dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Camping La Sirène: Der „place to be“ in Südfrankreich

Am Ostrand der Pyrenäen, direkt an der spanischen Grenze, lockt das Département Pyrénées-Orientales mit seiner unvergleichbaren Schönheit. Hier verschmelzen weite Landschaften, beeindruckende Berggipfel und sehenswerte Dörfer mit den feinen Sandstränden der malerischen Mittelmeerküste zur perfekten Synthese für Naturliebhaber und Sonnenanbeter. Ein touristisches Paradebeispiel ist die Stadt Argelès-sur-Mer. Am Fuße des Albères-Massivs bietet der bekannte Badeort alles, was einen Sommerurlaub ausmacht – eine einzigartige Altstadt mit kleinen Gassen, traditionelle Märkte mit regionalen Produkten, einen sieben Kilometer langen Sandstrand und natürlich jede Menge Campingplätze. Unsere Wahl fällt diesmal auf das 5-Sterne-Feriendorf La Sirène, das seinen Gästen bereits seit 1964 unvergessliche Urlaubsmomente beschert.

Camping La Sirène

Rund 900 m vom Strand von Argelès entfernt, inmitten eines 23 ha großen Parks mit üppiger Vegetation, steht neben modernen Mobilheimen und Chalets vor allem der tropische Aquapark im Zentrum des Interesses. Zwischen Palmen, Felsen und Brücken erwartet euch die über 10.000 m² große Badelandschaft mit zwei überdachten und beheizten Swimmingpools, einer paradiesischen Lagune sowie zahlreichen Wasserrutschen und Wasserspielen für jedes Alter. Amüsant geht es auch im neuen Kids-Club bei künstlerischen und spielerischen Aktivitäten vonstatten. Außerdem sorgen die Kinderspielplätze, ein Minigolfplatz und die Bogenschießstände für abwechslungsreiche Stunden.

Selbstverständlich kommen auch Teenager und Erwachsene nicht zu kurz. Ob Animationsprogramm, Abendveranstaltungen oder sportliche Betätigung – die Devise lautet: Unterhaltung von früh bis spät. Darüber hinaus ist die Nutzung sämtlicher Angebote des gegenüberliegenden Campingplatzes L'Hippocampe bereits im Aufenthaltspreis inkludiert. So könnt ihr auf einen großen Multi-Sport-Bereich zurückgreifen und euch beim Fußball, Basketball, Handball, Beach-Soccer oder Beachvolleyball so richtig auspowern.

Camping La Sirène

Während der schönsten Zeit des Jahres will man gemeinhin auf nichts verzichten. Aus diesem Grund steht im Feriendorf der Komfort an oberster Stelle. Ein Supermarkt, ein Bazar, ein klimatisiertes Restaurant, ein Take-away-Service und eine Bar gewährleisten eine optimale Versorgung ohne weite Wege. Zudem gibt es mit dem „Sirène Beach“ einen besonders schönen Bereich am Rande des Aquaparks. Während ihr tagsüber und abends mit raffinierten Speisen und erfrischenden Cocktails verwöhnt werdet, verwandelt sich der Pub zu später Stunde zum unvermeidbaren Treffpunkt. Zwischen 14. April und 25. September habt ihr die Gelegenheit das gesamte Spektrum am La Sirène zu entdecken – wir wünschen euch viel Vergnügen.

Camping Bois Soleil: Entspannen zwischen Pinienwald und Ozean

Die Côte de Beauté zählt zu den sonnigsten Gebieten Frankreichs. Im Südwesten des Landes gelegen – genauer gesagt im Département Charente-Maritime – werden Urlauber, die nach Erholung suchen, auf jeden Fall fündig. Das sanfte Klima und die herrlichen Sandstrände gehen Hand in Hand mit geschichtsträchtigen Städten und architektonischen Reichtümern. Eine wunderbare Gegend, um endlich einmal die Beine hochzulegen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Im charmanten Badeort Saint-Georges-de-Didonne findet ihr mit dem 5-Sterne-Campingplatz Bois Soleil auch gleich die passende Unterkunft für euren Urlaub vor.

Camping Bois Soleil

Umgeben von zahlreichen kleinen Buchten, erwartet euch die 10 ha große Anlage inmitten eines schönen Pinienwaldes. Die Stellplätze, welche eine Größe von 80 bis 100 m² aufweisen, befinden sich in unmittelbarer Strandnähe. Gleiches gilt für die Mobilheime und Bungalows, die ihr für die Dauer eures Aufenthalts in unterschiedlichen Ausführungen anmieten könnt. Damit ihr auf nichts verzichten müsst, steht eine umfassende Infrastruktur bereit: Zwei Bar-Restaurants bieten euch traditionelle Speisen und verschiedene Gerichte zum Mitnehmen. Für den täglichen Einkauf gibt es zudem einen gut sortierten Supermarkt.

Sonnenbaden, Surfen oder Segeln - der direkte Zugang zum drei Kilometer langen Sandstrand macht’s möglich. Jedoch ist der Atlantik nicht die einzige Möglichkeit, um sich im Wasser auszutoben. Am Platz sorgt ein 200 m² großer Pool mit integriertem Jacuzzi und Planschbecken für Erfrischung an heißen Tagen. Altersgerechte Unterhaltung steht in der Hauptsaison im Kinderclub und im Teenclub an der Tagesordnung. Spiel und Spaß sind auch auf den Kinderspielplätzen, in der Hüpfburg und am Multisportplatz garantiert. Des Weiteren warten in den Monaten Juli und August sportliche Aktivitäten wie Wassergymnastik oder Aquabike und diverse Abendveranstaltungen auf euch.

Camping Bois Soleil

Der Fahrradverleih am Campingplatz erlaubt es, die Umgebung aktiv zu erkunden. Und hier gibt es einiges zu sehen. Die beiden Gemeinden Brouage und Pons beeindrucken mit ihren Festungsmauern sowie mit mehreren historischen Bauten. Noch näher liegt die Stadt Royan. Von der modernen Kirche Notre-Dame über die Strandpromenade Front de Mer bis hin zum denkmalgeschützten Leuchtturm von Cordouan – Royan solltet ihr gesehen haben. Hier findet ihr übrigens auch den bekannten Zoo de la Palmyre, den meistbesuchten Zoo Frankreichs.

Camping la Rivière: Ein Urlaubstraum am Ufer der Dordogne

Eine beeindruckend natürliche Landschaft erwartet euch im Naturpark Causses du Quercy im Süden Frankreichs. Denkmalgeschützte Dörfer, das bekannte Dordogne -Tal und die unberührte Natur machen die Region zu einer der schönsten im gesamten Land. Direkt am Ufer der Dordogne liegt Camping la Rivière, ein Platz von überschaubarer Größe, wo Geselligkeit und persönliche Atmosphäre im Mittelpunkt stehen. Der 3,5 ha große Park liegt im Schatten eines wunderbaren Waldes und ist somit der ideale Ort für alle Angel- und Naturliebhaber, um neue Energie zu tanken.

Camping la Rivière

Insgesamt gibt es 91 Stellplätze und 19 Mietunterkünfte, wovon 16 Parzellen und 6 Mobilheime mit ihrer einzigartigen Lage direkt am Flussufer begeistern. Wer in den Genuss dieser Stellplätze kommt, der darf sich über den direkten Zugang zur Dordogne freuen. Stichwort Dordogne: Der Fluss gehört zum weltweiten Netz der UNESCO Biosphärenreservate und bietet euch eine einmalige Flora und Fauna. Egal ob baden, angeln oder Kanu fahren – die Dordogne ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Alternativ könnt ihr das Schwimmbad im Herzen der Anlage nutzen. Rund um den beheizten Pool sorgen Palmen und Bananenstauden für tropisches Ambiente. Für kleine Wasserratten steht selbstverständlich ein eigenes Planschbecken bereit.

In der Hauptsaison versorgt euch die platzeigene Gaststätte mit einer großen Auswahl an regionalen Spezialitäten, während in der Nebensaison Gerichte à la Hähnchen und Pommes zum Mitnehmen angeboten werden. Darüber hinaus gibt es eine Bar und ein kleines Lebensmittelgeschäft für frisches Brot, Zeitungen, Angelkarten etc. Und weil ein Urlaub erst dann gelungen ist, wenn sich wirklich alle Familienmitglieder amüsieren, gibt es in der Hauptsaison ein kostenloses Animationsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Von Schatzsuchen und Kinoabenden über Volleyball und Fußball bis hin zu organisierten Kanufahrten und geführten Wanderungen – langweilig wird es am Camping la Rivière bestimmt nicht.

Camping la Rivière

Wer die Umgebung näher kennenlernen möchte, der kommt um folgende Highlights nicht herum: Die an einer Steilklippe liegende Gemeinde Rocamadour, die mittelalterliche Gemeinde Martel sowie die beiden faszinierenden Höhlen „Gouffre de Padirac“ und „Grottes de Lacave“ befinden sich allesamt im Umkreis von knapp 20 Kilometern. Wir wünschen euch einen abwechslungsreichen Aufenthalt im Département Lot.

Domaine de la Paille Basse: Ein Campingplatz mit Seltenheitswert

Zwischen Périgord und Quercy, im Département Lot, haben die alten Steine dreier mittelalterlicher Bauernhöfe in Form eines Campingplatzes zu neuem Leben gefunden. Einen Platz wie die Domaine de la Paille Basse gibt es wahrlich nur sehr selten. Auch aufgrund der einzigartigen Lage. Auf einem Hügel, inmitten eines weitläufigen Waldes, fügt sich die ländliche Architektur der Gebäude hervorragend in die unberührte Naturlandschaft ein. Ruhesuchende Personen werden keinen Ort finden, der sich besser für einen erholsamen Urlaub eignet als dieser 4-Sterne-Campingplatz in Souillac.

Domaine de la Paille Basse

Die Ausstattung auf dem vollständig restaurierten Areal kann sich sehen lassen. Parzellierte Stellplätze findet ihr mit oder ohne Stromanschluss sowie mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüssen vor. Darüber hinaus könnt ihr verschiedene Mobilheime und Zelte mieten. Besonders schön sind die Coco Sweet Glamping Zelte, die mit einer Wohnfläche von 16 m² und luxuriöser Ausstattung überzeugen. In Sachen Verpflegung wählt ihr zwischen einem traditionellen Restaurant, einem Take-away-Service mit Snacks, einer Crêperie im Poolbereich, einer Bar mit Terrasse und einem Shop für Brot und weitere Artikel des täglichen Bedarfs.

Trotz der ruhigen Atmosphäre kommen Spaß und Unterhaltung keinesfalls zu kurz. Das Schwimmbad sorgt mit drei Pools und vier Rutschbahnen für gute Laune an warmen Sommertagen. Sportlich geht es hingegen auf dem Volleyballplatz, dem Fußballfeld, zwei Tennisplätzen und zwei Boulefeldern zur Sache. Für kleine Campinggäste stehen drei Spielplätze, eine Minifarm und ein Spielraum mit Tischfußball, Videospielen, Pinball etc. zur Verfügung. Im Juli und August wartet außerdem ein kreatives Animationsprogramm auf alle Kinder und Jugendlichen. Im gleichen Zeitraum erfreuen sich die Nachtschwärmer unter euch an der platzeigenen Diskothek.

Domaine de la Paille Basse

Die Region gilt als bevorzugtes Reiseziel für Genießer. Neben der grünen Landschaft sind es vor allem schwarze Quercy-Trüffel und dunkle, schwere Rotweine, die dem Gaumen Freude bereiten. Natürlich gibt es davon abgesehen noch mehr zu entdecken. Zum Beispiel der 30 Kilometer entfernte Wallfahrtsort Rocamadour, der an einem Kalkfelsen hängend den Cañon de l'Alzou majestätisch überragt. Des Weiteren zu empfehlen: die faszinierende Höhle „Schlund von Padirac“ und das malerische Dorf Carennac, das mit etlichen mittelalterlichen Bauten beeindruckt. Ein außergewöhnlicher Campingplatz, eine außergewöhnliche Landschaft und etliche außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten – da bekommt man sofort Lust auf einen Urlaub im Département Lot.

Camping l’Arquet – La Côte Bleue: Eine Oase der Erholung

Im Süden Frankreichs erstreckt sich die Côte Bleue auf einem Abschnitt von knapp 22 Kilometern. Die bemerkenswerte Landschaft ist dabei geprägt von dichten Pinienwäldern, zauberhaften Felsküsten, romantischen Buchten und feinen Sandstränden. Abgerundet wird das großartige Urlaubserlebnis durch den kulturellen Reichtum der Städte Martigues, Aix-en-Provence und Marseille. An der Mittelmeerküste, in ruhiger und unberührter Umgebung, befindet sich der 2014 komplett renovierte 4-Sterne-Campingplatz Camping l’Arquet – La Côte Bleue. Im Schatten großer Kiefern wird die entspannte und familiäre Atmosphäre bei jedem Atemzug spürbar. Für uns Grund genug, um diesen Platz etwas näher zu betrachten.

Pool am Camping l’Arquet – La Côte Bleue

Bei 190 Stellplätzen und 80 Mietunterkünften sollte wirklich für jeden das Passende dabei sein. Ob schattig, halbschattig oder sonnig – die Parzellen für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte präsentieren sich vielseitig. Gleiches gilt für die Mobilheime, welche in verschiedensten Größen und Ausführungen zur Auswahl stehen. Wie neuwertig die Infrastruktur noch ist, offenbart der herrliche Swimmingpool im Herzen der Anlage. Der 560 m² große Infinity-Pool mit Kinderbecken und Whirlpool ist ein absoluter Traum, denn er gewährt euch vom Wasser aus einen unvergleichbaren Ausblick auf das Mittelmeer. Direkt am Pool befindet sich auch das Restaurant mit Bar. Eine abwechslungsreiche Speisekarte, zahlreiche Gerichte zum Mitnehmen und eine wunderbare Terrasse mit Panoramablick aufs Meer – hier verweilt man liebend gerne.

Restaurant am Camping l’Arquet – La Côte Bleue

Wenn ihr nicht gerade im Pool relaxt, dann lässt sich die Zeit bestens auf der Boccia-Bahn oder den drei Kinderspielplätzen vertreiben. In den Monaten Juli und August trägt das Animationsteam mit spannenden Aktivitäten für Kinder und Erwachsene zur Unterhaltung bei. Alle, die das tiefblaue Mittelmeer nicht nur aus der Ferne bewundern wollen, lädt der 400 Meter entfernte Strand von Verdon zum gepflegten Sonnenbaden ein. Kulturaffine Camper werden sich in der Region ebenfalls wohlfühlen. Die Kanäle von Martigues, die Prachtmeile Cours Mirabeau in Aix-en-Provence oder die Basilika Notre-Dame de la Garde in Marseille – sehenswerte Ziele gibt es zur Genüge. Und das Beste daran: Die drei Städte liegen im Umkreis von lediglich 50 Kilometern, also ideal für einen Tagesausflug. Wir wünschen euch einen abwechslungsreichen Urlaub an der Blauen Küste.

Domaine La Yole Wine Resort: Ein Campingplatz für jedermann

Wer während seines Frankreichurlaubs große Stücke auf eine gelungene Kombination aus Natur, Kultur und Mittelmeer-Feeling hält, dem sei das Département Hérault empfohlen. Ein Küstengebiet, welches gesäumt von langen Sandstränden zum Entspannen einlädt, aber genauso für historische Dörfer und Städte steht. Das Hinterland mit seinen bewahrten Landschaften erweist sich zudem als reizvolles Terrain für Naturliebhaber. Als Camper habt ihr ebenfalls eine große Auswahl. Dieses Mal stellen wir euch die Domaine La Yole Wine Resort in Vendres vor. Der 5-Sterne-Campingplatz beeindruckt nicht nur durch seine ruhige Lage, sondern genauso durch seine vielfältige Infrastruktur.

Domaine La Yole Wine Resort

Auf dem großzügigen Areal in schattiger Lage erwarten euch Stellplätze in den Ausführungen „Standard“ (80 bis 100 m²) und „Komfort“ (120 m² mit privater Sanitäranlage). Alle Stellplätze verfügen über Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse. Des Weiteren könnt ihr Mobilheime, Bungalows und Luxuszelte in verschiedenen Varianten für die Dauer eures Aufenthalts mieten. In Sachen Verpflegung ist das Angebot wahrlich überragend. Neben zwei Restaurants und einem Schnellimbiss gibt es zwei Bars, eine Eisdiele, einen Supermarkt, eine Bäckerei, ein Zeitungsgeschäft und einen eigenen Weinkeller. Domaine La Yole ist bereits seit 1771 als Weinerzeuger bekannt und ist somit ein heißer Tipp für Weinliebhaber und solche, die es noch werden möchten. Ob Chardonnay, Cuvée oder Cartagène – hier findet jeder Gaumen den richtigen Tropfen.

Den Mittelpunkt der Anlage markiert zweifelsohne der wunderbare Wasserpark. Auf 1.000 m² warten beheizte Pools und neuen Wasserrutschen auf badefreudige Camper. Die neue 9,5 m hohe Rutsche sticht dabei eindrucksvoll hervor. Wer den feinen, warmen Sand am Mittelmeer bevorzugt, der wird in einer Entfernung von rund 300 m fündig. Am Platz sorgt zudem die Gamezone mit Karussell, Mini-Kart-Bahn, Katapult, Minigolf und Videospielen für Rummelplatz-Atmosphäre. Das Leuchten in den Augen eurer Kinder wird zusätzlich durch das abwechslungsreiche Animationsprogramm sowie die zauberhafte Farm mit Kaninchen, Hühner und Ziegen entfacht.

Domaine La Yole Wine Resort

Doch das ist noch nicht alles. Zwei Tennisplätze, ein Multisportplatz und diverse Aktivitäten wie Zumba, Bogenschießen, Fechten oder Gymnastik halten euch selbst im Urlaub topfit. Direkt neben dem Campingplatz befindet sich außerdem ein spektakulärer Abenteuerseilpark, der sowohl Anfängern als auch Experten passende Parcours und Workshops anbietet. Es gibt also jede Menge zu erleben am Domaine La Yole Wine Resort – wir wünschen euch einen spannenden Aufenthalt.

Camp du Domaine: Ein Campingplatz mit sagenhaftem Meerblick

Wieder einmal führt uns ein Campingplatz an die wunderschöne Côte d’Azur. Auf einem bewaldeten Hügel, mit direktem Zugang zum feinkörnigen Sandstrand, liegt der 5-Sterne-Campingplatz Camp du Domaine. Eine traumhafte Anlage, die sich über 45 ha Land erstreckt und neben der uneingeschränkten Sicht auf das blau schimmernde Mittelmeer auch erholsame Stunden unter schattenspendenden Pinien gewährt. Ob mit eigenem Wohnwagen, Wohnmobil, Zelt oder in einem der zahlreichen Mietobjekte – in Bormes-les-Mimosas stehen die Zeichen von April bis November voll und ganz auf Familienurlaub.

Sandstrand am Camp du Domaine

Einige der Stellplätze befinden sich inmitten der üppigen Vegetation, andere wiederum liegen in unmittelbarer Nähe zum Strand und begeistern mit ihrem tollen Ausblick auf das Meer und die vorgelagerten Inseln. Der Großteil der Parzellen verfügt über Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss. Natürlich dürfen auch Mietunterkünfte nicht fehlen. In herrlicher Lage am Meer warten die vollständig ausgestatteten Bungalows und Mobilheime auf urlaubsreife Mieter.

Mietunterkünfte am Camp du Domaine

Im Zentrum des Campingareals findet ihr einen gut sortierten Supermarkt, eine Bäckerei sowie einen Bazar mit Zeitungen, Strand- und Campingartikeln. Für das leibliche Wohl sorgen zwei Restaurants: Einerseits das L’Oustaou mit seiner abwechslungsreichen Speisekarte und andererseits das Bar-Restaurant du Domaine mit leckeren Tagesgerichten, Eis und Cocktails. Zusätzlich werden im Club House neben den Tennisplätzen Getränke und italienisches Eis serviert.

Unterhaltsame Freizeitangebote sind ebenfalls in Hülle und Fülle vorhanden. Im Mini-Club stehen kreative und sportliche Aktivitäten am Programm, während der große Spielplatz mit Seilzirkus, Schaukeln und Rutschen begeistert. Und auch sportbegeisterte Camper haben die Qual der Wahl. Ob Windsurfen und Wasserski am Strand, Fußball und Pétanque auf den Sportplätzen oder Tennis auf einem der sechs Courts – Bewegung steht hier im Vordergrund.

Spiel und Spaß am Camp du Domaine

Um euch die verborgenen Schätze und kulturellen Highlights der Côte d’Azur näherzubringen, organisiert das Team vom Camp du Domaine geführte Ausflüge. Bekannte Ziele wie Monaco, Saint-Tropez, Grasse oder die Felsbuchten von Cassis sollten ein fixer Bestandteil eures Aufenthalts sein. Zudem ist die Insel Port-Cros, die dem Campingplatz direkt gegenüberliegt, stets einen Besuch wert. Der 1963 gegründete Nationalpark Port-Cros erlaubt es euch, die umwerfende Naturschönheit der Insel ausgiebig zu genießen.

Camping Arinella Bianca: Korsische Romantik zwischen Meer und Bergen

Die Insel Korsika gehört zweifellos zu den schönsten Urlaubszielen Frankreichs. Besonders vielfältig präsentiert sich dabei die Ostküste Korsikas. Hier erwartet euch die bekannte Costa Serena mit einer einzigartigen Komposition aus hellen Sandstränden, mittelalterlichen Bergdörfern und wundervollen Lagunenseen. Klingt nach einem herrlichen Fleckchen Erde, um einen erholsamen Urlaub in der Natur zu verbringen oder?! Rund fünf Kilometer vom Ort Ghisonaccia entfernt lockt Camping Arinella Bianca mit seiner tollen Lage direkt am türkisfarbenen Mittelmeer. Sonnenbaden, Schwimmen oder diverse Wassersportarten wie Wasserski und Tauchen – die Möglichkeiten sind enorm umfangreich.

Camping Arinella Bianca

Jedoch hält auch die Umgebung einiges für ihre Besucher bereit. Als lohnenswerte Ausflugsziele gelten beispielsweise das historische Aléria, die Hauptstadt Ajaccio, das malerische Bergdorf Ghisoni sowie die Hafenstädte Bonifacio, Bastia und Calvi. Natürlich bieten sich in der Natur ebenfalls diverse Freizeitaktivitäten an; von anspruchsvollen Wanderungen über abwechslungsreiche Mountainbiketouren bis hin zu abenteuerlichen Kletterrouten. Und weil die Landwirtschaft auf Korsika eine zentrale Stellung einnimmt, solltet ihr euch auf keinen Fall die traditionellen Märkte entgehen lassen. Hier könnt ihr euch an regionalen Spezialitäten wie frischen Früchten, erstklassigen Weinen und typischen Käsedelikatessen (z.B. Brocciu) erfreuen.

5-Sterne-Camping mit allem Drum und Dran

Der Campingplatz selbst liegt auf einem parkähnlichen Gelände und ist mit verschiedensten Baumarten bewachsen. Die Stellplätze sind mindestens 80 m² groß und mit Stromanschlüssen ausgestattet. Außerdem stehen unterschiedliche Mobilheime und Bungalows zur Auswahl. Die Mobilheime verfügen über eine eigene Klimaanlage und sind für vier bis acht Personen konzipiert. Die optimale Versorgung am Platz wird durch das Restaurant, die Bar, den Supermarkt und einen Souvenirladen gewährleistet. Für Stimmung sorgt das Animationsteam, das euch tagsüber mit Aerobic, Aqua-Gym und Beachvolleyball in Schwung bringt, während abends unterhaltsame Shows in den Mittelpunkt rücken. Kinder ab vier Jahren vergnügen sich im Miniclub und selbst für jugendliche Camper werden altersgerechte Aktivitäten angeboten. Ein weiteres Highlight ist die große Poolanlage mit mehreren Swimmingpools, unter anderem der traumhaft schöne Wellnesspool (Zutritt ab 18 Jahren). Wer noch ausgiebiger relaxen möchte, der wird sich im Spa-Bereich mit Hamam, Whirlpool und Massagen bestens aufgehoben fühlen.

Camping Arinella Bianca

Die Costa Serena ist hervorragend geeignet, um einen erholsamen, naturnahen Urlaub zu verbringen und dabei Land und Leute näher kennenzulernen. Übrigens: Camping Arinella Bianca ist in der dieser Saison von 15. April bis 7. Oktober geöffnet. Wir wünschen euch einen sonnigen Aufenthalt auf Korsika.

Les Méditerranées: Fünf Sterne, drei Feriendörfer, eine Traumkulisse

Rund 50 km von Montpellier entfernt, findet ihr mit Marseillan einen Fischerort, der sich in den vergangenen Jahren über sämtliche Grenzen hinweg einen Ruf als Feriendestination aufgebaut hat. Umrahmt von herrlichen Weinbergen gibt es gleich mehrere charakteristische Merkmale, die den Ort im Département Hérault auszeichnen. Einerseits der mediterran angehauchte Ortskern. Von kleinen, romantischen Gassen durchzogen, werden euch kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Saint Jean-Baptiste, das Theater Henri Maurin im italienischen Stil und die älteste Mariannen-Statue Frankreichs geboten. Andererseits das zur Gemeinde gehörende Seebad Marseillan-Plage. Hier tummeln sich wunderbare Sandstrände und erstklassige Campingplätze. So zum Beispiel die drei Feriendörfer von Les Méditerranées, die direkt an der französischen Mittelmeerküste liegen.

Strand von Marseillan-Plage

5-Sterne-Camping Charlemagne

Nur 200 m vom großen Sandstrand entfernt, sorgt vor allem der große Wasserpark des Campingplatzes mit Planschbecken und Wasserrutschen für einen unterhaltsamen Aufenthalt. Weitere Stimmungsgaranten sind die Kinderspielplätze, Sportturniere, Kinder- und Jugendclubs sowie das Animationsprogramm für alle Altersgruppen. Ruhe und Erholung sind hingegen im Hallenbad mit Wellnessbereich angesagt. In Sachen Unterkunft habt ihr mehrere Optionen: Entweder ihr entscheidet euch für einen Stellplatz mit Stromanschluss oder ihr wählt aus dem großen Angebot an unterschiedlichen Mobilheimen und Cottages.

Camping Charlemagne 

5-Sterne-Camping Nouvelle Floride

Der direkte Zugang zum feinen Sandstrand ist mit Sicherheit einer der zentralen Vorzüge des Campingplatzes. Egal ob Schwimmen, Sandburgbauen oder Beachvolleyball – hier lässt es sich leben. Ein Abstecher zur Strandbar ist ebenfalls zu empfehlen, denn es gibt doch nichts Schöneres, als kühle Cocktails an heißen Tagen zu schlürfen. Auf die Wasserratten unter euch wartet zudem ein herrlicher Wasserpark mit drei Pools, Wasserrutschen und Planschbecken. Auch am Nouvelle Floride habt ihr die Wahl zwischen schattigen Stellplätzen und komfortablen Chalets.

Camping Nouvelle Floride

5-Sterne-Camping Beach Garden

Ein Naturcampingplatz mit direktem Zugang zum Strand von Marseillan. Ob Stellplatz im Grünen, Chalet nahe dem Naturschutzgebiet, Hütte am Strand oder Cottage inmitten üppiger Vegetation – jeder findet seine individuelle Traumunterkunft. Zur weiteren Ausstattung des Platzes zählen ein schöner Wasserpark, ein beheizter Innenpool mit Wellnessbereich (Spa, Sauna, Massagen etc.) und das Restaurant „Le Bistro“. Die einfache, aber raffinierte Küche wird ergänzt durch das gemütliche Ambiente und die Terrasse, welche euch einen großartigen Ausblick auf das Mittelmeer gewährt.

Camping Beach Garden

Übrigens: Egal, für welches der Feriendörfer ihr euch entscheidet, als Gast von Les Méditerranées habt ihr stets Zugang zu den Wasserparks und Freizeitprogrammen aller drei Anlagen.

Camping La Brande: 5-Sterne-Camping auf der Insel Oléron

Wenn ihr auf der Suche nach einem ganz speziellen Urlaubsziel in Frankreich seid, dann ist die Insel Oléron definitiv das richtige für euch. Frankreichs zweitgrößte Insel präsentiert sich enorm vielfältig. Einerseits ist die sogenannte „Mimoseninsel“ geprägt durch lange Sandstrände, malerische Kalkfelsenküsten und traditionelle Austernhäfen. Andererseits dominieren schöne Moorgebiete, weite Wälder und charmante kleine Dörfer das Landschaftsbild.

Um den Reiz Olérons zu entdecken, muss das Festland zunächst über eine drei Kilometer lange Brücke verlassen werden. Bereits im Süden der Insel findet ihr mehrere Campingplätze vor, wobei Camping La Brande eindeutig hervorsticht. In herrlicher Küstenlage – bei Flut sogar direkt am Meer – punktet die 5-Sterne-Campinganlage durch natürliches Ambiente und hohe Qualität. Deshalb wurde sie kürzlich auch mit dem Gütesiegel „Qualité Tourisme“ und dem Umweltsiegel „Ecolabel Européen“ ausgezeichnet.

Camping La Brande

Mehr Platz, mehr Komfort und mehr Spaß

Mit einer Fläche von ca. 125 m² bieten euch die 139 Stellplätze genügend Freiraum. Als Alternative dienen die komfortablen Chalets und Mobilheime, die in unterschiedlichen Größen zur Verfügung stehen. Natürlich braucht ihr euch um die nötige Verpflegung keine Sorgen zu machen, denn im Restaurant La table de Jo und in der Bar La Brande werdet ihr täglich mit schmackhaften Speisen, ausgiebigem Frühstück und leckeren Cocktails verwöhnt. Eine Einkaufsmöglichkeit ist ebenfalls vorhanden. Hier könnt ihr lokale Produkte, Brot, Eis und deutsche Zeitungen erwerben.

Während der warmen Jahreszeit zieht das teilweise überdachte Schwimmbad mit zwei Becken, Jacuzzi und 42 m langer Wasserrutsche die gesamte Aufmerksamkeit der Gäste auf sich. Dabei sollten die übrigen Unterhaltungsangebote jedoch keinesfalls vergessen werden. Bei Aktivitäten wie Bogenschießen, Bowling, Tennis oder Minigolf bleibt keine Zeit für schlechte Laune. Um die Natur und Tradition der Insel näher kennenzulernen, werden außerdem regelmäßige Wanderungen, Fahrradausflüge und Kanufahrten angeboten. Auf alle kleinen Camper warten ein Spielplatz und ein Animationsprogramm mit lustigen Spielen, Veranstaltungen und vielen weiteren Überraschungen.

Fort Boyard

Auf keinen Fall solltet ihr euch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel Oléron entgehen lassen, denn hier erwarten euch einige geschichtsträchtige Bauwerke. Freut euch auf die denkmalgeschützte Zitadelle Château-d’Oléron, den charakteristischen Leuchtturm Phare de Chassiron oder die berühmte Befestigungsanlage Fort Boyard, die imposant aus dem Atlantik ragt. Zwischen 1. April und 5. November stellt Camping La Brande den perfekten Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour dieser außergewöhnlichen Insel dar – wir wünschen euch viel Vergnügen.