dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Die große Urlaubs-Frage 2015: Zelt kaufen oder Wohnwagen mieten

Auch für die Redaktion von Camping.Info geht es in die Urlaubsplanung. Das Ziel steht fest, das Datum auch nur eine Frage bleibt offen: Zelt oder Mietwohnwagen?

Neue Ziele, neue Zelte?

Wie schon in den letzten Jahren, steht campen im Zelt ganz oben auf unserer Wunschliste. Eigentlich wäre auch diesmal wieder unser Iglu-Zelt mit von der Partie, wäre es wieder der übliche Urlaubort, die Alpen. Doch da es im August in den Süden geht, stellt sich die Frage, ob auch hier ein Zelt die passende Unterkunft ist. KO-Kriterien für das kleine Iglu sind der Hitzestau am Morgen und die eingeschränkte Bewegungsfreiheit. Bei den üblichen Kurztrips zu den österreichischen Seen konnte man über das hinwegsehen, aber bei einer Woche Kroatien können diese Einschränkungen zu Problemen werden. Daher kommt entweder ein neues Zelt oder ein Mietwohnwagen in Frage.

Einen Wohnwagen mieten

Diese Möglichkeit besteht auf fast allen Campingplätzen in Istrien. Leider sind sehr viele bereits Monate im Vorhinein ausgebucht. Einen besonderen Service bietet die Firma Beladria in Vrsar. Dieser Anbieter hat nicht wie so viele andere einfach fixe Plätze auf Campingplätzen, sondern er stellt die Wohnwagen individuell auf. Egal für welchen Campingplatz man sich entscheidet, der ausgewählte Caravan kommt genau auf den gebuchten Stellplatz und steht bereits fertig auf dem Platz wenn man ankommt. Anschließend wird er wieder entfernt und kommt ins Depot. Für 30 EUR pro Tag handelt es sich um eine günstige Alternative zu den meist teureren Mobilheimen. Eine weitere Möglichkeit wäre den Wohnwagen bereits in Österreich zu mieten. Hierfür finden sich aber gleich zwei Ausschließungsgründe: keine Anhängerkupplung beim Auto und keine Erfahrung mit einem Wohnwagengespann.

Beladria Wohnwagen

Vielleicht ein neues Zelt?

Bereits vor zwei Jahren haben wir über das Comeback des Zelturlaubs geschrieben. Dieses Phänomen ist zumindest für uns ungebrochen. Daher soll die Möglichkeit eines neuen Zelts geprüft werden. Letztens wurden wir auf der Reise + Camping Messe in Essen fündig. Nicht dass die geräumigen Campingzelte in denen man stehen kann eine Neuheit wären, aber als echte Alternative haben wir sie bis dato noch nicht gesehen. Das hat sich nun schlagartig geändert. Nach dem Abwiegen von Pro und Contra und kurzer Recherche, wurden wir im Shop von Vaola fündig. Ein Familienzelt mit einem Vorraum in dem man stehen kann und mit geräumigem Schlafbereich, so eines soll es werden.

gc_10_302019_1_1_

Somit bleiben wir auch 2015 dem Zelt in einer neuen Form treu. Nach dem Leichtzelt für Wanderungen und dem Iglu-Zelt für Wochenendtrips folgt das Familienzelt, das im Endeffekt sogar günstiger als der Mietwohnwagen ist. Eine richtige Entscheidung? Was meint ihr?

Kommentare

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading