dieser Campingführer lebt!

Neues rund um den Campingführer und Camping

Camping Unterwegs mit Caravan Camping und Campingplatz am See und in den Bergen Camping Stellplatz für Wohnwagen am See

Schweiz: Der Westen und sein Reize – Teil 2

Nachdem der erste Teil unserer virtuellen Schweiz-Erkundungstour den Osten beleuchtet hat, widmen wir uns diesmal dem Westen. Vom Vierwaldstättersee geht unsere Reise zuerst in den Nord-Westen durch den Aargau nach Basel. Anschließend sehen wir uns die Campingmöglichkeiten um Bern an, kommen in die höchsten Gebiete der Schweiz und erkunden schließlich den französischen Part bis zum Lac Léman.

Vom Aargau bis ins Dreiländereck

Wer aus dem Herzen der Schweiz Richtung Nordwesten unterwegs ist, der findet sich bald im Aargau wider. Die Region ist geschichtsträchtig und durchzogen von Burgen wie der Lenzburg. Als grüne Schatzkammer wird der Jurapark Aargau bezeichnet. Dieser Naturpark mit seinen sattgrünen Hügeln und seltenen Arten kann bestens beim Camping auf einem der leider wenigen Campingplätzen dieser Gegend genossen werden. Richtung Basel, der Stadt direkt im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich, geht es am besten den Rhein folgend. Hier findet man entlang der Landesgrenze vereinzelt Campingplätze direkt am Fluss. Ein Ausflug in die Innenstadt von Basel ist durchaus empfehlenswert. Die Kombination aus mittelalterlichem Flair auf der einen und moderner Kunst auf der anderen Seite füllt mit Leichtigkeit einen Urlaubstag.

Basel am Rhein / Copyright by Switzerland Tourism

Die Hauptstadt mit „Heide“-Charme

Die Umgebung der Hauptstadt der Schweiz – Bern – kann getrost als alpine Bilderbuch-Landschaft bezeichnet werden. Bern wirkt eher verträumt als pulsierend und ist daher ideal für einen erholsamen Urlaub. Rundum die Hauptstadt erstrecken sich die Möglichkeiten zum Campen in der bezaubernden Landschaft der Schweizer Berge. Wanderer, Mountainbiker und Badenixen sind im Berner Oberland genau richtig. An den Ufern des Thunersees und des angrenzenden Brienzersees sowie im dazwischen liegenden Interlaken finden Camper ausreichend Möglichkeiten die sprichwörtlichen Zelte aufzuschlagen. Das Besondere an dieser Gegend ist die Nähe der etwas kühlen Seen zu den massiven Gebirgszügen der Berner Alpen. So beeindruckt der Blick vom Thunersee aus in Richtung der namhaften Gipfel wie Jungfrau, Eiger oder Mönch. Besonders toll für Bergfexe ist die große Anzahl der Campingplätze direkt in den alpinen Regionen.

 Berner Oberland / Copyright by Switzerland Tourism

Die großen Namen der Schweizer Bergwelt

Südlich des Berner Oberlands und der Berner Alpen beginnt die imposanteste Landschaft der Alpen überhaupt. Im Wallis sind 4.000er keine Seltenheit und markante Gipfel erfreuen Kletterer und die wilde Vegetation Naturliebhaber. Weisshorn, Matterhorn, Dufourspitze oder Dom sind nur einige der insgesamt 41 Viertausender in den Walliser Alpen. Hier beginnt auch die Mont-Blanc-Gruppe, die süd-westlich den höchsten Gipfel der Alpen, den Mont Blanc in Frankreich, stellt. Die gesamte Berglandschaft kann hier sehr gut von Campingplätzen aus erkundet werden. Von diesem Part der Schweiz gelangt man über gut ausgebaute Straßen und Autobahnen in den Westen der Schweiz. Für die Benutzung der Autobahn muss eine Vignette geklebt werden. Diese ist um 40 CHF (Stand 2015) erhältlich und 14 Monate gültig. Gut beraten ist man auch, wenn man auf die Geschwindigkeit achtet. Die Strafen für Übertretungen sind äußerst hoch und es gibt viele Kontrollen.

Das Matterhorn / Copyright by Switzerland Tourism

Zum Abschied ein Sprung in den Genfer See

Wer die Reise durch die Schweiz von Ost nach West antritt, wird aller Voraussicht nach in der Gegend um Genf dieses faszinierende Land verlassen. Dabei ist noch einmal ein See im Mittelpunkt des touristischen Geschehens – der Genfer See oder in Französisch „Lac Léman“. Der Kanton Waadt, der fast vollständig den Genfer See auf Schweizer Seite umfasst, ist hier noch einmal Aushängeschild für die französische Schweiz. Eine abwechslungsreiche Landschaft vom großen Neuenburgersee über die flachen Gebiete hin zu den Ausläufern der Alpen mit über 3.000 Meter hohen Gipfel stehen den Campern hier offen. Entlang der Seen gibt es viele Campingplätze und Freizeitmöglichkeiten. Die Städte Lausanne, Montreux und Genf gehören zu den bekanntesten Städten der westlichen Schweiz und bieten ein bereits sehr mildes Klima. Badefreuden werden hier genauso erfüllt wie kulturelle Ansprüche und es gibt vielzählige Angebote sich aktiv zu betätigen.

Lausanne am Genfer See / Copyright by Switzerland Tourism

Nach einem überblicksmäßigen Streifzug durch die Schweiz mit ihren vielen Eigenheiten kann man den Wunsch in das Campingfahrzeug einzusteigen kaum unterdrücken. Vor allem als Freund der See-Berg-Kombination kann man die Schweiz als Top-Reiseziel bezeichnen. Also, viel Spaß bei den Eidgenossen!

Familiencamping in der Rheinlandschaft beim Bodensee

Wenn man erkennt, dass eine Familie hinter einem Campingplatz steckt, dann wird Camping ganz schnell zu etwas Besonderen. Im Schweizerischen Eschenz findet man genau so einen Campingplatz, den Camping Hüttenberg.

Von der Erhebung sieht man auf den Rhein und den Untersee, es ist ruhig und es fehlt an Nichts. Wer am Campingplatz der Familie Meier Urlaub macht, der kann das Leben in vollen Zügen genießen. Rundum erstreckt sich die äußerst attraktive und für Radfahrer und Wanderer gut aufgeschlossene Landschaft um den Bodensee. Die Rheinfälle bei Schaffhausen sind ein besonderes Naturspektakel und die mittelalterliche Grenzstadt Konstanz ist ein sehr empfehlenswerter Ausflugsort. Die Schifffahrt zwischen Konstanz und Schaffhausen ist dementsprechend ein Highlight am Untersee. Wer mit dem Fahrrad die Gegend erkundet, der findet vor allem liebliche Dörfer und gutes Essen. Das Ortszentrum von Eschenz ist nur 2 Kilometer vom Campingplatz entfernt und bietet alles für einen idyllischen Tag am Bodensee.

k-20130622-Terrasse01

Wer bei den Meiers zu Besuch ist, der findet genau das vor, was einen guten Campingplatz ausmacht. 60 parzellierte und unparzellierte Stellplätze mit Stromanschluss und teilweise Aussicht auf den See sorgen für echtes Camperfeeling. Die Sanitäranlagen sind bestens ausgestattet und lassen keine Wünsche offen. Mit Bistro, Gasdepot und Selbstbedienungsladen ist all das vorhanden, was zu einem gelungenen Campingaufenthalt benötigt wird. Auch das Freizeitangebot kann sich sehen lassen. Ein Schwimmbad und ein Kinderplanschbecken ersparen den Weg zum See und für die kleineren Camper wird mit einem Kinderspielplatz und einem Jugendraum ein passendes Angebot geschaffen. Eine Tischminigolf-Anlage, ein Tischtennistisch, Boccia und weitere Spielmöglichkeiten für Kinder lassen Langeweile nicht einmal bei Schlechtwetter aufkommen. Passend zur außergewöhnlichen Landschaft sind die Miet-Unterkünfte am Camping Hüttenberg ebenso außergewöhnlich. Besonders die PODhouses stechen mit ihrer Optik heraus. Auch die Bungalows und Miet-Wohnwagen bieten hohen Komfort für einen Aufenthalt am Camping Hüttenberg.

k-hüttenberg_pod5

Einen Eindruck über die Qualität des Campingplatzes bieten die Kommentare auf Facebook, Google+ und die hervorragenden Bewertungen auf Camping.Info. Wer die Bodensee-Region rund um den Untersee erkunden will, der schlägt seine Zelte auf dem Camping Hüttenberg genau am richtigen Ort auf.

Vielseitiger Campingurlaub an der Volkacher Mainschleife

In Bayern stellt die Umgebung der Mainschleife ein lohnenswertes Urlaubsziel dar. Die schöne Natur des Frankenlandes wartet nur darauf, entdeckt zu werden. Auch darüber hinaus gibt es viel zu erleben. So begeistert das Städtchen Volkach mit dem Flair seiner historischen Altstadt. Unmittelbar am Main gelegen ist der Campingplatz Ankergrund als Standpunkt für Camper bestens geeignet. Von hier lassen sich viele tolle Aktivitäten und Ausflüge unternehmen.

Das Freizeitangebot in und um Volkach bietet Abwechslung für alle Altersgruppen. Der Main lädt dazu ein, die Gegend vom Wasser aus zu betrachten - ob in Form einer organisierten Schiffsfahrt oder auf eigene Faust mit dem Motorboot. Für diese Zwecke ist der platzeigene Bootsanleger mit Slipanlage besonders praktisch. Dank des großen Netzes angelegter Wege eignet sich die Gegend zudem hervorragend für Wanderungen und Radtouren. Besonders attraktiv sind auch die umliegenden Weinberge und die Winzerorte der Weininsel. Hier können Genießer in aller Ruhe die lokalen Tropfen probieren, etwa auf einem der traditionsreichen Weinfeste. Für Tagesausflüge bieten sich Würzburg oder Schweinfurt an; beide in einer halben Autostunde erreichbar. Kinder werden zudem die nahegelegenen Spielplätze und Schwimmbäder sowie das Freizeitland Geiselwind zu schätzen wissen.

Niclas Boot-494

Am Campingplatz Ankergrund stehen sowohl ein Volleyball- als auch ein Fußballfeld sowie Tischtennisplatten und Spielplätze zur Verfügung. Auf dem schönen von Bäumen durchzogenen Wiesengelände lässt es sich wunderbar entspannen. Der Platz besteht aus 150 Stellplätzen mit einer Größe von 100 bis 140 Quadratmetern. Einige der Plätze sind Komfort- und Premium-Stellplätze, die zum Teil in erster Reihe am Mainufer liegen. Was den familienbetriebene Campingplatz Ankergrund weiter auszeichnet, ist das hohe Maß an Sauberkeit. Das gilt für die modernen, 2014 eröffneten und nach 5 Sterne Richtlinien erbauten Sanitäranlagen ebenso wie für den Rest des gepflegten Geländes. Der gut sortierte Shop bietet Lebensmittel, Wein und andere Einkaufsartikel. Im gemütlichen Biergarten kommen regionaltypische Brotzeiten auf den Tisch. Ein großes Gastronomie-Angebot liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

Titel Ankergrund-494

Natur, Erholung, Action und Genuss liegen an der Mainschleife dicht beieinander. Bis Mitte Oktober empfängt der Campingplatz Ankergrund große und kleine Camper, die sich auf einen gelungenen Bayern-Urlaub freuen dürfen.

Campen in den malerischen Buchten von Rovinj

Südlich vom Limski-Kanal an der istrischen Westküste liegt Rovinj. Mit seiner malerischen Lage und dem historischen Stadtkern auf einer Halbinsel ist der Ort vielen ein Begriff. Glücklicherweise gibt es in der Nähe der mediterranen Stadt einen Campingplatz, der die Schönheit dieser Region gut wiedergibt.

Wenn man die Küste mit dem Boot in Richtung Süden abfährt, dann entdeckt man eine Bucht nach der anderen die allesamt traumhafte Strände bieten. Nach wenigen Kilometern trifft man auf den Campingplatz Polari, der ebenso in einer malerischen Bucht liegt. Hier kommt alles zusammen, das man sich bei einem Campingurlaub in Istrien erwartet. Viel  Natur und mediterrane Vegetation, saubere Kiesstrände und reines Wasser, gute Infrastruktur am Campingplatz und sogar eine kleine natürliche Insel vor der Bucht. Ein Schlauchboot mitzubringen kann also nicht schaden. Das Highlight am Campingplatz ist sicher der zwei Kilometer lange Strand und die Stellplätze direkt am Meer. Am Areal verteilt finden Camper dazu alles um den traumhaften Ort nicht verlassen zu müssen. Dazu gehören Restaurants, Bars, ein Supermarkt und alle möglichen Freizeiteinrichtungen. Süßwasserpools mit Liegebereiche ergänzen das Bade-Angebot am Platz. Der Campingplatz Polari gehört zur Maistra Gruppe, die sich durch ein hochwertiges Campingangebot in Rovinj und Vrsar auszeichnet.

Campingplatz Polari-494

Camper erwarten hier modernste Sanitäreinrichtungen in 13 Gebäuden und ein umfangreiches Sport- und Unterhaltungsprogramm. Direkt am Campingplatz befinden sich eine Surfschule inklusive Surfbrettverleih und ein Beachvolleyballplatz. In der Nähe kann man Tennis, Fußball oder Basketball spielen, mit Jet-Skis fahren oder Parasailing. Bei den vier- bis 11-Jährigen sorgt ein Mini Club von Sonntag bis Freitag für Unterhaltung. Für je zwei Stunden am Vor- und Nachmittag sind die Kleinen dann bestens mit Aktivitäten versorgt. Am Campingplatz können die Gäste das ganze Camping-Spektrum buchen. Sowohl unparzellierte Sandplätze mit Stromanschluss sind vorhanden, als auch Superior Stellplätze mit Wasseranschluss, Drainage und teilweise mit freier Sicht zum Meer. Mobilheime in verschiedenen Ausführungen und ein Camper Stop für Reisemobile runden das Angebot ab.

Campingplatz Polari (3)-494

Rovinj mit seiner Umgebung steht für das ursprünglich natürliche Istrien, wie es sich vor allem Camper wünschen. Mit dem Campingplatz Polari wird genau dieses Bild eines perfekten Campingurlaubs in Kroatien vervollständigt.