dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Domaine de Massereau – ein idyllisch gelegener Luxus-Campingplatz im Languedoc-Roussillon

Für aktive Familien, Kultur- und Naturliebhaber ist Camping Domaine de Massereau im Tal des Flusses Vidourle genau richtig. Der 5-Sterne-Campingpark liegt gut erreichbar zwischen Nîmes und Montpellier – zwischen den Cevennen, Weinbaugebieten, der Camargue und den Mittelmeerstränden. Hier erleben Urlauber das südfranzösische Lebensgefühl und genießen mit allen Sinnen. Camping Domaine de Massereau bietet eine reizvolle Kombination – aus dem klassischen Campingflair, Nähe zur Natur und modernem Luxusurlaub. Wer keine eigene Ausrüstung mitbringen möchte, kann eines der komplett eingerichteten Mobilheime oder Chalets buchen.

Ballsportfans toben sich auf dem Fußball- und Basketballfeld, dem Tenniscourt oder beim Minigolfen aus. Beim Bogenschießen treffen angehende Robin Hoods ins Schwarze. Kleine und große Hupfdohlen werden begeistert das Trampolin entern.
Die jüngsten Gäste erobern die Spielhütte oder überqueren die Affenbrücke auf dem Spielplatz – mit ihren neuen Spielkameraden. Denn die finden sie in der lockeren, internationalen Atmosphäre auf Camping Domaine de Massereau meist schnell.

Gäste von fünf bis zwölf Jahren werden in der Hochsaison zudem beim bunten Kinderprogramm unterhalten. Der Privatstrand am Fluss bietet Badegelegenheiten und die Möglichkeit, einmal die Trendsportart Stand Up Paddling auszuprobieren.
Noch mehr Wasser- und Badespaß genießen die Gäste im Poolbereich. Hier können sie Bahnen schwimmen oder mit ihren Kleinen im Flachwasserbereich planschen. Johlend rutschen die Urlauber die Spiralrutsche hinab. Oder sie liefern sich ein „Rennen“ auf der parallel verlaufenden Doppelrutsche. Besonders für Urlauber in der Vor- und Nachsaison ideal: das moderne Hallenbad. Das Wasser wird auf angenehme 28 Grad beheizt. Urlaubsreife Eltern finden im SPA mit Hammam, Sauna und Whirlpool die verdiente Entspannung.

Domaine de Massereau

Die Augen kleiner Pferdefans werden strahlen, wenn sie auf den Ponys Ausflüge unternehmen. Und vielleicht sogar ein Bad im Fluss mit den gutmütigen Tieren! Die versierte Ponyführerin Aurélie begleitet die Reiter auf unvergesslichen Touren.

Ein Highlight für große und kleine „Klettermaxe“ (und natürlich „Kletter-Mäxinnen“) ist der Abenteuerpark Le Roc de Massereau. Der Kletter- und Hochseilgarten ist nur fünf Gehminuten vom Campingplatz entfernt. Hier geht es auf hunderte Meter langen Seilbrücken entlang – gut gesichert und hoch übers Wasser! Geschicklichkeit und Koordination ist auf den unterschiedlich schwierigen 12 Parcours gefragt. Adrenalin ist garantiert… Schon ganz kleine Wipfelstürmer ab zwei Jahren können sicher die ersten Kletterabenteuer erleben.

Wer statt in Baumwipfel hoch hinaus auf die Berge klettern möchte, erobert einen der nahen Via Ferrata-Klettersteige. Cevennen-Gipfelstürmer ab 12 Jahren können hier sicher eingehakt die Felsen hochkraxeln. „Chemin de Fer“-, also Eisenbahnfans nehmen lieber den gemütlich dahinzuckelnden Dampfzug in St. Jean du Gard.

Mountainbiker können an geführten Touren durch die wildromantische Berglandschaft der Cevennen teilnehmen. In der Ferne grüßt die markante Felsspitze des Pic du Loup mit der „wanderbaren“ Burgruine des Châteaus de Montferrand. Trekkingtouren zur Einsiedlerklause auf dem 658 Meter hohen Gipfel starten am Wanderparkplatz von Cazevieille.

Liebhaber von (fast eben verlaufenden) Radwegen, Inline Skate oder Jogging Routen werden den Grünen Weg lieben. Er führt von Caveirac auf einer stillgelegten Bahntrasse durch die abwechslungsreiche Berg-, Wald- und Heidelandschaft. Auf 20 Kilometern geht es nach Sommières mit seiner historischen Altstadt, vorbei an Pferdekoppeln und den Manades. Auf diesen traditionsreichen Höfen werden die stolzen Camargue-Stiere gezüchtet – oft sind die Herden auf den Wiesen zu sehen.

Domaine de Massereau

Zum Bummeln laden die Keramik-Metropole Anduze, die mediterrane Studenten- und Kunststadt Montpellier sowie Nîmes mit der altrömischen Arena ein. Auch Avignon, Stadt der Päpste und der vielbesungenen Brücke, sowie die mittelalterliche Festungsstadt Aigues-Mortes sind einen Tagesausflug wert. Das malerische Montpezat wurde in der für das Languedoc typischen „Circulade“-Bauweise in Kreisform erbaut – rund um das auf der Hügelspitze thronende Schloss.

Wer die welthöchste Römerbrücke, den Pont du Gard besucht, kann den Ausflug mit einem Besuch der spektakulär beleuchteten Tropfsteinhöhlen von Vaucluses verbinden. Oder mit einem entspannten Strandpicknick an den Flussstränden des Gard. Eine Kanu- oder Kajakfahrt auf der Vidourle, mit den Profis von Kayak Tribu, sollte im Urlaub auf Camping Domaine de Massereau auch nicht fehlen.

Und wenn Partner oder Kinder doch noch weiter ans Meer möchten? Dann kann trotzdem der Urlaub auf Domaine de Massereau gebucht werden. Abseits des „Küstenrummels“, vielseitig und trotzdem nicht weit vom Mittelmeer. Denn die Dünen und Strände von Le Grau du Roi und La Grande Motte liegen nur rund 40 Autominuten entfernt!

Kommentare

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading