dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Natur, Komfort und (Freikörper-)Kultur genießen – auf Camping La Genèse in der Ardèche

Den idyllisch am Flusslauf der Cèze gelegenen FKK-Campingpark La Genèse erreichen Sie am grünen Rand des kleinen Ortes Méjannes Le Clap. Gepflegte Stellplätze auf Gras und Sand, aufgelockert mit vielen Hecken und Bäumen, erwarten Sie. Auch komfortable Mietunterkünfte stehen zur Auswahl.

An den kiesigen Flussstränden können Sie sich auf eigene Gefahr sonnen, baden oder mit Ihren Kinder spielen. Unbeschwerten Badespaß bietet die Poolanlage mit Kinderbereich für 0- bis 4-Jährige und mit einer separaten Wasserrutsche für große Kids und ihre Eltern. Im Juli und August ist zudem ein Bademeister vor Ort.

Möchten Sie Körper und Seele etwas besonders Gutes tun? Schwitzen Sie in der Sauna den Alltagsstress aus, oder buchen Sie eine Reiki-Anwendung. Diese japanische Heilkunst unterstützt die natürlichen Abwehrkräfte sowie die physische und mentale Gesundheit. Zudem können Sie vor Ort aus Beauty-Behandlungen, Maniküre und klassische Massagen wählen.

Camping La Genèse

Wer ohne Textilien in der mildwarmen Luft Südfrankreichs aktiv sein möchte, findet auf Camping La Genèse ebenfalls eine große Auswahl: Ballsport, Angeln, Tennis, Tischtennis, Volleyball oder Pétanque (Boule) – oder sogar Bogenschießen! Auch Kanutouren und Wanderungen sind möglich. Im Juli und August bietet der Kinderclub für kleine Gäste ab 4 Jahren kreativen Spiel- und Bastelspaß: vormittags von 10 Uhr bis 12:15 Uhr und am Nachmittag von 15:30 bis 18 Uhr. Die ganze Saison über steht der Spielplatz zum Erobern und Toben bereit: Die Kleinen freuen sich auf die Rutsche, das kleine Karussell „Ring des Saturn“, auf Kletterwand und Trampolin. Für die Gäste im Teenageralter werden in der Hochsaison ebenfalls altersgerechte Aktivitäten angeboten.

Bei Ausflügen entdecken Sie die touristischen Highlights der Region – wie prähistorische Höhlenmalereien oder das Wahrzeichen der Ardèche, die Natursteinbrücke Vallon Pont d’Arc. Wer gerne bummeln geht, kann die zahlreichen lokalen Märkte besuchen. Zum Beispiel an Montagvormittagen in Méjannes oder Dienstag vormittags in St. Ambroix. Bio-Leckereien von lokalen Bauern, Metzgern, Bäckern und Winzern können Sie auf dem Abendmarkt in Barjac erstehen. Er findet im Juli und im August statt. Ein ganzjähriger Biomarkt bietet (jeweils Mittwoch vormittags) in Alès sowie auch in Uzès Genuss pur. In der Stadt mit dem markanten Herzogssitz sowie zahlreichen Palästen und Villen freuen sich Leckermäuler auf das Musée du Bonbon. Kunsthandwerker aus der Region bieten ihre Produkte an Samstagen in Uzès und freitags in Barjac an.

Camping La Genèse

Frische Baguettes und Croissants, lokale Spezialitäten, Souvenirs sowie ein Basissortiment an Lebensmitteln, Getränken und natürlich Eiscreme bietet der Campingshop. Für den günstigen Großeinkauf finden Sie gut sortierte Hypermarchés und Discounter in Saint Ambroix (20 Kilometer von Camping La Genèse). Gegen eine geringe Gebühr können Sie fast überall auf dem Platz mit Ihrem Smartphone oder Laptop aufs Internet zugreifen.

Im Platzrestaurant stärken Sie sich mit Grillspezialitäten, Pizza, Pasta und Salaten. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen. Pommes und Kinderteller sowie heimische Weine für die Eltern dürfen natürlich auch nicht fehlen. Bei kulinarischen Themenabenden genießen Sie mit anderen Urlaubern Paella, Muscheln und viele weitere Leckereien. In der Barlaba Snack- und Drinkbar werden Cocktails, Eis, Tapas, Burger, Bier, Kaffee und mehr serviert. Hier finden in der Hochsaison auch Musikabende und Überraschungs-Shows für die ganze Familie statt.

Damit die herrliche südfranzösische Natur geschont wird, bittet Camping La Genèse seine Gäste um einen achtsamen Umgang mit den Ressourcen. Dazu gehört ein sinnvoller Gebrauch der Warmwasserduschen, Mülltrennung sowie eine sachgerechte Nutzung von Waschmaschine oder Wäschetrockner.

Camping La Genèse

Ebenso großgeschrieben wie Umweltschutz wird die Sicherheit: Auf dem Campingplatz darf maximal 10 Stundenkilometer gefahren werden. Im Idealfall erreichen die Gäste ihre Ziele sowieso per pedes oder mit dem Fahrrad. Die Gäste werden gebeten, ein Armband zu tragen, sodass keine Unbefugten auf den Platz gelangen können. Das Armband ist auch wichtig, wenn Sie zum Beispiel ein Kanu, Bälle und Spiele oder die Minigolfschläger ausleihen möchten. In der Nacht sorgt Sicherheitspersonal für ein gutes Gefühl. In der Ruhe auf Camping La Genèse können Sie herrlich ausschlafen. Allenfalls das Zirpen der Grillen, das Rauschen des Flusses oder der Blätter in den Bäumen sind zu hören.

Hundebesitzer sind mit ihrem vierbeinigen Freund auf Camping La Genèse ebenfalls willkommen. Sie legen ein aktuelles Impfbuch vor und führen das Tier an der Leine. Ob mit oder ohne Hund – selbstverständlich für alle FKK-Camper ist ein achtsamer, respektvoller Umgang mit der Natur, mit sich selbst und mit den anderen Gästen.

Domaine de Massereau – ein idyllisch gelegener Luxus-Campingplatz im Languedoc-Roussillon

Für aktive Familien, Kultur- und Naturliebhaber ist Camping Domaine de Massereau im Tal des Flusses Vidourle genau richtig. Der 5-Sterne-Campingpark liegt gut erreichbar zwischen Nîmes und Montpellier – zwischen den Cevennen, Weinbaugebieten, der Camargue und den Mittelmeerstränden. Hier erleben Urlauber das südfranzösische Lebensgefühl und genießen mit allen Sinnen. Camping Domaine de Massereau bietet eine reizvolle Kombination – aus dem klassischen Campingflair, Nähe zur Natur und modernem Luxusurlaub. Wer keine eigene Ausrüstung mitbringen möchte, kann eines der komplett eingerichteten Mobilheime oder Chalets buchen.

Ballsportfans toben sich auf dem Fußball- und Basketballfeld, dem Tenniscourt oder beim Minigolfen aus. Beim Bogenschießen treffen angehende Robin Hoods ins Schwarze. Kleine und große Hupfdohlen werden begeistert das Trampolin entern.
Die jüngsten Gäste erobern die Spielhütte oder überqueren die Affenbrücke auf dem Spielplatz – mit ihren neuen Spielkameraden. Denn die finden sie in der lockeren, internationalen Atmosphäre auf Camping Domaine de Massereau meist schnell.

Gäste von fünf bis zwölf Jahren werden in der Hochsaison zudem beim bunten Kinderprogramm unterhalten. Der Privatstrand am Fluss bietet Badegelegenheiten und die Möglichkeit, einmal die Trendsportart Stand Up Paddling auszuprobieren.
Noch mehr Wasser- und Badespaß genießen die Gäste im Poolbereich. Hier können sie Bahnen schwimmen oder mit ihren Kleinen im Flachwasserbereich planschen. Johlend rutschen die Urlauber die Spiralrutsche hinab. Oder sie liefern sich ein „Rennen“ auf der parallel verlaufenden Doppelrutsche. Besonders für Urlauber in der Vor- und Nachsaison ideal: das moderne Hallenbad. Das Wasser wird auf angenehme 28 Grad beheizt. Urlaubsreife Eltern finden im SPA mit Hammam, Sauna und Whirlpool die verdiente Entspannung.

Domaine de Massereau

Die Augen kleiner Pferdefans werden strahlen, wenn sie auf den Ponys Ausflüge unternehmen. Und vielleicht sogar ein Bad im Fluss mit den gutmütigen Tieren! Die versierte Ponyführerin Aurélie begleitet die Reiter auf unvergesslichen Touren.

Ein Highlight für große und kleine „Klettermaxe“ (und natürlich „Kletter-Mäxinnen“) ist der Abenteuerpark Le Roc de Massereau. Der Kletter- und Hochseilgarten ist nur fünf Gehminuten vom Campingplatz entfernt. Hier geht es auf hunderte Meter langen Seilbrücken entlang – gut gesichert und hoch übers Wasser! Geschicklichkeit und Koordination ist auf den unterschiedlich schwierigen 12 Parcours gefragt. Adrenalin ist garantiert… Schon ganz kleine Wipfelstürmer ab zwei Jahren können sicher die ersten Kletterabenteuer erleben.

Wer statt in Baumwipfel hoch hinaus auf die Berge klettern möchte, erobert einen der nahen Via Ferrata-Klettersteige. Cevennen-Gipfelstürmer ab 12 Jahren können hier sicher eingehakt die Felsen hochkraxeln. „Chemin de Fer“-, also Eisenbahnfans nehmen lieber den gemütlich dahinzuckelnden Dampfzug in St. Jean du Gard.

Mountainbiker können an geführten Touren durch die wildromantische Berglandschaft der Cevennen teilnehmen. In der Ferne grüßt die markante Felsspitze des Pic du Loup mit der „wanderbaren“ Burgruine des Châteaus de Montferrand. Trekkingtouren zur Einsiedlerklause auf dem 658 Meter hohen Gipfel starten am Wanderparkplatz von Cazevieille.

Liebhaber von (fast eben verlaufenden) Radwegen, Inline Skate oder Jogging Routen werden den Grünen Weg lieben. Er führt von Caveirac auf einer stillgelegten Bahntrasse durch die abwechslungsreiche Berg-, Wald- und Heidelandschaft. Auf 20 Kilometern geht es nach Sommières mit seiner historischen Altstadt, vorbei an Pferdekoppeln und den Manades. Auf diesen traditionsreichen Höfen werden die stolzen Camargue-Stiere gezüchtet – oft sind die Herden auf den Wiesen zu sehen.

Domaine de Massereau

Zum Bummeln laden die Keramik-Metropole Anduze, die mediterrane Studenten- und Kunststadt Montpellier sowie Nîmes mit der altrömischen Arena ein. Auch Avignon, Stadt der Päpste und der vielbesungenen Brücke, sowie die mittelalterliche Festungsstadt Aigues-Mortes sind einen Tagesausflug wert. Das malerische Montpezat wurde in der für das Languedoc typischen „Circulade“-Bauweise in Kreisform erbaut – rund um das auf der Hügelspitze thronende Schloss.

Wer die welthöchste Römerbrücke, den Pont du Gard besucht, kann den Ausflug mit einem Besuch der spektakulär beleuchteten Tropfsteinhöhlen von Vaucluses verbinden. Oder mit einem entspannten Strandpicknick an den Flussstränden des Gard. Eine Kanu- oder Kajakfahrt auf der Vidourle, mit den Profis von Kayak Tribu, sollte im Urlaub auf Camping Domaine de Massereau auch nicht fehlen.

Und wenn Partner oder Kinder doch noch weiter ans Meer möchten? Dann kann trotzdem der Urlaub auf Domaine de Massereau gebucht werden. Abseits des „Küstenrummels“, vielseitig und trotzdem nicht weit vom Mittelmeer. Denn die Dünen und Strände von Le Grau du Roi und La Grande Motte liegen nur rund 40 Autominuten entfernt!

Domaine de la Paille Basse: Ein Campingplatz mit Seltenheitswert

Zwischen Périgord und Quercy, im Département Lot, haben die alten Steine dreier mittelalterlicher Bauernhöfe in Form eines Campingplatzes zu neuem Leben gefunden. Einen Platz wie die Domaine de la Paille Basse gibt es wahrlich nur sehr selten. Auch aufgrund der einzigartigen Lage. Auf einem Hügel, inmitten eines weitläufigen Waldes, fügt sich die ländliche Architektur der Gebäude hervorragend in die unberührte Naturlandschaft ein. Ruhesuchende Personen werden keinen Ort finden, der sich besser für einen erholsamen Urlaub eignet als dieser 4-Sterne-Campingplatz in Souillac.

Domaine de la Paille Basse

Die Ausstattung auf dem vollständig restaurierten Areal kann sich sehen lassen. Parzellierte Stellplätze findet ihr mit oder ohne Stromanschluss sowie mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüssen vor. Darüber hinaus könnt ihr verschiedene Mobilheime und Zelte mieten. Besonders schön sind die Coco Sweet Glamping Zelte, die mit einer Wohnfläche von 16 m² und luxuriöser Ausstattung überzeugen. In Sachen Verpflegung wählt ihr zwischen einem traditionellen Restaurant, einem Take-away-Service mit Snacks, einer Crêperie im Poolbereich, einer Bar mit Terrasse und einem Shop für Brot und weitere Artikel des täglichen Bedarfs.

Trotz der ruhigen Atmosphäre kommen Spaß und Unterhaltung keinesfalls zu kurz. Das Schwimmbad sorgt mit drei Pools und vier Rutschbahnen für gute Laune an warmen Sommertagen. Sportlich geht es hingegen auf dem Volleyballplatz, dem Fußballfeld, zwei Tennisplätzen und zwei Boulefeldern zur Sache. Für kleine Campinggäste stehen drei Spielplätze, eine Minifarm und ein Spielraum mit Tischfußball, Videospielen, Pinball etc. zur Verfügung. Im Juli und August wartet außerdem ein kreatives Animationsprogramm auf alle Kinder und Jugendlichen. Im gleichen Zeitraum erfreuen sich die Nachtschwärmer unter euch an der platzeigenen Diskothek.

Domaine de la Paille Basse

Die Region gilt als bevorzugtes Reiseziel für Genießer. Neben der grünen Landschaft sind es vor allem schwarze Quercy-Trüffel und dunkle, schwere Rotweine, die dem Gaumen Freude bereiten. Natürlich gibt es davon abgesehen noch mehr zu entdecken. Zum Beispiel der 30 Kilometer entfernte Wallfahrtsort Rocamadour, der an einem Kalkfelsen hängend den Cañon de l'Alzou majestätisch überragt. Des Weiteren zu empfehlen: die faszinierende Höhle „Schlund von Padirac“ und das malerische Dorf Carennac, das mit etlichen mittelalterlichen Bauten beeindruckt. Ein außergewöhnlicher Campingplatz, eine außergewöhnliche Landschaft und etliche außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten – da bekommt man sofort Lust auf einen Urlaub im Département Lot.

Domaine de Massereau: Luxuscamping in Südfrankreich

Im Herzen des Dreiecks Cevennen – Mittelmeer – Camargue gibt es nicht nur eine Vielzahl an touristischen Attraktionen zu entdecken, sondern hier findet ihr auch den ersten 5-Sterne-Campingplatz Frankreichs. Nahe der traumhaften Stadt Sommières, wunderbar in die Natur integriert, liegt Camping Domaine de Massereau, wo euch ein Campingerlebnis der Spitzenklasse erwartet. Neben 149 großen Stellplätzen könnt ihr luxuriöse Mobilheime, gemütliche Holzhütten oder voll ausgestattete Chalets mieten, um euer Urlaubserlebnis möglichst individuell zu gestalten. Bewusst entschied man sich dazu, die Anzahl der Stellplätze gering zu halten und dafür mit einer Größe von 100 bis 200 m² den Komfort für die Camper in den Vordergrund zu rücken.

Während eures Aufenthalts braucht ihr auf nichts zu verzichten, denn am Campingareal stehen ein Gemischtwarenladen, eine Bäckerei, das Restaurant „La Source" und der Bar-Bereich mit diversen Snacks für euch bereit. Übrigens: Rechtzeitig zur Saison 2017 wird ein zusätzliches Restaurant am Platz eröffnet.

Camping Domaine de Massereau

Aktivitäten für die gesamte Familie

Kinder können sich entweder am Spielplatz, im Planschbecken oder auf den beiden Wasserrutschen amüsieren. Darüber hinaus werden in den Monaten Juli und August im Miniclub zahlreiche Workshops für die 5- bis 12-Jährigen angeboten. Währenddessen könnt ihr am Pool die Sonne genießen oder den entspannenden Angeboten im Wellnessbereich frönen. Falls ihr jedoch zu den sportlichen Campern gehört, dann legen wir euch den Multifunktionssportplatz für eine Partie Fußball oder Basketball ans Herz. Außerdem findet ihr in der direkten Umgebung hervorragende Bedingungen zum Fahrradfahren, Kanufahren, Reiten oder Klettern vor.

Ein absolutes Highlight ist der Abenteuerpark „Le Roc de Massereau“, der nur wenige Schritte vom Campingplatz entfernt liegt. Besucher jeden Alters erfreuen sich an diesem außergewöhnlichen Themenpark und seinen spektakulären Aktivitäten in den Bäumen sowie am Wasser. Ebenfalls zu empfehlen sind die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Region, z.B. die mittelalterliche Stadt Aigues-Mortes oder das bekannte Erholungsgebiet Pic Saint-Loup.

Camping Domaine de Massereau

Dem Domaine de Massereau gelingt es eindrucksvoll, den Geist des traditionellen Campings mit dem Luxus eines 5-Sterne-Hotels zu vereinen. Überzeugt euch am besten selbst davon - ab 1. April 2017 habt ihr wieder die Gelegenheit dazu.

La Genèse: Erholung im Einklang mit der Natur

Einmal mehr befinden wir uns in Südfrankreich. Diesmal verlassen wir jedoch die Gegend der Sandstrände an der Mittelmeerküste und widmen uns abwechslungsreicheren Landschaften. Zum Beispiel dem Tal der Cevennen, dem südöstlichen Ausläufer des französischen Zentralmassivs. Hier präsentiert sich die Natur von ihrer rauen, ursprünglichen Seite. Der besondere Reiz dieser Region geht von den tiefen Schluchten aus, die von zahlreichen Wildflüssen durchkreuzt werden.

Fernab vom sommerlichen Massentourismus liegen die Schluchten der Cèze. Sie erfreuen sich vor allem bei Kanufahrern allergrößter Beliebtheit. Aber auch Wanderer, Mountainbiker und Kletterer werden sich in der unberührten Natur wohlfühlen. Und nicht zu vergessen die Anhänger der Freikörperkultur, denn direkt am Ufer der Cèze befindet sich Camping Naturistes La Genèse. Die außergewöhnliche FKK-Ferienanlage in der Gemeinde Méjannes-le-Clap lockt mit 462 Stellplätzen sowie mit mietbaren Zelten, Chalets und Mobilheimen.

Camping Naturistes La Genèse

Ein FKK-Campingplatz, wie man ihn mag…

Die optimale Lage am Fluss ermöglicht es euch, verschiedene Freiluftaktivitäten wie Baden, Angeln oder Kanufahren auszuüben. Für erlebnisreiche Stunden sorgt auch das große Schwimmbad mit aufblasbarer Wasserrutsche im Zentrum der Anlage. Kleine Camper dürfen sich zudem auf einen topausgestatteten Spielplatz, die Kinder- und Jugendklubs sowie die mehrsprachige Animation freuen. Währenddessen könnt ihr das umfassende Aktivprogramm in Angriff nehmen. Neben Tennis, Basketball und Bogenschießen werden auch geführte Nacktwanderungen angeboten. Danach könnt ihr eure müden Muskeln in der Sauna oder bei einer entspannenden Massage regenerieren. Auf kulinarischer Ebene erwarten euch ein Restaurant, eine Bar, ein Internetcafé und ein Lebensmittelgeschäft.

Wenn ihr nicht gerade das ruhige und natürliche Ambiente an der Cèze genießt, bieten sich einige Ziele in der näheren Umgebung für einen interessanten Ausflug an. Lediglich 7 km vom Campingplatz entfernt findet ihr eine der schönsten Höhlen Europas - die Grotte de la Salamandre. Die gigantischen Gesteinsbildungen werden spektakulär mit Licht und Ton in Szene gesetzt und sorgen garantiert für staunende Gesichter. Ebenfalls in Reichweite: die sehenswerte Stadt Nîmes und das römische Aquädukt Pont du Gard.

Camping Naturistes La Genèse

Im Jahr 2017 öffnet die FKK-Domäne La Genèse am 1. April und lädt Naturisten aus ganz Europa zu einem erholsamen Urlaub in den Cevennen ein.

Camping de l’Arche: Camping am Südrand der Cevennen

Zum wiederholten Male befinden wir uns in der französischen Region Okzitanien. Diesmal jedoch nicht am Meer, sondern in den Cevennen – dem südöstlichen Teil des französischen Zentralmassivs. Anstelle von Sandstränden findet ihr hier überwältigende Landschaftsbilder mit steilen Schluchten, verwinkelten Dörfern, waldreichen Flusstälern und ausgedehnten Kalksteinplateaus vor. Kaum ein anderes Mittelgebirge bietet euch derart abwechslungsreiche und atemberaubende Naturschönheiten wie die Cevennen. Nicht zuletzt deshalb zählt die Region zu den schönsten Wandergebieten in Europa.

Alleine im Département Gard erwarten euch mehr als 9.000 km ausgeschilderte Wanderwege; vom gemütlichen Familienspaziergang bis zur ausgiebigen Rucksackwanderung ist alles vorhanden. Am Südrand der Cevennen, in einem traumhaften Tal, liegt Camping de l’Arche direkt am Ufer des Flusses Gardon. Von April bis September erlebt ihr neben der einzigartigen Naturlage auch eine Vielfalt an Erholungsaktivitäten.

Camping l’Arche

Wasserparadies, Wellness und weitere Entdeckungen

Am 10 ha großen Areal habt ihr die Wahl zwischen 302 Stellplätzen und verschiedenen Mietobjekten (z.B. Chalets und Mobilheime). Die Ausstattung umfasst zudem ein gemütliches Bar-Restaurant sowie einen Laden, in dem ihr Zeitungen und frisches Gebäck erwerben könnt. Abgerundet wird das Angebot durch das 400 m² große Wasserparadies und den exklusiven Wellnessbereich. Vier Rutschbahnen und ein Planschbecken sorgen für ausgelassene Stimmung im Außenbereich. Mit beheiztem Bad, Jacuzzi, Sauna, Hamam und Massageraum steht im Innenbereich hingegen Entspannung im Vordergrund. Ein weiterer Pluspunkt ist der eigene Privatstrand am Gardon. Dabei genießt ihr nicht nur die Erfrischung im glasklaren Flusswasser, sondern auch die wunderbare Aussicht auf die umliegende Naturkulisse.

Camping l’Arche

Weitere Optionen zur spannenden Freizeitgestaltung findet ihr im Umfeld des Campingplatzes. Mit der historischen Cevennen-Dampfeisenbahn habt ihr mehrmals täglich die Möglichkeit, das zauberhafte Tal der Gardon-Flüsse zwischen Anduze und Saint-Jean-du-Gard zu entdecken. Außerdem liegen die Grotten von Trabuc nur 10 km entfernt. Die größte Höhle der Region gewährt euch faszinierende Einblicke in eine unterirdische Welt voller funkelnder Mineralsteine, Wasserfälle und Seen. Ebenfalls zu empfehlen ist der Pont du Gard – mit 49 m Höhe die größte erhaltene Aquäduktbrücke der Antike und zugleich eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Frankreichs.

Yelloh! Village Le Sérignan Plage: Unbeschwert ans Mittelmeer

Falls ihr noch nach Zielen für die Camping-Saison 2017 sucht, haben wir einen weiteren Vorschlag für euch in petto. Einmal mehr führt unser Tipp nach Frankreich, genauer gesagt ins ehemalige Languedoc-Roussillon (heute Teil von Okzitanien). Im Süden des Landes gelegen, findet ihr hier sowohl kilometerlange Sandstrände als auch bergiges Hinterland vor. Ein weiteres Charakteristikum der Region ist der Weinbau. Ob vollmundige Rotweine oder fruchtige Weißweine, das Weinanbaugebiet von Languedoc-Roussillon gehört mit rund 330.000 ha zu den größten in ganz Frankreich.

Darüber hinaus erfreut sich die Region allergrößter Beliebtheit bei Campern. Kein Wunder, befinden sich doch alleine im Département Hérault mehr als 100 Campingplätze in unmittelbarer Küstengegend. So auch das Yelloh! Village Le Sérignan Plage. Von April bis Oktober erwartet euch dieses Kleinod im Grünen mit Stellplätzen und Mobilheimen für jeden Geschmack.

Le Sérignan Plage

Freizeitgestaltung zwischen Action und Wellness

Wenn ihr einen unterhaltsamen Urlaub mit der gesamten Familie verbringen wollt, dann seid ihr im Le Sérignan Plage goldrichtig. An warmen Sommertagen habt ihr die Wahl zwischen dem 500 m langen, sanft ins Wasser abfallenden Sandstrand und der 850 m² großen Lagune mit vier Schwimmbecken, zwei Rutschen und einer Insel. Egal wofür ihr euch entscheidet, für reichlich Spaß ist gesorgt. Das Campingdorf gilt als Paradies für Kinder. Zurecht, wie ein Blick auf das riesige Angebot bestätigt: Der Miniclub, mehrere Kreativateliers, ein 1.000 m² großer Wasserspielplatz, ein eigenes Spielehaus für unter 4-jährige und vieles mehr sorgen für unvergessliche Urlaubsmomente.

Freiluft-Wellnessbereich

Auf die Eltern wurde jedoch keinesfalls vergessen. Während sich die Kinder austoben, könnt ihr den außergewöhnlichen Freiluft-Wellnessbereich in Anspruch nehmen. Das Musikschwimmbecken, das Sprudelbad und der Massagepfad versprechen völlige Entspannung und innere Ausgeglichenheit. Solltet ihr dennoch das Bedürfnis verspüren, die Umgebung des Campingplatzes zu erkunden, dann erwarten euch zahlreiche familienfreundliche Ausflugsziele. Abwechslungsreiche Stunden erlebt ihr unter anderem im Aqualand Cap d'Adge, dem Dinosaurierpark Mèze oder der mittelalterlichen Burgenstadt Carcassonne.

Egal ob ruhig oder aktiv – das Yelloh! Village Le Sérignan Plage ist auf jeden Fall der richtige Ort für einen einmaligen Familienurlaub an der französischen Mittelmeerküste.