dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Hoffentlich keine Überraschungen beim Auswintern

Wer sein Campingfahrzeug liebt, der hat für eine gute Einwinterung gesorgt. Jetzt kommt gerade für viele Camper die Zeit, in der das Wohnmobil oder der Wohnwagen aus der Scheune, Garage oder vom Hinterhof geholt wird. Auch wir haben unser Reisemobil aus dem Schlamm gezogen und wieder fahrtauglich gemacht.

Vergessene Essensreste, undichte Fenster oder eine schlechte Einwinterung können in diesen Tagen schon mal die Urlaubsstimmung zerstören. Spätestens wenn nach Monaten der winterlichen Stille das Wohnmobil oder der Wohnwagen zum ersten Mal wieder geöffnet wird, kommt einiges ans Licht. Eine fahrlässige Behandlung nach der letzten Fahrt bzw. vor der Winterruhe kann sich schnell rächen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man sich vor dem Frühjahrsputz überlegt gleich einen neuen günstigen Gebrauchten zu kaufen. Wir waren sogar schon auf Autoscout24.de, die auch etliche Wohnwagen und Reisemobile anbieten. Doch soweit mussten wir trotz des nicht ganz durchdachten Abstellplatzes für unser WoMo nicht gehen.

IMAG3902

Hinter dem Bürogebäude in einer frisch angelegten Wiese zu parken war nicht gerade die beste Idee von uns. Eigentlich sollten wir es ja besser wissen, denn eine viel bessere Idee war die Plattform Einstellplatz.Info zu starten. Hier hätten ja eigentlich auch wir den passenden Ein- oder Abstellplatz für unser Campingfahrzeug finden können. Und tatsächlich, wenn man sich die Suche mittels Landkarte ansieht, dann wäre der nächste passende Einstellplatz nur 15 Kilometer entfernt gelegen. Nun, wir haben daraus gelernt und werden in Zukunft unser geliebtes Reisemobil nicht mehr in Kälte, Schnee und Dreck stehen lassen. Zum Glück blieb es bei einer ausführlichen Autowäsche und alles war wieder gut. Etwas mehr zu tun hatten die Gewinner unserer Top 10 „Hätte ich bloß meinen Camper vernünftig eingewintert“-Hitliste:

10. Der etwas in die Jahre gekommene VW T3 konnte die Hanglage nicht ausstehen und beschloss in Nachbars Teich tauchen zu gehen.

9. Unvernünftig ist es auch das Fahrzeug auf dem gefrorenen Teich zu überwintern, zwar steht es dort gerade, doch der Klimawandel kann sich auch hier als Spielverderber entpuppen.

8. Einen wunderbaren Indoor-Biotop erhält man, wenn sich die alpine Schneeschmelze den Weg durch jede Ritze des Campers bahnt.

7. Noch schnell ein extra Carport für das Reisemobil vor dem Winter zu erstellen ist ja nett gemeint, aber ein Profi hätte dann doch tragende Stützen eingebaut die mehr als 20 cm Schnee aushalten.

6. Auch das Unterstellen an einem Ort der eigentlich für Fahrzeuge des örtlichen Bauhofs reserviert ist, kann nicht als ordnungsgemäß bezeichnet werden. So steht es zumindest auf dem Strafzettel.

5.  Der Wohnwagen mit kaputtem Fenster stand in einer Schwalben-Flugroute und wurde so zur Heimat vieler kreischenden Schwalben-Babys.

4. Auch wenn man in einer Scheune steht, können tierische Besuche im Wohnmobil nicht immer vermieden werden. Das behaupten zumindest die Wespen im Führerraum.

3. Zumindest halb unter Dach stehen sollte ja eigentlich besser sein als unter keinem Dach. Doch bring das erstmal den Eiszapfen und Schneelawinen bei.

2. Auch wenn man ein Zelt einwintert, sollte man einiges beachten. Die sicherste Methode um Feuchtigkeit zu vermeiden ist, es aufgebaut am trockenen Dachboden zu lassen. Die Fledermäuse kümmern sich anschließend um die richtige Düngung.

1. Ganz schlecht ist auch die Idee, die Sachen im Kühlschrank im nächsten Urlaub noch verwenden zu wollen. Vor allem wenn die Milch, der Käse und das Brot eine bereits lebende Allianz gegen den Fahrzeugbesitzer geschlossen haben.

Wir wünschen euch keine Überraschungen dieser Art beim Auswintern und somit den perfekten Start in eine perfekte Camping-Saison mit eurem Campingfahrzeug!

Kommentare

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading