dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Camping in der Steiermark – ein Sommer im Zeichen der Vielfalt

Die Steiermark zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen für Camper aus dem In- und Ausland. Kein Wunder, steht das Grüne Herz Österreichs doch für die außergewöhnliche Kombination aus Natur, Kultur, Sport und Genuss. Beeindruckende Bergwelten werden perfekt durch romantische Weinbaugebiete, blühende Wälder und attraktive Campingplätze ergänzt. Die 28 schönsten steirischen Campingplätze, die sich durch ein Höchstmaß an Gemütlichkeit und Komfort sowie durch ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen, findet ihr auf der Webseite von Camping Steiermark. Ein weiteres Charakteristikum der einzelnen Anlagen ist ihre angenehme Größe. Bei einer Kapazität von maximal 200 Stellplätzen stehen euch die Gastgeber selbst mit wertvollen Tipps und großem Erfahrungsschatz zur Seite.

© Südsteirisches Weinland-Camping

Aktive Freizeitgestaltung inmitten intakter Natur

Gerade landschaftlich präsentiert sich die Steiermark so facettenreich wie kaum ein anderes Bundesland in Österreich. Von majestätischen Berggiganten im Norden bis hin zu den sanften Hügeln der steirischen Weinregion im Süden – abwechslungsreicher kann der Sommerurlaub nicht sein. Genauso vielfältig wie die Natur sind auch die Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Zwischen Dachstein und Thermenland werden Wanderrouten, Radwege und Mountainbikestrecken für jedes Alter und jede Konstitution geboten. Vorbei an glasklaren Bergseen, malerischen Bächen und historischen Klöstern, Burgen und Schlössern macht Bewegung gleich doppelt Spaß. Für kulinarische Zwischenstopps sorgen die urigen Almhütten und Buschenschänken, die euch mit typisch steirischen Spezialitäten verwöhnen.

Empfehlenswert ist das Ölspur-Camping in Eibiswald, wo bei Schönwetter immer wieder gemeinsame Radtouren organisiert werden oder auch das Südsteirische Weinland-Camping in Gleinstätten, wo die Aspekte Wandern, Radfahren und Kulinarik in den Fokus gerückt werden. Wer außergewöhnliche Erlebnisse bevorzugt, für den haben wir zwei Tipps: Glamping zum Kennenlernen erlebt ihr am 50plus Campingpark Fisching, wohingegen die Wildwassersportler unter euch spannende Tage am Camping Wildalpen verbringen können.

© Camping Wildalpen

Begeisterte Radfahrer bekommen in der Steiermark besonders viel zu sehen, denn das außerordentliche Radwegnetz verbindet alle sehenswerten Ziele des Bundeslandes. Als eine der schönsten Strecken gilt der Murradweg, der auf einer Länge von knapp 340 Kilometern von den Hohen Tauern über Graz bis ins südliche Bad Radkersburg führt. Apropos Bad Radkersburg. Was macht ihr bei Schlechtwetter in der Steiermark? Richtig! Die allseits bekannte Thermenregion genießen. Abschalten, eintauchen und entspannen lautet das Motto der sechs Thermen, die in der südlichen Steiermark angesiedelt sind und verschiedene Schwerpunkte fokussieren. Am Campingplatz der Parktherme Bad Radkersburg erwartet euch ein tolles Sommerangebot, das u.a. eine Wochenkarte für die Parktherme beinhaltet. Und auch am Camping im Thermenland in Bad Gleichenberg gibt es attraktive Wochen- bzw. Wochenendangebote zu entdecken.

© 50plus Campingpark Fisching

Informationen und Angebote für euren Campingurlaub

Wie ihr seht, ist die Steiermark besonders zur warmen Jahreszeit ein heißer Tipp für naturverbundene Camper. Umfassende Informationen zu einzigartigen Regionen, interessanten Sehenswürdigkeiten und komfortablen Campingplätzen entnehmt ihr dem kostenlosen Campingprospekt (inkl. Landkarte), welches euch auf der Webseite von Camping Steiermark zur Verfügung steht. Zusätzlich findet ihr laufend Spezialangebote der steirischen Campingplätze, die euren Urlaub zum preiswerten Naturerlebnis machen.

TCS Camping: 24 herrliche Campingplätze in der Schweiz

In kaum einem anderen Land Europas wird euch so viel Naturspektakel auf so kleinem Raum geboten wie in der Schweiz. Angefangen bei den imposanten Bergwelten über die lauschigen Flüsse und klaren Seen bis hin zu idyllischen Dörfern – beim Anblick der sagenhaften Schweizer Naturkulisse schlägt jedes Natur- und Camperherz höher. Damit ihr auf eurer Reise durch die Alpenrepublik auch wirklich überall einen komfortablen Campingplatz findet, bietet euch TCS Camping ein einmaliges Camping-Netz mit 24 Campingplätzen, welche sich über das gesamte Land verteilen. Übrigens: Auf allen TCS-Campingplätzen steht kostenloses WLAN für die Campinggäste bereit.

TCS Camping St. Moritz

Große Neueröffnung am modernisierten TCS Camping Buochs

Am 25. Mai 2017 ist es so weit, der TCS Camping Buochs öffnet nach über 6-monatiger Umbauzeit wieder seine Pforten. Die wunderbare Anlage am Vierwaldstättersee wurde grundlegend modernisiert und um rund 15.000 m² erweitert. Wer die Natur in ihrem gesamten Facettenreichtum erleben möchte, der ist hier goldrichtig, denn es gibt u.a. naturbelassene Parzellen, die von unterschiedlichsten Pflanzengruppen umgeben sind. Diese brauchen zwar noch etwas Zeit, um zu wachsen und zu gedeihen, aber im Juni sollten die neuen Naturparzellen schon gut erkennbar sein. Hier die Highlights für euch im Überblick:

  • Standard- und Premiumparzellen
  • 27 Motorhome-Plätze, 124 Touristenplätze und 100 Saisonplätze
  • Sämtliche Parzellen verfügen über 16-Ampère-Stromanschlüsse, einige auch über Wasser- und Abwasserleitungen
  • Großzügige und moderne Sanitäranlagen
  • Naturbereich mit diversen Glampingunterkünften wie Bungalows, Tipis, Nomadenzelte, Pods, etc.

Strandbad beim TCS Camping Buochs

Das offizielle Eröffnungswochenende wird am Samstag, dem 24. Juni und am Sonntag, dem 25. Juni mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm zelebriert. Um die Vorfreude zu steigern, könnt ihr bereits jetzt das spezielle Angebot „Campen zu Preisen von anno dazumal“ online buchen. Mit dem günstigen Eröffnungspaket seid ihr zwischen 23. und 25. Juni hautnah bei der großen Wiedereröffnung des TCS Camping Buochs dabei.

TCS Camping Gordevio

Ein abwechslungsreicher Trip durch die Alpenrepublik

Die schönsten Orte, Landstriche und Sehenswürdigkeiten der Schweiz begegnen euch auf der Grand Tour of Switzerland. Die Tour ist dafür bekannt, dass sie Autobahnen größtenteils meidet und euch stattdessen die atemberaubenden Highlights des Landes präsentiert. Die Erkundungsreise quer durch die Schweiz wird perfekt ergänzt durch die TCS Stop & Go Übernachtungspauschale. Wer gerne verschiedene Orte bereist und sich auch mal spontan dort niederlässt, wohin die Straße gerade führt, der kann für nur CHF 25,- pro Nacht (für zwei Personen inkl. Strom und WLAN) auf einem der TCS-Campingplätze nächtigen.

Abenteuerdorf am TCS Camping Flaach

Ihr habt genug davon, mühsam das eigene Zelt aufzuschlagen oder mit dem sperrigen Equipment in den Urlaub zu fahren? Kein Problem, die Lösung heißt Glamping, also „glamourös campen“. Egal ob Tipi Zelt, Family Pod, RiverLodge oder Safarizelt – die vollausgestatteten Mietunterkünfte auf den TCS-Campingplätzen lassen keine Wünsche offen. Rechtzeitig zur neuen Saison wurde das Glampingangebot auf den Plätzen Buochs, Sempach, Scuol, Gordevio und Genf-Vésenaz für euch erweitert.

Urlaubsvergnügen am Camping De Papillon in Twente

Jetzt geht die Reise nach Twente – eine Region im Südosten der Provinz Overijssel in den Niederlanden. Nur wenige Meter von der deutschen Grenze entfernt liegt dort der Camping & Bungalowpark De Papillon. Der Campingplatz wurde als ADAC Superplatz 2017 mit 5-Sternen ausgezeichnet und zählt mit einer Gesamtbewertung von 4,8 Sternen zu den besten niederländischen Plätzen auf Camping.Info. Was ihr am und rund um den Camping & Bungalowpark De Papillon so alles erleben könnt, erfahrt ihr jetzt:

plaats-aan-visvijver-Medium

Fahrradfahren in Twente

Twente ist ein wahres Paradies für Fahrradfahrer und begeisterte Wanderer. „Fietsen“ – also Radfahren – ist in dieser Region sehr beliebt. Ausgeschilderte Wege und ein ausgedehntes Netz an Fahrradrouten ermöglichen es Twente von seiner schönsten Seite zu erkunden. Wer kein eigenes Fahrrad mit im Gepäck hat, kann sich eines im Fahrradverleih des Campingplatzes ausleihen. Auch E-Bikes sind verfügbar. Ihr seid lieber zu Fuß unterwegs? Auch für Wanderer bietet die reizvolle Landschaft traumhafte Wanderrouten entlang von Heiden und natürlichen Gewässern.

Fietsers-4-Medium

Ideal für Wasserratten und Abenteurer

Direkt am Campingplatz gibt es einen großen Badesee mit Strand und Liegewiese. Ihr könnt dort Schwimmen, Paddeln oder Sonnenbaden, während die Kids planschen und im Sand spielen. Wer hoch hinaus möchte, erklimmt am besten den Eisberg und wagt dann einen Sprung ins Wasser. Sollte es draußen mal bewölkt sein, bietet das platzeigene Hallenbad Abwechslung. Doch das ist noch nicht alles! Zu den Highlights für kleine Abenteurer zählen auch der Spielplatz und der Wasserspraypark gleich daneben. Neben den vielen tollen Spielmöglichkeiten, kümmert sich zudem ein Animationsteam (auch deutschsprachig) um ein unterhaltsames Freizeitprogramm.

DSC_0064-Medium

Infos und Last-Minute Angebote

Ihr habt die Wahl zwischen großzügigen Stellplätzen und zwei verschiedenen Bungalow-Typen, dem Panoramasnip und dem Diamantsnip. Alle Bungalows bieten Platz für bis zu 6 Personen, sind praktisch eingerichtet und verfügen über eine tolle Raumaufteilung. Ein paar davon liegen sogar direkt am Fischteich. In Sachen Sanitär ist der Camping De Papillon ebenfalls Spitze. Die Sanitäranlagen sind beheizt, behindertenfreundlich und modern. Ihr möchtet den Campingplatz kennenlernen, die Top-Ausstattung genießen, die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten direkt am Platz erleben und die Umgebung erkunden? Dann schaut doch mal auf die Website des Platzes und informiert euch über aktuelle Angebote.

gras-strand-en-iceberg-Medium

Camping La Sirène: Der „place to be“ in Südfrankreich

Am Ostrand der Pyrenäen, direkt an der spanischen Grenze, lockt das Département Pyrénées-Orientales mit seiner unvergleichbaren Schönheit. Hier verschmelzen weite Landschaften, beeindruckende Berggipfel und sehenswerte Dörfer mit den feinen Sandstränden der malerischen Mittelmeerküste zur perfekten Synthese für Naturliebhaber und Sonnenanbeter. Ein touristisches Paradebeispiel ist die Stadt Argelès-sur-Mer. Am Fuße des Albères-Massivs bietet der bekannte Badeort alles, was einen Sommerurlaub ausmacht – eine einzigartige Altstadt mit kleinen Gassen, traditionelle Märkte mit regionalen Produkten, einen sieben Kilometer langen Sandstrand und natürlich jede Menge Campingplätze. Unsere Wahl fällt diesmal auf das 5-Sterne-Feriendorf La Sirène, das seinen Gästen bereits seit 1964 unvergessliche Urlaubsmomente beschert.

Camping La Sirène

Rund 900 m vom Strand von Argelès entfernt, inmitten eines 23 ha großen Parks mit üppiger Vegetation, steht neben modernen Mobilheimen und Chalets vor allem der tropische Aquapark im Zentrum des Interesses. Zwischen Palmen, Felsen und Brücken erwartet euch die über 10.000 m² große Badelandschaft mit zwei überdachten und beheizten Swimmingpools, einer paradiesischen Lagune sowie zahlreichen Wasserrutschen und Wasserspielen für jedes Alter. Amüsant geht es auch im neuen Kids-Club bei künstlerischen und spielerischen Aktivitäten vonstatten. Außerdem sorgen die Kinderspielplätze, ein Minigolfplatz und die Bogenschießstände für abwechslungsreiche Stunden.

Selbstverständlich kommen auch Teenager und Erwachsene nicht zu kurz. Ob Animationsprogramm, Abendveranstaltungen oder sportliche Betätigung – die Devise lautet: Unterhaltung von früh bis spät. Darüber hinaus ist die Nutzung sämtlicher Angebote des gegenüberliegenden Campingplatzes L'Hippocampe bereits im Aufenthaltspreis inkludiert. So könnt ihr auf einen großen Multi-Sport-Bereich zurückgreifen und euch beim Fußball, Basketball, Handball, Beach-Soccer oder Beachvolleyball so richtig auspowern.

Camping La Sirène

Während der schönsten Zeit des Jahres will man gemeinhin auf nichts verzichten. Aus diesem Grund steht im Feriendorf der Komfort an oberster Stelle. Ein Supermarkt, ein Bazar, ein klimatisiertes Restaurant, ein Take-away-Service und eine Bar gewährleisten eine optimale Versorgung ohne weite Wege. Zudem gibt es mit dem „Sirène Beach“ einen besonders schönen Bereich am Rande des Aquaparks. Während ihr tagsüber und abends mit raffinierten Speisen und erfrischenden Cocktails verwöhnt werdet, verwandelt sich der Pub zu später Stunde zum unvermeidbaren Treffpunkt. Zwischen 14. April und 25. September habt ihr die Gelegenheit das gesamte Spektrum am La Sirène zu entdecken – wir wünschen euch viel Vergnügen.

Camping Val Saline in Rovinj: Eine Top-Adresse für Campingfans

Direkt am Limski-Kanal und nur 4 Kilometer nördlich von Rovinj liegt Camping Val Saline in einer herrlichen Naturlandschaft. Der Platz hat bereits seit Ende April geöffnet und freut sich nach der Eröffnung im Mai 2016 auf seine zweite Saison. Es erwartet euch eine wahre Naturoase mit modernster Ausstattung. Von Weingärten, Wäldern und kristallklarem Meer umschlossen, lädt die Anlage zu unvergesslichen Urlaubstagen zwischen Küste und üppigem Grün. Mit Strand & Pool, lokaler und internationaler Gastronomie sowie unbegrenzten Freizeitmöglichkeiten wird das umfangreiche Angebot für Familien am Camping Val Saline in Rovinj abgerundet.

DJI_0079 CCa

Eine wahre Naturoase direkt am Meer

Camping Val Saline bietet auf einer Fläche von 11,7 ha neben großzügigen Stellplätzen (100-140 m²) und top ausgestatteten Mobilheimen auch einen Hafen für kleine Sportboote. Die erste Reihe der meist schattigen Stellplätze befindet sich direkt am 730 Meter langen Strand. Mit kostenlosen Sonnenschirmen und Strandliegen sowie einem Wasserpark mit Eisberg und Trampolin finden sowohl Genießer als auch Wasserratten das richtige Angebot. Zusätzlich erfrischt der Pool für Kinder und Erwachsene sowie die Pool/Laguna mit Natursteinen und Meerwasser aus der Bucht. Hunde sind am Camping Val Saline übrigens nicht erlaubt. Neu im Jahr 2017: Relax-Wellness mit Massage, Sauna und Beauty-Programmen für die Entspannung von Körper und Geist. Kulinarisch wird am Camping Val Saline nichts dem Zufall überlassen: Das Restaurant Saline, die Beach Bar sowie die Caffe Bar Saline verwöhnen mit istrischer und internationaler Küche sowie Snacks und kleinen Erfrischungen. Bestens versorgt sind die Gäste auch mit Lebensmitteln im Laden Saline, Zeitungen im Kiosk und einem Laden mit diversen Strandartikeln.

20160818_MG_2862-DT

Umfangreiches Sport- und Freizeitangebot

Zu solch einer großartigen Anlage wie es Camping Val Saline ist, gehört natürlich auch ein Sport- und Animationsprogramm das keine Wünsche offen lässt. Beachvolleyball, Boccia, Tischtennis, Badminton, Adventure-Golf, Tennis, Badminton, Basketball, Fußball, Fahrradverleih – alles da was das Herz begehrt. Ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene steht ebenfalls an der Tagesordnung. Und wer gerne Ausflüge in die Umgebung unternimmt erhält an der Rezeption Informationen zu nahegelegenen Ausflugszielen.

verwenden_20160818_MG_2886-DT

Ihr möchtet im Sommer 2017 auf den Camping Val Saline? Hier findet ihr alle Infos zum Campingplatz.

Camping Bois Soleil: Entspannen zwischen Pinienwald und Ozean

Die Côte de Beauté zählt zu den sonnigsten Gebieten Frankreichs. Im Südwesten des Landes gelegen – genauer gesagt im Département Charente-Maritime – werden Urlauber, die nach Erholung suchen, auf jeden Fall fündig. Das sanfte Klima und die herrlichen Sandstrände gehen Hand in Hand mit geschichtsträchtigen Städten und architektonischen Reichtümern. Eine wunderbare Gegend, um endlich einmal die Beine hochzulegen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Im charmanten Badeort Saint-Georges-de-Didonne findet ihr mit dem 5-Sterne-Campingplatz Bois Soleil auch gleich die passende Unterkunft für euren Urlaub vor.

Camping Bois Soleil

Umgeben von zahlreichen kleinen Buchten, erwartet euch die 10 ha große Anlage inmitten eines schönen Pinienwaldes. Die Stellplätze, welche eine Größe von 80 bis 100 m² aufweisen, befinden sich in unmittelbarer Strandnähe. Gleiches gilt für die Mobilheime und Bungalows, die ihr für die Dauer eures Aufenthalts in unterschiedlichen Ausführungen anmieten könnt. Damit ihr auf nichts verzichten müsst, steht eine umfassende Infrastruktur bereit: Zwei Bar-Restaurants bieten euch traditionelle Speisen und verschiedene Gerichte zum Mitnehmen. Für den täglichen Einkauf gibt es zudem einen gut sortierten Supermarkt.

Sonnenbaden, Surfen oder Segeln - der direkte Zugang zum drei Kilometer langen Sandstrand macht’s möglich. Jedoch ist der Atlantik nicht die einzige Möglichkeit, um sich im Wasser auszutoben. Am Platz sorgt ein 200 m² großer Pool mit integriertem Jacuzzi und Planschbecken für Erfrischung an heißen Tagen. Altersgerechte Unterhaltung steht in der Hauptsaison im Kinderclub und im Teenclub an der Tagesordnung. Spiel und Spaß sind auch auf den Kinderspielplätzen, in der Hüpfburg und am Multisportplatz garantiert. Des Weiteren warten in den Monaten Juli und August sportliche Aktivitäten wie Wassergymnastik oder Aquabike und diverse Abendveranstaltungen auf euch.

Camping Bois Soleil

Der Fahrradverleih am Campingplatz erlaubt es, die Umgebung aktiv zu erkunden. Und hier gibt es einiges zu sehen. Die beiden Gemeinden Brouage und Pons beeindrucken mit ihren Festungsmauern sowie mit mehreren historischen Bauten. Noch näher liegt die Stadt Royan. Von der modernen Kirche Notre-Dame über die Strandpromenade Front de Mer bis hin zum denkmalgeschützten Leuchtturm von Cordouan – Royan solltet ihr gesehen haben. Hier findet ihr übrigens auch den bekannten Zoo de la Palmyre, den meistbesuchten Zoo Frankreichs.

Camping la Rivière: Ein Urlaubstraum am Ufer der Dordogne

Eine beeindruckend natürliche Landschaft erwartet euch im Naturpark Causses du Quercy im Süden Frankreichs. Denkmalgeschützte Dörfer, das bekannte Dordogne -Tal und die unberührte Natur machen die Region zu einer der schönsten im gesamten Land. Direkt am Ufer der Dordogne liegt Camping la Rivière, ein Platz von überschaubarer Größe, wo Geselligkeit und persönliche Atmosphäre im Mittelpunkt stehen. Der 3,5 ha große Park liegt im Schatten eines wunderbaren Waldes und ist somit der ideale Ort für alle Angel- und Naturliebhaber, um neue Energie zu tanken.

Camping la Rivière

Insgesamt gibt es 91 Stellplätze und 19 Mietunterkünfte, wovon 16 Parzellen und 6 Mobilheime mit ihrer einzigartigen Lage direkt am Flussufer begeistern. Wer in den Genuss dieser Stellplätze kommt, der darf sich über den direkten Zugang zur Dordogne freuen. Stichwort Dordogne: Der Fluss gehört zum weltweiten Netz der UNESCO Biosphärenreservate und bietet euch eine einmalige Flora und Fauna. Egal ob baden, angeln oder Kanu fahren – die Dordogne ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Alternativ könnt ihr das Schwimmbad im Herzen der Anlage nutzen. Rund um den beheizten Pool sorgen Palmen und Bananenstauden für tropisches Ambiente. Für kleine Wasserratten steht selbstverständlich ein eigenes Planschbecken bereit.

In der Hauptsaison versorgt euch die platzeigene Gaststätte mit einer großen Auswahl an regionalen Spezialitäten, während in der Nebensaison Gerichte à la Hähnchen und Pommes zum Mitnehmen angeboten werden. Darüber hinaus gibt es eine Bar und ein kleines Lebensmittelgeschäft für frisches Brot, Zeitungen, Angelkarten etc. Und weil ein Urlaub erst dann gelungen ist, wenn sich wirklich alle Familienmitglieder amüsieren, gibt es in der Hauptsaison ein kostenloses Animationsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Von Schatzsuchen und Kinoabenden über Volleyball und Fußball bis hin zu organisierten Kanufahrten und geführten Wanderungen – langweilig wird es am Camping la Rivière bestimmt nicht.

Camping la Rivière

Wer die Umgebung näher kennenlernen möchte, der kommt um folgende Highlights nicht herum: Die an einer Steilklippe liegende Gemeinde Rocamadour, die mittelalterliche Gemeinde Martel sowie die beiden faszinierenden Höhlen „Gouffre de Padirac“ und „Grottes de Lacave“ befinden sich allesamt im Umkreis von knapp 20 Kilometern. Wir wünschen euch einen abwechslungsreichen Aufenthalt im Département Lot.

Domaine de la Paille Basse: Ein Campingplatz mit Seltenheitswert

Zwischen Périgord und Quercy, im Département Lot, haben die alten Steine dreier mittelalterlicher Bauernhöfe in Form eines Campingplatzes zu neuem Leben gefunden. Einen Platz wie die Domaine de la Paille Basse gibt es wahrlich nur sehr selten. Auch aufgrund der einzigartigen Lage. Auf einem Hügel, inmitten eines weitläufigen Waldes, fügt sich die ländliche Architektur der Gebäude hervorragend in die unberührte Naturlandschaft ein. Ruhesuchende Personen werden keinen Ort finden, der sich besser für einen erholsamen Urlaub eignet als dieser 4-Sterne-Campingplatz in Souillac.

Domaine de la Paille Basse

Die Ausstattung auf dem vollständig restaurierten Areal kann sich sehen lassen. Parzellierte Stellplätze findet ihr mit oder ohne Stromanschluss sowie mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüssen vor. Darüber hinaus könnt ihr verschiedene Mobilheime und Zelte mieten. Besonders schön sind die Coco Sweet Glamping Zelte, die mit einer Wohnfläche von 16 m² und luxuriöser Ausstattung überzeugen. In Sachen Verpflegung wählt ihr zwischen einem traditionellen Restaurant, einem Take-away-Service mit Snacks, einer Crêperie im Poolbereich, einer Bar mit Terrasse und einem Shop für Brot und weitere Artikel des täglichen Bedarfs.

Trotz der ruhigen Atmosphäre kommen Spaß und Unterhaltung keinesfalls zu kurz. Das Schwimmbad sorgt mit drei Pools und vier Rutschbahnen für gute Laune an warmen Sommertagen. Sportlich geht es hingegen auf dem Volleyballplatz, dem Fußballfeld, zwei Tennisplätzen und zwei Boulefeldern zur Sache. Für kleine Campinggäste stehen drei Spielplätze, eine Minifarm und ein Spielraum mit Tischfußball, Videospielen, Pinball etc. zur Verfügung. Im Juli und August wartet außerdem ein kreatives Animationsprogramm auf alle Kinder und Jugendlichen. Im gleichen Zeitraum erfreuen sich die Nachtschwärmer unter euch an der platzeigenen Diskothek.

Domaine de la Paille Basse

Die Region gilt als bevorzugtes Reiseziel für Genießer. Neben der grünen Landschaft sind es vor allem schwarze Quercy-Trüffel und dunkle, schwere Rotweine, die dem Gaumen Freude bereiten. Natürlich gibt es davon abgesehen noch mehr zu entdecken. Zum Beispiel der 30 Kilometer entfernte Wallfahrtsort Rocamadour, der an einem Kalkfelsen hängend den Cañon de l'Alzou majestätisch überragt. Des Weiteren zu empfehlen: die faszinierende Höhle „Schlund von Padirac“ und das malerische Dorf Carennac, das mit etlichen mittelalterlichen Bauten beeindruckt. Ein außergewöhnlicher Campingplatz, eine außergewöhnliche Landschaft und etliche außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten – da bekommt man sofort Lust auf einen Urlaub im Département Lot.

Camping in Dänemark: Wo Natur und Kultur einander begegnen

Von Küsten über Heiden und Wälder bis hin zu Fjorden – die Landschaft Dänemarks ist geprägt von facettenreicher Natur. Reisende aus aller Welt lassen sich jedes Jahr von der Schönheit des nördlichen Königreichs verzaubern. Camper wählen ihre persönliche Wohlfühloase aus knapp 450 klassifizierten Campingplätzen an der Dänischen Nord- oder Ostsee, auf einer der zahlreichen Inseln oder in unmittelbarer Stadtnähe. Wo eure Vorlieben auch liegen - ob Wandern, Radfahren, Wassersport, Angeln, Golfen oder Reiten – die Campingplätze verstehen es perfekt, Erholung und Aktivität harmonisch in Einklang zu bringen. Weitere Informationen zum Campingurlaub in Dänemark findet ihr auf der Webseite von VisitDenmark.

Camping in Dänemark

Mit Camping-Themenrouten zum individuellen Traumurlaub

Kultur, Natur oder Stadt? Alleine, zu zweit oder mit Kindern? Um wirklich jedem Urlaubstyp die Planung zu erleichtern, haben der dänische Campingrådet und VisitDenmark 19 interaktive Camping-Themenrouten entwickelt. Die Palette reicht von „Insel-Camping" über „Schlösser & Herrenhöfe", „Wikinger" und „Naturgebiete" bis hin zu „Kinderattraktionen", „Gärten & Parks" und Routen, die sich auf bestimmte Regionen und Städte konzentrieren. Verschiedene Strecken könnt ihr entweder vor oder während eurer Reise bequem am Computer, Tablet oder Smartphone ansehen und downloaden. Die Routen enthalten jeweils rund 16 Stationen mit Tipps zu Campingplätzen und Sehenswürdigkeiten. Als besonders hilfreich erweist sich dabei der Link zu den GPS-Daten. Natürlich lassen sich einzelne Routen auch ganz nach Wunsch kombinieren oder erweitern.

ARoS Aarhus Kunstmuseum

Camping in Europas Kulturhauptstadt 2017

Eine dieser Routen führt euch nach Aarhus. Europas Kulturhauptstadt 2017 sorgt nach der grandiosen Eröffnung im Januar mit einem sehenswerten Programm aus Kunst, Musik und Literatur für unvergessliche Momente. Besondere Highlights werden zweifellos das Kunstprojekt „The Garden“ und die Wikinger-Aufführung „Röde Orm“, die auf dem Dach des Moesgård Museums stattfindet. Darüber hinaus erwarten euch im Laufe des Jahres noch viele weitere Events in der ganzen Stadt und ihrer Umgebung. Rund um Aarhus gibt es natürlich auch eine Vielzahl an erstklassigen Campingplätzen, die nicht nur mit kurzen Wegen zur Stadt, sondern genauso mit freundlichem Ambiente und komfortabler Ausstattung überzeugen.

Camping in Dänemark

VisitDenmarks Camping-Magazin 2017 – jetzt bestellen

Im jährlich erscheinenden Camping-Magazin von VisitDenmark habt ihr die Gelegenheit, um euch umfassende Informationen zum Thema Camping in Dänemark zu holen. Hier findet ihr alles Wissenswerte zur Organisation von Campingreisen und jede Menge Inspiration rund um die einzelnen Regionen Dänemarks. Das Magazin steht auf der Webseite von VisitDenmark zum Download bereit und kann dort auch als Printmagazin nach Hause bestellt werden.

Camping l’Arquet – La Côte Bleue: Eine Oase der Erholung

Im Süden Frankreichs erstreckt sich die Côte Bleue auf einem Abschnitt von knapp 22 Kilometern. Die bemerkenswerte Landschaft ist dabei geprägt von dichten Pinienwäldern, zauberhaften Felsküsten, romantischen Buchten und feinen Sandstränden. Abgerundet wird das großartige Urlaubserlebnis durch den kulturellen Reichtum der Städte Martigues, Aix-en-Provence und Marseille. An der Mittelmeerküste, in ruhiger und unberührter Umgebung, befindet sich der 2014 komplett renovierte 4-Sterne-Campingplatz Camping l’Arquet – La Côte Bleue. Im Schatten großer Kiefern wird die entspannte und familiäre Atmosphäre bei jedem Atemzug spürbar. Für uns Grund genug, um diesen Platz etwas näher zu betrachten.

Pool am Camping l’Arquet – La Côte Bleue

Bei 190 Stellplätzen und 80 Mietunterkünften sollte wirklich für jeden das Passende dabei sein. Ob schattig, halbschattig oder sonnig – die Parzellen für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte präsentieren sich vielseitig. Gleiches gilt für die Mobilheime, welche in verschiedensten Größen und Ausführungen zur Auswahl stehen. Wie neuwertig die Infrastruktur noch ist, offenbart der herrliche Swimmingpool im Herzen der Anlage. Der 560 m² große Infinity-Pool mit Kinderbecken und Whirlpool ist ein absoluter Traum, denn er gewährt euch vom Wasser aus einen unvergleichbaren Ausblick auf das Mittelmeer. Direkt am Pool befindet sich auch das Restaurant mit Bar. Eine abwechslungsreiche Speisekarte, zahlreiche Gerichte zum Mitnehmen und eine wunderbare Terrasse mit Panoramablick aufs Meer – hier verweilt man liebend gerne.

Restaurant am Camping l’Arquet – La Côte Bleue

Wenn ihr nicht gerade im Pool relaxt, dann lässt sich die Zeit bestens auf der Boccia-Bahn oder den drei Kinderspielplätzen vertreiben. In den Monaten Juli und August trägt das Animationsteam mit spannenden Aktivitäten für Kinder und Erwachsene zur Unterhaltung bei. Alle, die das tiefblaue Mittelmeer nicht nur aus der Ferne bewundern wollen, lädt der 400 Meter entfernte Strand von Verdon zum gepflegten Sonnenbaden ein. Kulturaffine Camper werden sich in der Region ebenfalls wohlfühlen. Die Kanäle von Martigues, die Prachtmeile Cours Mirabeau in Aix-en-Provence oder die Basilika Notre-Dame de la Garde in Marseille – sehenswerte Ziele gibt es zur Genüge. Und das Beste daran: Die drei Städte liegen im Umkreis von lediglich 50 Kilometern, also ideal für einen Tagesausflug. Wir wünschen euch einen abwechslungsreichen Urlaub an der Blauen Küste.