dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Die aktuellen Caravan-Trends

Wie wichtig sind eigentlich Trends in der Camping Community? Dafür gibt es wohl keine universelle Antwort, denn Geschmäcker und Vorlieben sind bekanntlich höchst verschieden. Manche Camper fühlen sich in ihren vertrauten Wohnwagen am wohlsten, weil diese bereits bestmöglich an ihre Bedürfnisse angepasst sind. Andere wiederum möchten sich möglichst oft neue Campingfahrzeuge leisten. Grundsätzlich kann man von zwei sehr unterschiedlichen Entwicklungen ausgehen: 

Der Luxuscaravan

Wer träumt nicht davon, in einem Luxuscaravan zu Urlauben? Durch elegantes Design und gehobenes Wohnambiente erlebt man jeden Campingurlaub beinahe auf Eigenheim-Niveau. In etlichen Modellen finden sich neben besonders viel Stauraum auch hochwertige Kücheninseln, komfortable Lounge-Bereiche und großräumige Badezimmer. Zusätzlich lassen die Hersteller durch die zahlreichen Extras (z.B. Klimaanlage, Fußbodenheizung etc.) kaum noch Wünsche für einen ausgiebigen Sommerurlaub offen. Allerdings sollte erwähnt werden, dass für die zumeist sehr großen und schweren Anhänger ein dementsprechendes Zugfahrzeug benötigt wird. Wer also über den Kauf eines Luxuscaravans nachdenkt und über kein geeignetes Fahrzeug verfügt, muss gleich doppelt investieren.

Caravan

Der Kompakt-Wohnwagen

Der zweite Trend geht genau in die entgegengesetzte Richtung. Sogenannte Kompaktmodelle erfreuen sich bereits seit vielen Jahren großer Beliebtheit und sind vor allem beim jüngeren Publikum Verkaufsschlager. Ein bekanntes Beispiel für kompakte Wohnwagen ist zum Beispiel der T@b, der mit einer Gesamtlänge (einschl. Deichsel) von gerade einmal knapp über 5 Metern aber dennoch jegliches Mobiliar beinhaltet, das für einen Kurztrip benötigt wird: Eine Küche, eine voll ausgestattete Nasszelle sowie eine große Sitzgruppe, die sich zu einem Doppelbett umfunktionieren lässt. Von außen ist und bleibt das Modell durch die charakteristische „Tropfenform“ ohnehin ein Hingucker und ist darüber hinaus leicht und wendig.

Und wohin mit dem Alten?

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich auch im Campingsektor Ankaufsplattformen entwickeln, wie diese bereits beim Auto verkaufen im Internet üblich sind. Aufgrund einer stark ansteigenden Nachfrage für gebrauchte Wohnwagen bieten nach und nach auch Caravanhändler einen wahren „Ankaufs-Service“ an. Man sieht z.B. hier bei Caravan Rosental sehr gut, wie intensiv sich Händler bereits um den Ankauf von gebrauchten Caravans kümmern.

Eure persönlichen Vorlieben

Gegensätzlicher könnten die beiden Trends kaum sein: Einerseits der große und komfortable Luxuswohnwagen und andererseits das kleine und wendige Kompaktmodell. Welchen Caravan-Typ präferiert ihr und was sind für euch die wichtigsten Vorzüge des jeweiligen Favoriten? Die Redaktion von Camping.Info freut sich auf eure Meinungen und wünscht euch einen schönen Camping-Sommer 2016.

Kommentare

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading