer sowie die Klammen gratis nutzen.

Radfahren im Saalachtal

Rechtzeitig zur Ostersaison öffnet der Grubhof am 7. April wieder seine Pforten. Passend dazu erwarten euch ab 22. April günstige Urlaubsangebote mit und ohne Wellnessleistungen. Wir wünschen euch unvergessliche Urlaubstage im einzigartigen Salzburger Land.

Terrassen Camping Ossiacher See: Das Campingjuwel direkt am See

Mitten im Sonnenland Kärnten, wo der idyllisch gelegene Ossiacher See die Gerlitzen Alpe in seiner ganzen Pracht widerspiegelt, erwartet euch eine einmalige Symbiose aus Natur, Komfort, Erholung, Bewegung und Spaß. Und weil es nichts Schöneres gibt, als in dieser wunderbaren Naturlandschaft zu campen, findet ihr mit dem Terrassen Camping Ossiacher See einen familiären Campingplatz auf allerhöchstem Niveau vor. Die Bäume, Sträucher, Buchten und Strände fügen sich harmonisch in die weitläufigen Terrassen ein und verleihen dem Platz dadurch den Charakter einer natürlichen Parkanlage. Familien mit Kindern, Aktivurlauber und Erholungssuchende sind gleichermaßen begeistert vom renommierten 5-Sterne-Campingplatz am Ufer des Ossiacher Sees.

k-impreesionen_2016_20161110_2003109091

Campinggenuss fernab von Lärm und Trubel

Die parzellierten Stellplätze sind zwischen 80 und 110 m² groß, verfügen über Strom- bzw. größtenteils über Abwasseranschlüsse und punkten zusätzlich mit dem atemberaubenden Ausblick auf den Ossiacher See sowie die umliegende Bergwelt. Außerdem könnt ihr auf komfortable Mietunterkünfte in Form von Wohnwagen, Mobilheimen, Bungalows, Zelten und Zimmern zurückgreifen. Eine absolute Besonderheit ist der neue See-Bungalow. In einer ruhigen Bucht direkt am See bietet er nicht nur eine gemütliche Ausstattung und Platz für bis zu vier Personen, sondern auch einen privaten Seezugang. Modern und gepflegt präsentieren sich auch die fünf Sanitärgebäude und vier Sanitärhäuschen. Wer Wert auf zusätzliche Privatsphäre legt, der kann eine der exklusiven Familienkabinen mieten.

k-see_bungalow (1)

Neue Maßstäbe setzt das Unterhaltungszentrum mit Restaurant, SB-Supermarkt, großem Indoor-Kinderspielplatz, Eisdiele und TV-Video-Ecke. Hier ist genügend Raum, um freundschaftliche Begegnungen zu pflegen – ob bei einem leckeren Essen, einer spannenden Sportübertragung oder bei Musik und Tanz. Neben dem Indoor-Spielplatz warten noch vier weitere Kinderspielplätze, ein flacher Kinderstrand mit Wasserrutschen und Sandhügeln sowie ein abwechslungsreiches Animationsprogramm in den Sommerferien darauf, von kleinen Campern entdeckt zu werden. Die Aktivurlauber unter euch erfreuen sich dagegen am großen Sportgelände, das u.a. Sportplätze für Tennis, Fußball, Beachvolleyball, Streetball, Badminton und Tischtennis umfasst. Darüber hinaus gibt es eine Surf- und Segelschule, ein eigenes Fischgewässer, einen Fahrradverleih und diverse Wassersportmöglichkeiten.

k-212025_Original

Angesichts der herrlichen Berg-See-Lage könnt ihr natürlich auch abseits des Campingplatzes einiges erleben. Ob Wandern und Biken in den Ossiacher Tauern, eine gemütliche Ossiacher See-Schifffahrt oder eine rasante Abfahrt auf der nahe gelegenen Sommerrodelbahn – zahlreiche Natur-Aktiv-Angebote sorgen für einen unvergesslichen Urlaub für die gesamte Familie.

Camping in der Steiermark – mitten drin im guten Leben

Der Sommer liegt zwar noch in weiter Ferne, doch insgeheim träumen die meisten Camper bereits jetzt von milden Temperaturen, reizvollen Landschaften und abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten. Wenn ihr auch schon auf der Suche nach Urlaubszielen für die kommende Saison seid, dann empfehlen wir euch die Steiermark. Das Grüne Herz Österreichs steht nämlich nicht nur für herrliche Weinbauregionen und erholsame Thermenlandschaften, sondern ebenso für unvergessliche Campingerlebnisse in traumhafter Natur.

Dafür sorgt vor allem Camping Steiermark – eine Kooperation von 28 Campingplätzen, die über das gesamte Bundesland verteilt sind. Umgeben vom Gebirge, in Stadtnähe oder eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern zeichnen sich die Plätze allesamt durch hohe Standards und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Ein weiterer Vorteil ist die angenehme Größe der einzelnen Campinganlagen. Die Kapazität von 15 bis maximal 200 Stellplätzen erlaubt es den Betreibern, den persönlichen Kontakt zu ihren Gästen zu wahren. Ausführliche Informationen findet ihr übrigens auf der Webseite von Camping Steiermark, wo ihr das Campingprospekt samt Landkarte kostenlos abrufen könnt.

Luftaufnahme Südsteirisches Weinland-Camping

Natur, Kultur, Sport und Genuss

Im Sommer präsentiert sich die Steiermark von ihrer schönsten Seite. Die unberührte Natur erkundet ihr am besten bei einer ausgiebigen Wanderung oder Fahrradtour. Das dicht verzweigte Radwegnetz verbindet alle sehenswerten Punkte zwischen imposanten Bergwelten und prächtigen Weinhügeln. Selbst in der fahrradfreundlichen Landeshauptstadt Graz braucht ihr nicht abzusteigen – außer natürlich um die Sehenswürdigkeiten der zauberhaften Altstadt zu bestaunen. Spazier- und Wanderwege gibt es ebenfalls in allen erdenklichen Varianten, von sportlich-anspruchsvoll bis gemütlich. Damit der Genuss während eurer Entdeckungsreise nicht zu kurz kommt, legen wir euch die steirischen Buschenschenken ans Herz. Dort erwarten euch eine urig-gemütliche Atmosphäre und allerhand kulinarische Köstlichkeiten aus der Region.

Generell gilt: Die interessantesten Ausflugsziele, die schönsten Wander- und Fahrradrouten sowie die besten Einkehrmöglichkeiten bekommt ihr stets aus erster Hand. Die Campingplatzbetreiber stehen euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Radfahren in der Steiermark

Zwischen Bergwelten und Thermalquellen

Doch die Steiermark ist nicht nur im Sommer eine Reise wert. Im Winter versprühen die verschneiten Landschaften einen ganz speziellen Charme. Die märchenhafte Winteridylle könnt ihr bei einer ausgedehnten Winterwanderung oder einer romantischen Pferdeschlittenfahrt auf euch wirken lassen. All jene, die es lieber sportlich mögen, erfreuen sich von November bis ins Frühjahr an den schneesicheren Skigebieten. Hunderte perfekt präparierte Pistenkilometer und unberührte Tiefschneehänge laden Einsteiger wie Profis zum ultimativen Alpinvergnügen. Besondere Wohlfühlmomente erlebt ihr hingegen in der steirischen Thermenlandschaft, wo die bekanntesten Thermen Österreichs mit entspannenden Angeboten überzeugen. Lust auf einen spontanen Campingurlaub in der Steiermark? Insgesamt 11 der 28 Plätze haben auch im Winter für euch geöffnet.

Pistenvergnügen am Kreischberg

Übrigens: Wer auf der Suche nach Spezialangeboten ist, der findet hier bereits Aktionen für das kommende Frühjahr.

Camping in der Steiermark – das Grüne Herz Österreichs

Eine Entdeckungsreise durch die Steiermark - wäre das was für euch? Das für Kürbiskernöl, herrliche Weinsorten und erholsame Thermenlandschaften bekannte Bundesland bietet neben schmackhafter Kulinarik, Wellness und Kultur auch attraktive Campingplätze für einen naturnahen Urlaub. Campingplätze findet man im Süden Österreichs nahezu in jedem Terrain – ob umgeben von Gebirge, in Stadtnähe oder eingebettet in Wälder und Wiesen. „Camping Steiermark“ ist eine Kooperation von 28 Campinganlagen in allen Regionen der Steiermark. Sie zeichnen sich durch ihre angenehme Größe mit 15 bis maximal 200 Stellplätzen, den hohen Standard und Komfort, das gepflegte Ambiente und das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis aus. Übrigens: Hier findet man immer wieder Spezialangebote.

Landschaft Steiermark

Campingkarte und Campingprospekt

Auf der Webseite von Camping Steiermark ist eine Campingkarte mit allen wichtigen Informationen zu den Plätzen und Ausflugszielen in den Regionen samt Darstellung in einer Landkarte kostenlos abrufbar. Zudem steht das zu Beginn des Jahres neu aufgelegte Campingprospekt mit ausführlichen Informationen zum Urlaubsland Steiermark und den Campingplätzen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Wer möchte, kann sich das Prospekt dort auch bequem nach Hause bestellen und gemütlich darin schmökern.

Campingprospekt und Campingkarte herunterladen oder bestellen

Auf Entdeckungstour durch die Steiermark

Camping in der Steiermark heißt eintauchen in die Natur und die Vielfalt der Region genießen. Dafür sorgen schon allein die Gastgeber, die den direkten Kontakt zu ihren Gästen pflegen und ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie haben die besten Erlebnistipps, umfassendes Informationsmaterial und einen großen Erfahrungsschatz. Zudem gibt es in der gesamten Steiermark ein umfangreiches Angebot an Wander- und Radwegen. Im gebirgs- und waldreichen Norden des Landes liefern herrliche Ausblicke, glasklares Wasser und frische Luft neue Energie.

50Plus Campingpark Fisching

Besonders sehenswert im Nordwesten der Steiermark ist zum Beispiel der Skywalk am Dachstein, eine der spektakulärsten Aussichtsplattformen der Alpen. Im Süden schenken – umgeben von Weinbergen, Burgen und Schlössern – die Thermen Kraft, Lebensfreude und jede Menge Abwechslung. Zudem ist der Süden der Steiermark vor allem für eines bekannt – das Kürbiskernöl. Das „grüne“ Gold der Steiermark bildet zusammen mit feinsten Weinsorten aus heimischen Anbau und den bekannten steirischen Äpfeln eine „kulinarische Trilogie“. Almhütten, Buschenschanken, Dorfgasthäuser und Haubenlokale sind stolz auf ihre traditionelle und regionale Küche sowie auf die hohe Qualität der Zutaten.

Picknick in der grünen Steiermark

In der zum UNESCO Welterbe erhobenen mittelalterlichen Altstadt der Landeshauptstadt Graz pulsiert das Leben – Special Events, Festivals und Konzerte stehen dort an der Tagesordnung. Ein erlebnisreiches Programm wartet also auf alle Besucher der schönen Steiermark.