dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Kurzurlaub oder Familienferien im Jura – euer Urlaubs-Campingplatz Beauregard

Auf einem sechs Hektar großen, idyllisch begrünten Gelände erstreckt sich der Familiencampingpark Beauregard. Das französische Jura eignet sich ideal für euren Campingurlaub, wenn ihr baden wollt und wenn ihr vielseitige Aktivitäten in der Natur liebt. Und wenn ihr, zum Beispiel von Baden-Württemberg aus, nur wenige Stunden fahren möchtet. Auf Beauregard campt ihr mit Panoramablick auf sanft geschwungenen Hügeln, auf Weide- und Waldland. Auch vom Campingrestaurant aus genießt ihr den Blick auf die ruhige Naturlandschaft.

la-region-1292837529

Komfort und Service – und ganz viel natürliches Campingflair

Die Stellplätze liegen dank kleiner, gepflegter Laubbäume meist halbschattig. Sie werden überwiegend von immergrünen Hecken umfasst. Die Sanitäranlagen sind sehr modern gestaltet, sehr gepflegt und entsprechen der 4-Sterne-Klassifizierung von Camping Beauregard. Kommt gerne mit eurer eigenen Ausrüstung – oder mietet einfach eine Zeltlodge oder ein modernes Mobilheim.

Badespaß in Neben- und Hauptsaison

Schwimmen und Planschen, drinnen oder draußen? Erfrischt euch im großen Outdoor-Poolbereich, chillt auf den Sonnenliegen… Oder rauscht wie im Bauch einer Riesenschlange die große Spiralrutsche hinab. Die große, beheizte Schwimmhalle mit extra Kinderbecken bietet euch Badefreuden, wenn es draußen mal nicht so warm ist. Dort erleben die Kleinen auch ihre ersten Rutschabenteuer. So richtig aufwärmen könnt ihr euch im Spa-Bereich. In der mit viel Holz gestalteten Anlage könnt ihr in der Sauna entspannen oder wohltuende Massagen genießen.

la-region-1292837339

Ideal für aktive Erholung und Familienferien

Reist ihr mit jüngeren Kids? Die werden sich auf den großen Spielplatz mit dem herrlich weichen, hellen Sanduntergrund freuen. Da macht das Klettern, Karussell fahren, rutschen und toben noch mehr Spaß! Ebenso weiche Landungen und ausgelassene Höhenflüge sind auf der Hüpfburg angesagt. In der Hochsaison bietet die mehrsprachigen Profi-Betreuerinnen von Team4Animation ein buntes Kinderprogramm. Spielerisch die Natur erleben, bei Sportturnieren im Team alles geben oder lustige, musikalische Abend-Events mit der ganzen Familie erleben… Langeweile gibt es hier nicht!

Wenige Schritte weiter lädt die große Rasenfläche zum Fußballmatch ein.

Vielleicht picknickt ihr auf dem gepflegten Rasen am Spielfeldrand, um eure Lieben anzufeuern? Oder dunkt mit eurem Nachwuchs am Basketballkorb; schmettert ein As übers Tennisnetz. Wenn ihr mit Sixpack, Bizeps und Top-Kondition aus dem Urlaub kommen möchtet – nirgendwo macht das Fitnesstraining mehr Spaß als unter freiem Himmel: Auf Beauregard könnt ihr an modernen Outdoor-Geräten schwitzen. Möchtet ihr es etwas geruhsamer angehen? Dann messt euch im Pétanque (Boule) mit französischen oder niederländischen Campingnachbarn. Oder lasst euch von euren Kids zu einer Partie Minigolf herausfordern.

 

Nur 500 Meter sind es zum l'Ain, dem malerischen Jurafluss

Entdeckt dieses Ferienparadies für Kanufahrer, Angler und Schwimmer. Wer aus der Familie ist zuerst am schönsten Flussstrand? Bucht ruhig ein paar Tage mehr, damit ihr auch die beliebten Ausflugsziele des Jura entdecken könnt. Ein Naturwunder sind die Cascades du Hérisson – die Wasserfälle rauschen über mehrere, dichtgrün bewachsene Felsstufen in die Tiefe. Ein Bummel für Genießer empfiehlt sich in Lons-le-Saunier. Hier kommt nicht nur der beliebte Schmelzkäse mit der lachenden Kuh her, der „La Vache qui rit“. Lons ist zudem die Heimat von hervorragenden Weinen. Entdeckt Feinkostläden oder kehrt in ein gemütliches Straßencafé in der Altstadt, rund um Saint-Désiré, ein. Die Krypta der sehenswerten Kirche gilt als eine der ältesten des Jura. Mehr über die Geschichte der Region erfahrt ihr im Stadtmuseum.

Campen „wie Gott in Frankreich“

Die leckeren Weiß- und Rotweine des Jura könnt ihr auch am Abend probieren, wenn ihr im Campingrestaurant von Beauregard den Tag ausklingen lasst. Wie wäre es mit einem Jurassic Fondue mit geräucherten Schinken oder Garnelen in Marc de Jura, der lokalen Likörspezialität? Auch das leichte Forellenfilet mit den Morilles, den hiesigen Waldpilzen, ist zu empfehlen. Wer großen Hunger hat, bestellt die Platte Haut Doubs: zu Dampfkartoffeln gibt es heimische Wurst und den warm servierten Mont d'Or Käse, eine der lokalen Käse-Spezialitäten! Wenn ihr mittags oder abends lieber eine Pizza auf eurem idyllischen Stellplatz genießen möchtet – eine große Auswahl gibt es auch zum Mitnehmen!

Habt ihr Appetit auf genussreiches Campen bekommen? 

Familiencamping in der Bretagne – direkt am Sandstrand und mit beheizter Poolanlage

In der Bucht von Douarnenez, im klimatisch begünstigten Südwesten der bretonischen Küste, erreicht ihr diesen familiär geprägten Campingplatz. Das milde Klima sorgt auf Camping La Plage de Tréguer für 6 Hektar üppiges Grün. Rund 200 großzügig angelegte Stellplätze sowie insgesamt etwa 70 Ferienhäuser, Mobilheime und Zelte stehen zur Auswahl. Hohe, gepflegte Hecken bieten angenehmen Windschutz auf den sonnigen oder halbschattigen Stellflächen.

DCIM\100MEDIA\DJI_0014.JPG

Nicht nur die Kinder lieben den weiten Sandstrand, an den Camping La Plage de Tréguer grenzt

Hier können die jungen Urlauber planschen, Sandburgen bauen oder mit dem Kescher im Schlick auf Entdeckungsreise gehen. Genießt ein Sonnenbad, während ihr den Surfern oder den Strandseglern zuschaut. Oder pritscht und baggert eine Runde beim Beachvolleyball. Möchtet ihr entspannte Spaziergänge unternehmen oder eine kleine Joggingrunde einlegen? Der malerische Küstenwanderweg GR34 führt an Strand und Dünengürtel entlang.

Nach entspannten Stunden am Strand geht der Badespaß weiter

Auf in die Swimming-Pool-Anlage von Camping La Plage de Tréguer! Das von Mitte Juni bis Mitte September geöffnete Schwimmbad ist beheizt. Entspannt euch im Whirlpool oder erfrischt euch unter dem Wasserfall an den künstlichen Felsen. Die Kids toben begeistern unterm Wasserpilz oder im flachen Kinderbecken. Wenige Schritte von Pool und Kinderbecken gehen Action und Bewegungsfreude weiter: Wer trifft das Tor auf dem Bolzplatz; und wer springt in der Hüpfburg auf dem Spielplatz am höchsten? Schnelle Reaktionen sind beim Tischkicker gefordert; Ruhe und Geschick beim Boule oder Billard spielen. Am Abend schmettert ihr euren Lieblingssong beim Karaoke oder probiert beim Bingo euer Glück? Oder ihr sendet über das gratis WLAN ein Urlaubsbild an Oma und Opa daheim – zum Beispiel, wenn die Kinder in der Minidisko abtanzen…

neu1

So viele Familienaktivitäten machen hungrig…

Herzlich willkommen, bienvenue, heißt es im urigen Restaurant Les Dunes oder an der Bar. Hier genießt ihr Pizza, Pommes Frites, Muscheln und weitere Meeresfrüchte sowie vieles mehr – und von der Restaurantterrasse führt der Blick hinauf aufs Meer! Der nächste Urlaubsmorgen startet mit knusprig frischen Croissants oder Baguettes!

Freut euch auf die gesunde Seeluft und die vielen Wassersportangebote

Wie wäre es mit einem Segel- oder Windsurftörn – oder ihr gleitet beim Kitesurfen wie ein fliegender Fisch über die Atlantikwellen? Angler kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Kajakfahrer. Zu Lande geht der Urlaubsspaß weiter: Wie wäre es mit einem Ausflug zum „Land’s End“ nach französischer Art: zu den weit ins Meer ragenden Klippen und dem Leuchtturm am Cap du Raz? Wer mag, geht auf Panorama-Wandertour zu den wildromantischen Felsformationen von Trevezel. Ihr findet sie in der Hügellandschaft der Menezioù Are, wie die Monts d'Arrée auf Bretonisch heißen!

neu2Ihr liebt es beschaulicher oder möchtet Kult(o)uren unternehmen?

Locronan ist ein typisches Bretagne-Dorf mit dem komplett erhaltenen Ortskern aus dem Mittelalter. Entdeckt die Hundertschaften Fachwerkhäuser und die Kathedrale St. Corentin in Quimper. Bei einem Einkaufsbummel durch die Altstadt könnt ihr in den Straßencafés typisch bretonische Spezialitäten genießen. Zum Beispiel die Galettes aus Buchweizenteig, süß oder herzhaft belegt! Ein beliebtes Mitbringsel aus der Bretagne sind die maritimen Moden, traditionell blau und weiß quergestreift. Sieht nach Urlaub und Mee(h)r aus!

Hier geht es in die Ferien an den Strand! Auf Camping La Plage de Tréguer.

Euer Campingurlaub in der Provence – mit Badespaß, Natur und Kultur

Das Luberon ist ein wildromantischer Naturpark mit beschaulichen Orten, Bauernland und tiefen Wäldern. In ruhiger Lage, zwischen Weinbergen gelegen, erreicht ihr hier den vier Hektar großen Campingpark Domaine des Chênes Blancs. Die familiär geprägte Anlage ist zu rund 80% mit Eichen bestanden.

Die Stellplätze sind überwiegend durch niedrige Hecken voneinander getrennt

Mit mindestens 70 Quadratmetern Fläche genießt ihr auf dem Stellplatz euren Freiraum. Alle Standflächen bieten einfachen Zugang zum Frischwasserhahn und haben einen Stromanschluss. Wählt aus schattigen, halbschattigen oder sonnigen Standplätzen für euer Zelt, euren Wohnwagen oder das Reisemobil. Die gut gepflegten Sanitäranlagen von Camping Domaine des Chênes Blancs wurden jüngst renoviert.

Chênes Blancs_2017-0073

 

Ihr möchtet lieber ohne eigene Ausrüstung anreisen, eine fix und fertig aufgestellte Unterkunft mieten?

Mit Veranda oder Terrasse, mit Küche, bequemen Betten in Eltern- und Kinderschlafzimmer – sowie mit einem eigenen Badezimmer? Dann könnt ihr euch für ein komplett eingerichtetes Mobile Home entscheiden. Genießt Campingurlaub und Natur, ohne auf Komfort zu verzichten. Gegen einen Aufpreis könnt ihr sogar die Endreinigung dazu buchen.

Chênes Blancs_2017-0029

 

Im Herzen von Domaine des Chênes Blancs erfrischt ihr euch im Pool mit Kinderbecken

Gut für die Nebensaison: Die Poolanlage ist beheizt. Direkt daneben lädt der Spielplatz zum Kraxeln und Krabbeln ein. Am Nordrand des Campingplatzes toben sich Fußballspieler und andere Ballsportfans aus. Bei rund 300 Sonnentagen pro Jahr ist es sehr wahrscheinlich, dass sich euer entspanntes Urlaubsleben unter freiem Himmel abspielt.

Nur wenige Schritte vom Pool entfernt findet ihr den Campingplatz-Shop und eine Snackbar. Hier könnt ihr euch mit lecker überbackenen Sandwiches, Pizza und mehr stärken. Was wäre ein Ferienfrühstück in Südfrankreich ohne frisch gebackene Baguettes oder duftende Croissants? Ihr könnt sie an der Rezeption für den kommenden Morgen vorbestellen!

Chênes Blancs_Roussillon sentier des ocres 2016 (1)

Savoir Vivre in der Provence

Viele Freunde der südfranzösischen Lebensart kommen auch wegen der Lage im Herzen des Luberon hierher. Denn von Camping Domaine des Chênes Blancs entdeckt ihr in Wanderschuhen oder mit dem Auto idyllische Dörfer und jahrhundertealte Städte. Besucht Roussillon, Apt, Bories, Gordes, l'Ansouis oder Lourmarin, das zu Recht mit dem Titel „einer der schönsten Orte Frankreichs“ ausgezeichnet wurde. Auch die zahlreichen Renaissance-Schlösser in der Nähe laden zu Ausflügen ein.

Wenn ihr die malerische Berglandschaft zu Fuß oder die Täler mit dem Fahrrad erkunden möchtet: An der Rezeption erhaltet ihr wertvolle Tourentipps. Rennradfans werden es sich nicht entgehen lassen, auf den Mont Ventoux zu fahren – mit dem Auto oder dem Radel. Der markante, fast solitär aufragende Berg wurde durch die schweißtreibenden Etappen der Tour de France bekannt.

Besucht auf dem Wanderweg den “Colorado” der Provence und das Massif Ocre

Besonders spektakulär ist die Schlucht aus ockerfarbenen Felsformationen. Fast wie ein gigantischer, länglicher Trichter ist sie tief in die Erde eingeschnitten. Unterwegs passiert ihr immer wieder beschauliche Orte mit Bauernmärkten. Oder ihr entdeckt Verkaufsstände, an denen heimische Landwirte ihre selbst produzierten Delikatessen anbieten. Wie wäre es mit Ziegenkäse, Trüffel, provenzalischem Olivenöl, regionalen Weinen, Blütenhonig und Fruchtkonfitüren aus den Pays d'Apt?

Bon Appétit! Und viel Spaß beim Urlaub aussuchen. Mehr Infos über Domaine des Chênes Blancs findet ihr auf der Homepage.

Sandstrand am Meer, Out- und Indoor Pool – Camping L'Anse du Brick in der Normandie

Genießt den Meerblick auf diesem rund 17 Hektar großen Naturparadies: Camping L'Anse du Brick liegt auf der Halbinsel Cotentin – an einer Badeküste. Ihr erreicht diesen bei Familien beliebten Platz rund zehn Autominuten von Cherbourg entfernt. Der leicht terrassierte Campingplatz bietet euch auf 230 Stellplätzen Luxuscamping am Meer.

Photo1_Anse-du-brick-location-vue-mer

Die großen Stellplätze sind mit Rasen bepflanzt – viele Mobile Homes stehen zur Vermietung bereit

Aufgelockert gepflanzte Hecken und Büsche sorgen für Unterteilung. Das milde Klima der Normandie lässt in den Frühjahrs- und Sommermonaten zahllose Blüten erblühen. Mobilheime und Bungalows stehen auf Camping L'Anse du Brick nicht einfach in monotonen Reihen, sondern angenehm versetzt. So erlebt ihr das naturnahe, individuelle Campingambiente – und gleichzeitig genießt ihr auf der Veranda eures Mobilheims sowie auf eurem Stellplatz angenehme Privatsphäre. Die Kinder freuen sich über viel Freiraum zum Toben und Spielen. Falls ihr mit eurem eigenen Zelt, Wohnmobil oder Caravan anreist: Die Sanitäranlagen des Campingparks L'Anse du Brick sind top gepflegt und sehr modern… 5-Sterne-Camping eben!

Vom Campingplatz gelangt ihr an den feinsandigen, teils windgeschützten Strand

Ihr spaziert rund 200 Meter zum Meer: Hier ist auch in der sonnigen Hochsaison genügend Platz für alle Gäste. Der Strand fällt meist flach ins Meer ab. So können eure Kids hier herrlich mit euch im sauberen Wasser planschen, mit Eimerchen und Schaufel losziehen und Sandburgen errichten.

Photo2_Anse-du-brick-piscine-couverte

Das Außenschwimmbad liegt angenehm windgeschützt

Freut euch darauf, die Wasserrutsche hinunter zu sausen oder im Solarium zu entspannen. Im Whirlpool, der direkt in das Poolbecken übergeht, lockern die Unterwasserdüsen eure Muskeln. Falls das Wetter einmal nicht mitspielt, geht der Badespaß einfach weiter: zum Beispiel für die Kleinen auf der Minirutsche. Die befindet sich im Kinderbereich des Indoor-Pools. Wenn ihr euren Normandie-Urlaub in der Vor- oder Nachsaison plant: Das Wasser im Hallenbad ist angenehm beheizt.

Am Abend finden in der Hochsaison lustige Shows für die ganze Familie statt

Ein Spieleraum mit Tischtennisplatten ist ebenso vorhanden wie Sportflächen und Spielplätze. Stärkt euch in einem der Panoramarestaurants. Oder genießt gemütliche Familienabende auf der Veranda eures Luxus-Mobilheimes. Natürlich gibt es WLAN – aber das habt ihr auch zuhause, oder? Packt einfach mal das Smartphone weg. Vielleicht nutzt ihr die Familienzeit im Urlaub, um alle gemeinsam ein „Offline“-Gesellschaftsspiel oder Karten zu spielen?

Photo3_Anse-du-brick-vue-ensemble-camping-mer

Das Abenteuer Unterwasserwelt erlebt ihr in Cherbourgs Cité de la Mer

Die Landungsstrände, an denen die Alliierten 1944 die Befreiung Europas einleiteten, sind ebenfalls in der Nähe. Entdeckt bei Wanderungen oder Radtouren die landschaftliche Vielfalt: von saftig grünen Marschwiesen, idyllischen Strandbuchten bis zu steil aufragenden Klippen bei La Hague – ein Naturparadies! Ein weiterer Ausflug führt zur Klosterinsel Mont Saint-Michel: Die Granitinsel mit dem imposanten, ehemaligen Benediktinerkloster ragt, weithin sichtbar, etwa 90 Meter aus dem Watt empor. Ferientage am Meer und Ausflüge machen hungrig… Fangfrisch zubereitete Meeresfrüchte, herzhafte Fleischgerichte und andere normannische Leckereien probiert ihr im Restaurant La Maison Rouge am Platz – oder in den Hafenstädtchen des Val de Saire.

Familiäre Atmosphäre, Savoir Vivre und herzliche Gastfreundschaft…

… und das alles kombiniert mit Camping und Service von sehr hoher Qualität. Dafür steht der Campingplatz Anse du Brick. Der traditionsreiche Campingpark hat sich seit der Gründung vor rund 45 Jahren beständig weiterentwickelt. Heute ist er mit 5 Sternen, der höchsten Camping-Kategorie in Frankreich, klassifiziert. Zudem ist er Mitglied im exklusiven Club der Castel Campings, dem nur etwa 40 Top-Campingparks angehören.

Mehr Informationen, Preise und Verfügbarkeiten findet ihr hier http://www.anse-du-brick.com/de/

Campen mit dem “Krusoé Chic“? Im 4-Sterne-Campingpark mit Lagunen-Pool!

Freut euch auf einen Urlaub zwischen Côte d'Azur und Provence, im milden mediterranen Klima des Vars – freut euch auf ganz viel Erholung, aktives Erleben und Familienspaß!

La Pierre Verte bietet seinen Gästen auf 15 parkartig angelegten Hektar 450 Stellplätze. Auf etwa zwei Drittel stehen elegante Mobile Homes, Lodges und weitere Mietunterkünfte. Wenn ihr mit eigener Ausrüstung anreist, campt ihr auf einem der 150 meist halbschattigen, gepflegten Plätzen. Ebenso gepflegt sind die schicken Sanitäranlagen von Camping La Pierre Verte.

lagon-camping-frejus
Wie Robinson Crusoe, aber mit mehr Komfort als die berühmte Romanfigur, campt ihr in einer exklusiven Holzlodge. Von der wie in der Südsee gestalteten Terrasse genießt ihr den Blick: Er führt auf die Badelagune und den Traumstrand von Camping La Pierre Verte! Einsam wie Robinson seid ihr hier nicht: Genießt einen kühlen Drink, einen heimischen Rotwein oder einen Café au Lait mit eurem Partner. Und die Kinder freuen sich auf das große Freizeit- und Sportangebot von Camping La Pierre Verte!


Im Ecolo Corner genießt ihr ganz besonderes Campingflair mit extra Komfort. In diesem besonders ruhigen, idyllischen Bereich des Campingparks stehen die originellen COCO-Sweet Lodges und Holzhäuser im Bohemian Style. Der extra Grillbereich ist ein beliebter Treffpunkt, um mit Urlaubsfreunden oder Familie zu grillen – begleitet vom Zirpen der Zikaden und unterm Sternenhimmel Südfrankreichs!

lodge vue lagon
Der Hit für Kids ist neben dem Sandstrand am Lagunenbad die Poolanlage mit Rutsche. Angenehm: In der Nebensaison ist eines der beiden Poolbecken beheizt. Entspannt euch auch auf den Liegen auf dem “Sonnendeck”. Der Poolkomplex ist in der Hochsaison von 9:30 Uhr bis 19:30 geöffnet; in der Nebensaison von 10 Uhr morgens bis abends um sechs.


Eure Kids können im Juli und August in den Kinderclubs basteln, malen, spielen, lachen… Und sie lernen in der internationalen Atmosphäre neue Freunde kennen. Die professionellen AnimateurInnen bieten altersgerechte Betreuung an. Die 3- bis 6-Jährigen sind die “Pitchouns”, die kleinen Wölfe (P’Tits Loups) sind 7 bis 10 Jahre alt. Die Größeren von 11 bis 13 Jahren sind im Junior Club richtig, während die coolen Jugendlichen im Teens’ Club (14-17) begeistert aktiv sind. Zum Beispiel bei packenden Sportturnieren. Für die älteren Kinder werden in der Hochsaison zudem regelmäßig Ausflüge angeboten – zum Beispiel per Bus zum Wasser-Funpark Aqualand.

Notre Lagon plage
Zudem gibt es jede Menge individuellen Spielspaß: vom Riesentrampolin über Spielplatz, Fußball- und Volleyballfeld bis zum Bogenschießen. Ihr könnt euch bei Zumba, Step Training oder Wassergymnastik fithalten. In der Nähe warten ein Waldklettergarten auf Mutige und ein Reiterhof auf Pferdefans.
Bar, Snack Bar, (Terrassen-)Restaurant sowie ein Shop für Selbstversorger lassen keine Wünsche offen. Ihr könnt auch warme Mahlzeiten und Pizzas zum Mitnehmen ordern. Gegenüber von Bar und Restaurant finden auf der Bühne regelmäßig Show-, Tanz-, Zauberei- und Kabarett-Einlagen statt. Jeden Freitag führen die Kids eine Show auf. WLAN-Empfang habt ihr übrigens auf dem ganzen Campingplatz!


Nur acht Kilometer entfernt liegen die Mittelmeerstrände von Fréjus mit Bade- und Wassersportmöglichkeiten. Jeden Morgen im Juli und August bringt euch ein kostenloser Shuttle-Bus zum Strand! Am späten Nachmittag geht es gut erholt wieder zurück zum Campingplatz La Pierre Verte. Die Innenstadt der altrömischen Siedlung Fréjus ist sogar nur sieben Kilometer entfernt.


Wellness genießt ihr im Balneo-Bereich des Campingparks. Auch die Alten Römer ließen es sich schon im nahen Fréjus gutgehen, wie die beeindruckenden Reste der Thermalbäder dort „erzählen“… Auch das römische Amphitheater oder die modern-designte Kapelle von Jean Cocteau solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Genau wie einen Abstecher nach Saint-Tropez, Cannes oder Nizza. Oder ein Besuch bei Känguru, Schildkröten, Strauß, Elefanten, Tiger und Nilpferd im artenreichen Zoo von Fréjus: Von A wie Affe bis Z wie Zebra erlebt ihr hier die Faszination der Tierwelt.

Eine Camping- und Urlaubsperle an der Straße der Austern – Camping La Brande auf der Atlantikinsel Île d'Oléron

Camping La Brande liegt auf der Ostseite der Atlantikinsel, zwischen Strandseen und zahlreichen naturnah angelegten Gewässern, in denen sich Meerestiere wohlfühlen. Vor der dem Festland zugewandten Küste erstreckt sich das Naturschutzgebiet Moëze-Oléron. Von Aussichtspunkten könnt ihr Störche sowie hunderte von Stelzvögeln und anderes Federtier beobachten. Rund 150 Arten fühlen sich hier wohl, auch Reiher, Eulen und Eisvögel! Ein Naturkundehaus informiert über die einmalige Flora und Fauna.

Brande_vue aerienneDie endlos scheinenden Sandstrände sind ebenfalls gut erreichbar – genau wie der Campingplatz selbst. Denn er befindet sich keine zehn Autominuten von der Brücke, die die Île d'Oléron mit Marennes auf dem südwestfranzösischen Festland verbindet. An der hiesigen Südostküste der Insel findet ihr viel Watt – sowie im Norden und an der ebenfalls nahen Westküste herrliche Sandstrände. Nur einen Katzensprung von Camping La Brande ist es nach Boyardville. Hier blickt ihr vom Strand aus auf die historische Seefestung.

Der 5-Sterne-Campingplatz La Brande bietet euch Rasenstellplätze mit Atlantikflair, durch Bäume und teils Hecken unterteilt. Campen ohne Ausrüstung? Mobilheime, Camping-Chalets für die ganze Familie oder Safarizelte, mit denen ihr Campingflair und Komfort verbindet: Ihr habt die Auswahl! So könnt ihr Campingferien feiern – und ganz bequem ohne Wohnwagen oder sogar per Bahn/Flugzeug plus Mietwagen (bis La Rochelle, 60 Kilometer) anreisen.

Auf Camping La Brande habt ihr einen WLAN-Hotspot, um die coolen Urlaubsbilder gleich per Mail, Dropbox, Facebook, WhatsApp, Threema oder Telegram nach Hause zu senden… Vielleicht das Bild, auf dem ihr mit dem Sportbogen ins Schwarze trefft oder dem Beachvolleyball in der Horizontalen hinterherhechtet? Ihr landet sanft im weichen Sand – oder dunkt den Basketball gekonnt in den Korb. Auf dem Multiterrain-Sportplatz könnt ihr den Fußball im Torwinkel versenken. Tiger Woods würde vor Neid erblassen, wenn er eure Minigolf-Künste sehen könnte!

Die Île d'Oléron ist durch weite, flache Küstenstreifen, Dünen, Wiesen und Muschelfarmen gekennzeichnet – ideal für Radtouren. Auf Camping La Brande könnt ihr Fahrräder und E-Bikes ausleihen.

614729_411615162248180_1990765980_oSeid ihr im Juli und August hier? Dann können eure Kids bei den Petits Loubinats mitmachen. Für 6- bis 9-Jährige organisiert das Profiteam eine kurzweilige Animation. Die Tagadas sind die 3- bis 5-Jährigen Racker. Euer Nachwuchs kann sich auf Bastelarbeiten, bunte Spiele, Kinderpicknicks und vieles mehr freuen. Und übrigens auch auf Kindersanitärs und Mini-Badewannen in den modernen Sanitäranlagen! Die Großen von 10 bis 13 haben in der Hochsaison im Teens Club ihren Spaß – beispielsweise mit Spiel- und Sportturnieren.

42 Meter statt 42 Kilometer – so lang ist die schlangenförmig verlaufende Wasserrutsche! Da saust ihr schneller runter als beim Marathon! Aber sicher deutlich öfter! Nieselwetter am Atlantik, zum Beispiel in den süddeutschen Pfingstferien? Kein Problem, ein Teil des Poolkomplexes kann überdacht werden! Und so richtig kuschelig warm wird es im Türkischen Bad oder bei der sportiven Wassergymnastik!

Brande_piscine aerienneJo! Jetzt heißt es lecker Essen gehen. Das Team vom Platzrestaurant „La table de Jo“ verwöhnt euch mit familiengerechter Küche. Genießt auf der Atlantikinsel zum Beispiel Salzlamm-, Gemüse- und natürlich Fisch- sowie Muschelspezialitäten. Den Digestif, das Eis oder den Kaffee könnt ihr danach oder zwischendurch an der Bar „La Brande“ zu euch nehmen. Wenn ihr morgens Baguette und Croissants nicht vor eurer Camping-Unterkunft genießen möchtet, könnt ihr auch einfach frühstücken gehen!

Besucht Austernzüchter, die Meersalzmacher auf den traditionellen Salinenfeldern oder die Zitadelle und den hübschen kleinen Hafen des nahen Château d'Oléron. Er befindet sich drei Kilometer vom Platz. Ebenfalls in Fahrradentfernung liegen weitere Sandstrände Olérons – zum Beispiel an der Westküste zwischen Saint-Trojan-les-Bains und Vert-Bois. Wenn ihr Kitesurfen möchtet, fahrt zu den Stränden von Sables Vignier oder Domino de Chaucre. Es gibt so viel zu tun … oder zu lassen. Dank der rund 1900 Sonnenstunden pro Jahr und dank des Golfstroms könnt ihr einfach die Seele in der milden Meeresbrise „baumeln lassen“. Gute Erholung!

Natur pur und komfortables Campen auf einer küstennahen Atlantikinsel – auf Camping Les Baleines

Direkt am Atlantischen Ozean, auf der dreißig Kilometer langen Insel Île de Ré, erreicht ihr den hochklassigen Campingpark Les Baleines. Die Île de Ré bezaubert Urlauber mit ihren weiten Stränden, Dünen- und Wiesenlandschaften, Meersalz-Salinenfeldern, Austernbänken und urigen Fischerdörfern. Traditionell wird ein Teil des Fangs direkt am Kai verkauft. Der Campingpark Les Baleines liegt in Sichtweite des gleichnamigen Leuchtturms, direkt an der Naturküste von Saint Clément des Baleines. Mit wenigen Schritten erreicht ihr den Sandstrand Les Conches. Freut euch auf ein Bad im Salzwasser, das hier meist nur langsam tiefer wird.

Statt des Steppers im heimischen Fitnessstudio könnt ihr euch bei einem Gang auf den Leuchtturm an der Landspitze fithalten: Es sind über 250 Stufen – aber ihr werdet mit einem traumhaften Blick über Insel, Ozean und hinüber zum Festland belohnt. Eine Belohnung sind auch die süßen und herzhaften Spezialitäten, Meeresfrüchte und mehr im Café du Phare, nicht weit vom Leuchtturm. Auf Camping Les Baleines erhaltet ihr morgens frische Baguettes – zum Service gehören auch Grillplatz, gratis WLAN und eine Ladestation für Elektrofahrzeuge. Zu der gepflegten Ausstattung der Sanitäranlagen gehören auch Wickelraum und Waschsalon.

Camping Les Baleines

Direkt am 3-Sterne-Platz Les Baleines könnt ihr ein Fahrrad mieten, um die überwiegend angenehm flache Insel zu erkunden. Vielleicht plant ihr eine Pause in Les Portes en Ré oder Ars ein, das als eines der schönsten Küstendörfer Frankreichs gilt? Probiert auch die kreative und traditionelle Küche des Gourmetbistros Ô de Mer oder des Le Grenier à Sel im nahen Ars en Ré. An der Route Loix erreicht ihr das Écomusée, das anschaulich über die Meersalzgewinnung informiert. Beliebte Ausflugsziele sind die zahlreichen Kunsthandwerks- oder Töpferläden und Galerien – sowie besonders die Wochenmärkte. Gerne gibt euch das freundliche Team von Les Baleines aktuelle Tipps.

In eurem Urlaub auf Camping Les Baleines genießt hier die frische Küstenluft, viel Ruhe und könnt auch richtig aktiv sein: zum Beispiel bei einer Partie Tischtennis, Volleyball oder, französisch gelassen, einer Runde Pétanque auf den beiden Boule-Bahnen. Die Kinder klettern, wippen, schaukeln und rutschen die Kinderrutsche oder die Stange auf dem Spielplatz hinab. Die „Landung“ wird weich. Denn der Spielplatzgrund ist mit einer dicken Schicht feinen Strandsand bedeckt. So können ganz kleine Camper im Spielhaus nach Herzenslust Sandkuchen „backen“.

Rund um den Platz geht es zum Muscheln sammeln oder Tennis spielen (200 Meter) oder zum Golfplatz von Trousse-Chemise. Rund 100 Meter vom Platz entfernt gibt es einen kleinen Ponyhof. Mit der Reitschule könnt ihr sogar Ausritte am Strand unternehmen? Zieht es euch aufs Meer hinaus, oder auch gleich hoch hinaus? Am Strand von La Conche könnt ihr bei zwei Schulen Kitesurfen oder Segeln lernen.

Camping Les Baleines

Insbesondere mit Kindern empfiehlt sich ein Ausflug ins Aquarium La Rochelle. Nachdem ihr Clownfische, Haie, die geheimnisvollen Medusa-Quallen und hunderte andere Meeresbewohner besucht habt, schließt sich ein Stadtbummel an. Die mächtigen Türme Tour de la Chaine und St.-Nicolas „bewachen“ die Einfahrt in den alten Hafen. Auch die wuchtigen Stadtmauern mit dem Tour de la Lanterne und dem Turm de la Chaine sowie die gut erhaltene Altstadt sind sehenswert!

Die sonnigen oder halbschattigen Stellplätze auf dem knapp fünf Hektar großen, ruhigen Platz werden von heimischen Hecken umgeben. Über Camping Les Baleines verteilt, könnt ihr zudem ohne Ausrüstung campen: Rund zwanzig Mobile Homes mit ein, zwei oder drei Schlafzimmern sowie luxuriöse Lodgezelte bieten „Alles-schon-da-Camping“. Urig wohnt es sich auch in einer „Caban“, der Holzlodge. Sie wurde ganz in der Nähe aus heimischen Materialien designt und produziert.

Ihr erreicht das 30 Kilometer lange und oft nur wenige Kilometer schmale Eiland bequem mit einer Autobrücke vom Festland aus. Sogar die umweltfreundliche Anreise per Bahn und Bus ist möglich: Von Köln oder Stuttgart seid ihr zum Beispiel in weniger als acht Stunden mit dem TGV in La Rochelle. Von dort geht es per Bus, Taxi oder Mietwagen auf die Atlantikinsel.

Ein familiärer Campingplatz mit dem Freizeitangebot eines großen Ferienparks – willkommen auf Camping Le Neptune an der bretonischen Côte d’Armor

Freut euch auf einen Bade-, Spiel- und Erholungsurlaub mit der ganzen Familie – in ruhiger Wald- und Küstenlage beim Dörfchen Lanloup. Genießt die herzliche Gastfreundschaft der Campingbetreiber und ihres Teams. Dank neuer Eindrücke, viel frischer Luft, Ruhe oder individuellen Aktivitäten erholt ihr euch hier nachhaltig.

Die Stellplätze für eure Campingunterkunft sind 80 bis 120 Quadratmeter groß; die Sanitäranlagen sehr modern und gepflegt. Auch ein Waschsalon ist vorhanden. Möchtet ihr besonders komfortabel, ohne eigene Ausrüstung, kampieren? Dann mietet eines der luxuriösen Cottages, Chalets oder Mobilheime. Sogar Zelten ohne eigene Ausrüstung ist möglich, mit den bereits aufgebauten Kanada-Trekking-Zelten.

Auf Camping Le Neptune badet und chillt ihr im Pool. Das Wasser hat immer 28 Grad. Wenn die Sonne scheint, ist das Pooldach offen – bei Regen oder an kühleren Tagen wird es kurzerhand geschlossen. Ihr könnt euch also auch in den Pfingstferien oder in der Nachsaison auf Badespaß freuen! Oder ihr genießt ein Bad im Meer oder einen Strandspaziergang: Denn es sind nur rund fünf Gehminuten, um an die Küste zu gelangen. Viele Wanderwege beginnen ebenfalls direkt in der Umgebung.

Eure Kinder erobern zudem den modernen Spielplatz. Freut euch darauf, einmal eine ganz neue Sportart auszuprobieren: Wie wäre es zum Beispiel mit Laser-Biathlon oder Bogenschießen? Eure Kids werden begeistert mit dem Leih-Kettcar über den Platz cruisen. Und wie wäre es, wenn ihr mal eine spannende Variante der Elektromobilität ausprobiert? Aber nicht im Auto, sondern auf einem E-Skateboard!

Pool am Camping Le Neptune

Spielspaß für die ganze Familie bieten die Brettspiele, die ihr leihen könnt – sowie auch typisch bretonische Holzspiele wie Patigo, Boultenn oder Kilhoukoz. Das freundliche Team spricht auch Englisch und erklärt sie euch gern. Zudem finden in der Hochsaison fröhliche Familienabende mit Live-Musik, Folklore, Zauberei oder Kabarett statt. Der Kinderclub organisiert Basteln, Spielaktionen und Sportturniere für die jungen Gäste.

Bei Ausflügen entdeckt ihr die wildromantische, abwechslungsreiche Landschaft der Bretagne: Bizarre Felsen, Stein- und Sandstrände, Ginster- und Heideflächen, Hortensien, Agaven und Palmen, tiefe Eichen- und Nadelwälder und liebliches Wiesenland. Wandert an der vom milden Klima verwöhnten Küste, um die Panoramablicke auf die rosa schimmernden Felsen der Côte de Granit Rose zu genießen.

Entdeckt die 70 Meter hohe Steilküste und den fast ebenso hoch aufragenden Leuchtturm auf der Landzunge am Cap Fréhel. Oder bummelt im nahen Paimpol am alten Hafen zum Schifffahrtsmuseum und den prachtvollen Herrenhäusern. Diesen Ausflug könnt ihr mit einer Wanderung zur zwei Kilometer entfernten, malerischen Ruine der Abtei Beauport verbinden. Oder unternehmt einen Ausflug nach Perros Guirec, Saint Quay Portrieux oder nach Binic in der Bucht Côte du Goëlo. Von dem malerischen Ortskern mit der Kirche Notre Dame de Bon Voyage erreicht ihr die drei Strände des ehemaligen Fischerortes. Eine Schifffahrt von Paimpol auf die autofreie, bei vielen Radfahrern beliebte Felseninsel Île-de-Bréhat gehört ebenfalls zu den vielen Freizeitangeboten.

Möchtet ihr die Atlantikwellen hautnah spüren und schnell übers Meer gleiten? Mit dem Outdoor-Partner von Le Neptune, den Profis von Canga, könnt ihr segeln oder windsurfen lernen. Ein besonders spritziges Erlebnis ist auch eine Strandkajaktour! Wer die vielseitige Fisch- und Pflanzenwelt unter Wasser kennenlernen möchte – Tauchkurse sind ebenfalls möglich.

Einfahrt am Camping Le Neptune

Sicher werden eure Kinder schnell Spielkameraden finden – und sich außerdem mit Chester, Domino und Zig-Zag anfreunden. So heißen drei der niedlichen Zwergziegen im Streichelzoo. Auch die Hühner Bunty, Babs und Ingwer sowie kuschelige Kaninchen und Meerschweinchen sind die Lieblinge der jungen Gäste. Wenn ihr und euer Nachwuchs Vierbeiner liebt – besucht auch die weißen Tiger, Löwen, Bären sowie die possierlichen Otter und Äffchen im Zoo von Tregomeur.

Am Morgen erhaltet ihr auf Camping Le Neptune frische Baguettes und Croissants. Im Minimarkt könnt ihr zudem weitere Leckereien erwerben. Für den kleinen Hunger servieren die freundlichen Mitarbeiter der Snackbar Quiches, Sandwiches, Pommes, Eis, warme und kalte Getränke. Und am Abend geht die Liebe zur Bretagne durch den Magen… zum Beispiel bei direkt nach dem Fang frittierten Muscheln, gegrilltem Fisch, Fleischgerichten, Salaten sowie Galettes oder Crêpes, von Meisterhand zubereitet! Dazu gibt es Biere aus der Bretagne, Softdrinks für die Kids sowie Café- und Weinspezialitäten. „Yec'hed mat“ und „degemer mad“ – das heißt auf Bretonisch Prosit und herzlich willkommen!

Frei wie ein Kormoran – aber mit Komfort! Auf einem 5-Sterne-Campingplatz in der Normandie

Genieße mit deiner Familie einen vielseitigen Urlaub auf Camping Le Cormoran. Nicht nur Fans der flinken Wasservögel, sondern nahezu alle Tierfreunde kommen in der Küstenlandschaft auf ihre Kosten: Kleine und große Wasserratten planschen in der Poolanlage – und wenn es mal bedeckt ist, geht der Badespaß einfach im Hallenbad weiter! Beide Pools, innen wie außen, haben auch ein Kinderbecken. Wie wäre es mit einer Tour im „Aquabulle“? Keine Sorge, das ist kein Wasserrind… so nennen die Franzosen die großen, transparenten Kugeln. In denen rollt ihr über die Pooloberfläche – unbedingt ausprobieren!

Rutschspaß im Trockenen genießen eure Kids auf den großen Aufblasrutschen. Kleine „Frösche“ und Känguru-Menschen werden sich auf den Trampolinen und Riesen-Hüpfburgen austoben… Für die allerjüngsten Krabbeltiere gibt es einen umzäunten Kinderspielplatz.

Über den Zebrastreifen der Straße spaziert ihr vom Campingpark über den Flutschutzwall zum 20 Meter entfernten Strand von Ravenoville. Er ist feinsandig und fällt fast überall sehr sanft ins Wasser ab.

Mobilheim Elite am Camping Le Cormoran

Eure Jüngsten werden sich bestimmt schnell mit den Zwergziegen anfreunden, die auf einer Wiese in hübschen bunten Häuschen wohnen. Größer und mit dem Komfort eines Ferienhauses ausgestattet sind die Mobile Homes, Chalets oder Roulottes, die ihr hier mieten könnt.

Oder stellt euer eigenes Familienzelt, euren Caravan oder Camper auf einem der gepflegten Rasenstellplätze auf. Die meist sonnigen Parzellen sind durch halbhohe Hecken unterteilt und von blühendem Oleander oder Palmen gesäumt. Die gedeihen im milden Klima der Normandie prächtig! Ihr nutzt die modernen Sanitäranlagen – oder bucht einen Luxusstellplatz mit eigenem Badezimmer. Das ist in einem kleinen Strandhäuschen am Rande des Stellplatzes untergebracht! Insgesamt hat der mittelgroße 5-Sterne-Campingpark Le Cormoran 256 Stellplätze – sowie viele Rasenflächen, Boule-Areal und Sportplätze.

Premium-Stellplatz am Camping Le Cormoran

Liebst du, dein Partner oder deine Kinder Pferde? Wie wäre es mit einem organisierten Ausritt am Strand? Oder ihr schaut den Sulkys zu, die sich auf dem weiten Sandstrand Rennen liefern. Im nahen Saint-Lô wurde das historische Nationalgestüt Haras nach Kriegszerstörungen originalgetreu wiederaufgebaut. Hier könnt ihr Reit- und Traberveranstaltungen besuchen.

Kleine Rennen liefern sich auch eure Kinder in den Miet-Kettcars. Mit der ganzen Familie geht es auf Familienradtour an der überwiegend flachen Küste und vielen Dünenstreifen entlang.

Noch mehr Tiere gefällig? An der niedlichen Kuhfigur vorbei geht es zum Billard-Minigolf. Wenn eure Kids euch herausfordern, zählt die Ausrede „ich habe Rücken“ nicht. Denn erstens sind die bunten Minigolf-Bahnen auf Tischhöhe… und zweitens bietet Camping Le Cormoran launige Fitnesskurse sowie deren besonders gelenkschonende Variante, Aquagymnastik, an.

Danach könnt ihr euch ja an die Kuh erinnern und ein Baguette mit der leckeren normannischen Butter genießen – sowie schön gehaltvollen Käsespezialitäten wie Livarot, Crémerin, Pont-l’Évêque oder den „Echten“ aus dem normannischen Dorf Camembert. Oder bestellt Entrecôte, Meeresfrüchte, Salate, Pommes und mehr im Campingrestaurant! Zudem könnt Ihr im Platz-Supermarkt einkaufen (selbstverständlich erhaltet ihr hier morgens frische Croissants und Brot). Jeden Sonntag findet in der Hochsaison ein kleiner Wochenmarkt direkt auf Camping Le Cormoran statt: Hier erhaltet ihr frisches Obst und Gemüse, knusprig gebratene Hähnchen und mehr.

Luftaufnahme vom Camping Le Cormoran

In rund zehn Minuten erreicht Ihr mit dem Auto Sainte-Mère Église mit dem Fallschirmjägermuseum, das über die alliierte Invasion am Ende des Zweiten Weltkrieges informiert. Die Luftlandetruppen wurden sogar in einem kunstvoll gestalteten Fenster der gotischen Kirche gewürdigt. Historisch bedeutsam ist auch der nur sieben Kilometer entfernte Strand Utah Beach bei Pouppeville. Museum und Monument erinnern an die Invasion von 20.000 alliierten Soldaten und 1.700 Fahrzeugen am D-Day im Juni 1944, die entscheidend zur Befreiung Europas beitrug. Rund 60 Kilometer sind es nach Bayeux. Bei einem Bummel durch die historische Altstadt könnt ihr die romanisch-gotische Kathedrale bestaunen. Ein Tagesausflug (einfache Fahrt knapp eineinhalb Stunden) bringt euch zum weltberühmten Klosterberg im Wattenmeer – dem Mont Saint-Michel.

CHM Montalivet: Eine Naturistendomäne an Spitze des Médoc

Das Centre-Hélio-Marin (CHM) ist eine Wiege der französischen Freikörperkultur und heute eines der beliebtesten Campingziele für Naturisten. Bereits 1950 gegründet, ist der Campingpark in Montalivet-les-Bains, knapp hundert Kilometer südwestlich von Bordeaux, heute ein moderner Ferien- und Campingpark am weiten Atlantikstrand. Hier in Montalivet wurde nicht nur der Französische Naturistenverband, sondern auch die INF, die Internationale Nudisten Förderation gegründet. Die FKK Bewegung zählt allein 500.000 französische Anhänger.

Zahlreiche Fans der Freikörperkultur aus Frankreich, Deutschland und ganz Europa genießen im CHM einen hochklassigen Urlaub. Auf rund 200 Hektar erstreckt sich das Gelände unter Pinien, mit Dünen und breiten und feinsandigen FKK-Stränden am Atlantik. Rund 600 Stellplätze sowie über 400 Ferienbungalows, Wohnungen, Mobilheime und Mietzelte bieten höchsten Komfort.

Zu Fuß oder mit dem Rad erreichen die Gäste auto- und textilfrei einen der beiden Traumstrände. Während Aktive zum Volleyball spielen oder Baden an den Strand 1 gehen, bevorzugen Ruhesuchende Strand 2 – um die Sonne und den Seewind auf der Haut zu spüren und ein gutes Buch zu lesen.

An Strand 1 sorgen Rettungsschwimmer für Sicherheit. Wer Lust hat, bucht Surfkurse mit Theorie und Praxis in den anrauschenden Atlantikwellen. Schon Kinder ab sechs erlernen Schritt für Schritt, auf dem Board zu stehen und stolz auf kleinen Wellen zu „reiten“. Frische Säfte und mehr serviert die urige Surferhütte an Strand 1. Die "Pavillon Bleu" Auszeichnung steht für besondere Sauberkeit von Meerwasser und Sand. Der Strand wird zudem in regelmäßigen Aktionen gemeinsam sauber gehalten.

CHM Montalivet

Die Kinder freuen sich auf dem FKK-Campingplatz CHM in Montalivet auf ein altersgerechtes Aktionsprogramm: Im Mini-Club werkeln, malen und spielen die Camper zwischen 3 und 5 Jahren. Kids von 6 bis 10 werden im Club der Eichhörnchen betreut, mehrmals pro Woche auch an Abenden. Ausgebildete Betreuerinnen fördern mit Ballspielen und Parcours die Motorik, speziell für die 4- bis 6-Jährigen. Für die Kinder von 7 bis 14 veranstaltet das professionelle Animationsteam fröhliche Sportturniere. So lernen die Kids ganz nebenbei Regeln, Techniken und Teamgeist – beim Fußball, Basketball, Handball, Tischtennis und Minitennis. Am Abend gibt es lustige Familienevents, viele verschiedene Tanzkurse, spannende „Zirkusaufführungen“ und die beliebte Kids Disco. Singen der Gäste oder Chorauftritte sowie das lustige Pinienzapfen-Weitwerfen sind weitere Angebote, von denen sich jede Familie ihre Favoriten aussucht.

Ein beliebter Treffpunkt ist der große FKK-Wasserpark des CHM: Hier toben, baden und chillen die Urlauber. Sie können 4 große Parallelrutschen hinabsausen, sich im Gegenstrombad vom Wasser massieren lassen oder mit ihren Kindern unter den Wasserfontänen planschen. Der bewachte Wasserpark öffnet von Mitte Juni bis Mitte September – in der Hochsaison sogar im Dunkeln mit schöner Illumination. An ruhigen Vormittagen können Eltern und auch schon Kinder ab 8 bei einem geprüften Tauchlehrer Unterricht nehmen.

Wellness pur genießen Urlauber in der Therme: Im Sauna- und Dampfbadbereich wird gesund geschwitzt, um dann im 33 Grad warmen Wellnessbecken zu entspannen. Viele Gäste nutzen die Urlaubszeit, um etwas für Wohlbefinden und Gesundheit zu tun: Ob Fitnesstraining unter sachkundiger Anleitung, Peeling und Beauty-Anwendungen – oder Behandlungen durch Fachtherapeuten für Ayurveda, Reiki- oder Relax-Massagen, Krankengymnastik, Pediküre und mehr.

CHM Montalivet

Ein textilfreier Urlaub am Atlantik regt nicht nur die Sinne an, sondern ermöglicht auch, sich kreativ oder künstlerisch zu betätigen. Im Kunstdorf können die Gäste töpfern, Mosaike oder Schmuck herstellen, Porzellan bemalen oder die Textil-, Aquarell- und Acrylmalerei erlernen.

Erholung und Wohlbefinden durch entspannte Bewegung gehört zu den Grundwerten der Freikörperkultur. Sportliche Urlauber treffen sich im Parkbereich Robert Poulain. Hier können Groß und Klein auf drei Plätzen Basketball spielen, Fußball- oder Handballplatz erobern, sich spielerisch beim Beachvolleyball, Minitennis, Tennis oder Pingpong messen. Boule, Tischfußball und Bogenschieße wird außerhalb des Bereichs Robert Poulain angeboten. Am Strand veranstaltet das CHM zudem regelmäßig spannende Wettrennen, wie zum Beispiel der Marathon oder das Berberrennen. Oder die Gäste joggen in einer Laufgruppe die rund sieben Kilometer rund um den Campingpark. Dreimal pro Woche können Tiefenentspannung suchende Nudisten an Yoga-Stunden teilnehmen. Sie finden auf einer idyllisch gelegenen Lichtung am Strand statt. Auch Gymnastik und Stretching, früh morgens am Atlantik, bietet die geschulten Animateure und Animateurinnen an.

Ob kleines Zelt oder Großfamilie, ob Paar oder Mehr-Generationen-Familie, ob Luxus- oder Basic-Camping – hier finden die Gäste den passenden Lieblingsstellplatz und bei Bedarf die passende Unterkunft. Die Campingstellplätze vom CHM liegen angenehm schattig unter gepflegten Pinien oder sonnig. Sie sind in vier Kategorien, zwischen 80 und 180 Quadratmetern, buchbar. Zudem steht eine große Auswahl komfortabler Mietunterkünfte bereit. Die Stellplätze verteilen sich auf sechs Bereiche. Im „Viertel“ Ajonc finden die Urlauber naturbelassene Wald- und Dünenstellplätze in Strandnähe. Wer für seinen Wohnwagen oder Reisemobil einen flachen, robusten Untergrund benötigt, wird in den ebenfalls grünen Abschnitten des ruhigen Bereiches Ecureuils (Eichhörnchen) fündig. Oder im Bereich Bruyère. Dieser empfiehlt sich für Camper, die nah am Sport- und Veranstaltungsbereich Robert Poulain stehen möchten. Das Viertel Lalande ist nicht weit vom Wasserpark und Einkaufszentrum entfernt.

CHM Montalivet

Im naturbelassenen Pinienwald, nicht weit vom Bogenschießanlage, kampieren Naturfreunde im Bereich Pins. Die meisten Standflächen sind mit Steckdosen versehen. Bei Bedarf können vor Ort Adapter gekauft oder geliehen werden. Die Sanitäranlagen sind modern, bieten warme Duschen, Babybereiche und Sanitärs für Gäste mit Handicap. Sie werden mehrmals pro Tag gereinigt und überprüft.

Viele Gäste genießen die Freiheit, ohne Kleidung tage- und wochenlange Ferien auf dem CHM Montalivet zu genießen. Zudem bietet die Umgebung herrliche Ausflugsmöglichkeiten – per Fahrrad durch die weiten, flachen Wälder und zu traditionsreichen Seebädern der Landes. Oder zu Weinproben ins Médoc, auf die höchste Düne Europas bei Arcachon, zu den brandungsfreien Strandseen und Windsurf-Paradiesen oder in die Kultur-, Shopping- und Winzermetropole Bordeaux.