dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Camping in Kärnten: Die sonnige Südseite der Alpen

Kärnten. Das Land der Berge und Seen. Wer seinen Urlaub schon einmal im südlichsten Bundesland Österreichs verbracht hat, der weiß um den speziellen Zauber Kärntens Bescheid. Sonnige Urlaubstage, warme Badeseen und herrliche Bergkulissen – das ist der Stoff, aus dem Kindheitserinnerungen gemacht sind. Auf den Kärntner Campingplätzen erlebt ihr die unvergleichliche Freiheit und Leichtigkeit aus Kindertagen noch einmal aufs Neue. Mit mehr als 100 Campingplätzen und knapp 16.000 Stellplätzen gilt Kärnten als wahres Eldorado für Campingbegeisterte. Ob direkt am Badesee, am Fuße der Alpen, am romantischen Flussufer, am Bauernhof oder am FKK-Campingplatz – hier findet garantiert jeder seinen Lieblingsplatz. Alle Informationen zu den Kärntner Campingplätzen und ihren Angeboten findet ihr auf der Webseite von Camping in Kärnten.

Weissensee

Baden, Familienausflug oder Radeln? Die Mischung macht’s!

Ein Urlaub in Kärnten hält auch abseits des Campingplatzes zahlreiche Highlights bereit. Zum einen lädt eine Vielzahl an sauberen und bis zu 28 Grad warmen Badeseen zum ungetrübten Wasserspaß ein. Zum anderen warten unzählige beliebte Ausflugsziele auf die ganze Familie. Die bekannte Tscheppaschlucht in Ferlach, das Lieser-Maltatal mit seiner Märchenwandermeile oder die Walderlebniswelt am Klopeiner See – Langeweile hat hier keine Chance. Für viele weitere erlebnisreiche Stunden sorgt die Kärnten Card, mit der ihr mehr als 100 Ausflugsziele im gesamten Bundesland kostenlos besuchen könnt und Ermäßigungen bei über 60 Bonuspartnern erhaltet.

Wer Land und Leute gerne auf eigene Faust kennenlernt, für den ist eine Fahrradtour die richtige Option. Beispielsweise am Drauradweg, der euch in mehreren Etappen 222 Kilometer durch die abwechslungsreiche Berg-Seen-Landschaft Kärntens führt. Doch neben dem Drauradweg gibt es viele weitere Routen, die dazu einladen, die herrliche Natur in vollen Zügen zu genießen. Der Via Carinzia im Sonnenwinkel Kärntens, der Gailtal-Radweg, der Glockner-Radweg oder der Alpe-Adria-Radweg – die Möglichkeiten zum Genussradeln sind vielfältig. Und das Beste daran: Entlang der Radwege sorgen regionale Gasthöfe mit einem breiten Spektrum an schmackhaften Gerichten für genussvolle Pausen. Natürlich findet ihr auch rund um die glitzernden Badeseen einige echte Schätze vor. So lassen sich bei Erkundungstouren mit dem Rad atemberaubende Aussichtspunkte, lauschige Picknickplätze und versteckte Badeplätze entdecken.

Drauradweg

Es ist die einzigartige Mischung aus erstklassigen Campingplätzen, zauberhaften Badeseen, eindrucksvollen Naturlandschaften und verschiedensten Ausflugszielen, die Kärnten als Urlaubsziel so beliebt machen. Übrigens: Für Tipps und Infos aus erster Hand könnt ihr das kostenlose Camping-Magazin 2017/18 bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.

Kommentare

Kommentar schreiben


 

biuquote
Loading