dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Ötztal: Die österreichischen Alpen in vollen Zügen genießen

Camper, die Lust auf die faszinierende Bergwelt der Zentralalpen haben, sind im Ötztal genau richtig. Vier hochmoderne Campingplätze und eine wunderschöne Landschaft machen das Tal besonders interessant. Vom kleinen Badesee am Talbeginn bis hin zu den massiven Gletschern im Talschluss bietet diese Ferienregion das volle Alpen-Programm.

Mit 65 Kilometern Länge, ist das Ötztal das längste Seitental des Inntals. Bereits am Talbeginn wird klar, dass hier ein perfekter Ort für einen abwechslungsreichen Campingurlaub ist. Gleich nach der Autobahnabfahrt kommt man an der Area 47 vorbei, einem alpinen Abenteuerpark. Bei der Ortschaft Oetz findet man den traumhaft gelegenen Piburger See, der auch als Badesee genutzt werden kann. Die Temperaturen von bis zu 25°C im Sommer sind für einen See auf über 900 Höhenmeter äußerst ungewöhnlich. Der erste Campingplatz den wir vorstellen wollen befindet sich im Ort Umhausen. Hier lädt der Camping Ötztal Arena die Besucher ein, die Besonderheiten der Umgebung, wie den Stuibenfall oder das Ötzi-Dorf, kennen zu lernen. Der Stuibenfall ist übrigens der größte Wasserfall Tirols, mit einer Fallhöhe von 150 Metern!

Weiter taleinwärts gibt es mit dem Aqua Dome in Längenfeld ein weiteres Ausflugsziel. Die von Bergen umgebene Therme ist eine erstklassige Schlechtwetter-Alternative. Direkt nebenan liegt der Camping Ötztal auf 1.180 Höhenmetern. Besonders Wanderer kommen mit dem Beginn von 150 Kilometern Wanderwege voll auf ihre Kosten.

Camping Ötztal 2

Die nächste Station für Camper im immer enger werdenden Tal ist der Ötztaler Naturcamping Kuprian im Ort Huben. Dieser sehr natürlich angelegte Campingplatz bietet mit einer eigenen Mühle ein besonderes Highlight. Beim Backen des frischen Brotes kann sich jeder selbst einbringen und anschließend das Ergebnis mit Speck und Käse der heimischen Bauern genießen.

Naturcamping Huben

Bei der Fahrt entlang der Ötztaler Ache flussaufwärts landet man schließlich im bekannten Skiort Sölden. Hier bietet der Camping Sölden jede Menge Möglichkeiten. Wer zum Skifahren oder zum Wandern hoch hinaus will, der findet die nächste Bergbahn nur 200 Meter entfernt. Die hauseigene Indoor-Kletterwand ist ein besonders Angebot für alle Kletterer. Und nach energieraubenden Aktivitäten in der Ötztaler Bergwelt, bietet der Wellnessbereich am Campingplatz das passende Kontrastprogramm. Die Ötztaler Gletscherstraße beginnt in Sölden und führt auf 2.800 Meter zu zwei Gletscher-Skigebieten.

Camping Sölden

Ganz am Ende des Ötztals befindet man sich schließlich in Gurgel. Hier endet nicht nur das Tal, sondern auch Österreich. Direkt hinter den Bergen am Talschluss beginnt Italien, wohin man über die Trimmelsjoch Hochalpenstraße kommt. Nach diesen 65 Kilometern hat man wohl eine der beeindrucktesten alpinen Landschaften Österreichs kennen lernen dürfen.

Kommentare

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading